Ortsring Eil e.V. zu Gast in der Bäckerei Hardt

Am 17. Januar 2017 besichtigte der Ortsring Eil mit einer großen Besuchergruppe die Bäckerei Hardt in Porz.

Pünktlich um 09:30 Uhr wurden wir in der Bäckerei Hardt von Bäckermeister Franzen und von Frau Heinke, der Chefin der Bäckerei, begrüßt. Für einige Teilnehmer war der frühe Beginn durchaus ungewöhnlich. Für einen Bäcker schon ziemlich spät, wie Herr Franzen aus eigener Erfahrung berichten konnte. Mitten in der Nacht beginnt ein Bäcker mit der Arbeit, damit wir alle zum Frühstück frische Brötchen und Brot zur Verfügung haben.

 

   
Herr Franzen hatte sich für die Besichtigung wieder einiges einfallen lassen. Mit Bäckermützen ausgestattet ging es für die Besucher gleich richtig an die Arbeit. Zunächst wurde unter Anleitung des Meisters der Teig vorbereitet und in eine große Rührschüssel gegeben, um den Teig tüchtig zu kneten. Dann hatten alle Besucher die Gelegenheit aus dem fertigen Teig Brote zu formen, dann nochmal per Hand den Teig zu kneten, damit dieser richtig entspannen kann, um diesen dann in die bemehlten Körbchen zu legen, um zu gehen.

„Loss m’r laache“ – Puppensitzung 2017

Die Premiere der diesjährigen Puppensitzung ist gestern über die Bühne gegangen: Zwar sind alle Karten ausverkauft – für das breite Publikum gibt es am 21. Februar aber sowohl eine Vorführung auf Großleinwand auf dem Eisenmarkt (ab 16 Uhr) als auch einen Live-Stream von RTL-West (ab 19 Uhr). Die Sitzung wird erstmals von RTL aufgezeichnet, nachdem der WDR die langjährige Übertragung im Fernsehen aus Kostengründen nicht mehr übernehmen wollte.

Puppensitzung 2017

Foto: porzerleben.de

„Loss m’r laache“ bietet Karneval für Alle, für Alte und Junge, für Traditionalisten und Comedy-Fans, Vereinskarnevalisten und Individualisten, für Kölner und (mit sprachlicher Einschränkung) Nicht-Kölner. Der Schauplatz „Mählwurms Pitter“ zeigt uns die „kölsche Weetschaff“ als Mikrokosmos, in der alle Themen verhandelt und alle Lieder gesungen werden dürfen, nichts vertieft und nichts zu schwer genommen wird.

15 Jahre modernisiertes Zündorfbad

zuendorfbad

Das Zündorfbad (Foto: KölnBäder)

Das rund 40 Jahre alte Zündorfbad wurde vor 15 Jahren aufwändig generalmodernisiert. Seither bietet es auf fast 1200m² Innen- und Außenschwimmflächen Abwechslung für rund 125.000 Schwimmer und Schwimmerinnen jährlich. Die Saunalandschaft besuchen jährlich rund 20.000 Gäste. Zum Jubiläum bedanken sich die KölnBäder GmbH am Mittwoch, den 18. Januar in der Mittagszeit mit belegten Brötchen und Kaffee (solange der Vorrat reicht). Die Auszubildenden organisieren zudem ab ca. 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr ein Schlauchbootrennen für Jedermann sowie ein Wettschwimmen im Bad.

Mitglieder- und Bürgersprechtag der IG Langel

logoig

17-02-10-Einladung.pdf

Einladung zum Bürgersprechtag: Freitag, 10. Februar 2017 um 18:30 Uhr in der Jakob-Engels-Halle in Langel 

als gemeinsame Veranstaltung mit der Vernetzung der Bürgervereine Porz und Poll zu folgenden Themen:

  • Verkehr im rrh. Kölner Süden
  • unsäglicher Zustand des Loorweges wegen fehlender Rad- und Fußwege
  • Anforderungen an die Verlängerung der Linie 7 –> zumindest bis Lülsdorf

Turnhallen wieder freigegeben

Bürgerverein Zündorf e.V. berichtet über positives Ergebnis

Die Unterstützung des Bürgervereins Zündorf zur Beendigung der erneuten Schließung der Turnhallen in der Heerstraße in Zündorf hat offenbar schnelle Wirkung gezeigt.
Bereits zwei Tage nach Veröffentlichung des „Offenen Briefes“ des Bürgervereins erfolgte die Reparatur der Notbeleuchtung und die Hallen wurden wieder für den Vereinssport freigegeben.