Offenbach-Revue am Stadtgymnasium

Musikzweig präsentiert „Ein kölsches Wunderkind“

2019 wird in Köln an vielen Orten das Jacques-Offenbach-Jahr gefeiert und auch in Porz leistet der Musikzweig des Stadtgymnasiums zusammen mit der Rheinischen Musikschule Köln / Carl-Stamitz Musikschule und Solisten der Porzer Ballettschule einen eigenen kreativen Beitrag.

Am 30.März feiert das Musiktheaterstück „Ein kölsches Wunderkind“ in der Aula des Stadtgymnasiums Premiere. Die „magisch komische Revue“ stammt von Marei Seuthe (Cello und Theaterlehrerin an der Musikschule) und wird vom bereits in vielen Musical-Projekten erprobten Team um Sebastian Frey und Angela Schmitz (Musikzweig Stadtgymnasium) und Sonja Grimm-Lozo (Leiterin der Carl-Stamitz-Musikschule / Rheinische Musikschule Köln-Porz) inszeniert. Das Projekt hat auch über Porz hinaus Aufmerksamkeit geweckt: neben Politikern des Stadtbezirks Köln-Porz haben sowohl die Schulministerin von NRW, Yvonne Gebauer, als auch die Regierungspräsidentin von Köln, Gisela Walsken, ihre Teilnahme an der Premiere zugesagt.

Integrationskreis Poll trifft sich

intergrationskreis pollDer Integrationskreis Köln-Poll lädt herzlich zu seinem nächsten Treffen ein. Alle Geflüchteten, EhrenamtlerInnen, FreundInnen, NachbarInnen und Interessierten sind am Donnerstag, den 21. März um 19 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum am Poller Marktplatz herzlich willkommen. Das Treffen bietet allen eine gute Möglichkeit, persönlich ins Gespräch zu kommen. Ausdrücklich sind auch alle „Neuen“ eingeladen, die sich für Integration in Poll interessieren, die Aktiven kennen lernen möchten oder sich selbst im Integrationskreis engagieren möchten.

Beim Treffen findet ein Austausch über die aktuellen Aktivitäten statt. Im letzten Jahr fanden unter anderem ein Integrationstreff, das Welcome Brunch, ein Lerntreff für Kinder und Jugendliche, eine Handarbeitsgruppe sowie regelmäßige Ausflüge statt. Das Treffen dient auch der Planung zu den Aktivitäten im laufenden Jahr 2019.
Kontakt: Dr. Simon Bujanowski

Alle Karnevalsumzüge 2019 in Porz

Erstmals ziehen 2019 sechs Karnevalszüge durch Teile des Porzer Stadtbezirks. Fünf Umzüge am Wochenende und neu am Veilchendienstag der Zündorfer Zoch:

Samstag, 2. März: Veedelszoch Wahn
ab 13:00 Uhr, Veranstalter: Interessengemeinschaft Wahner Karneval
Aufstellung: Nachtigallenstraße/Sportplatz
Motto: „Bum Bum Bum, me haue he op de Trumm“
(Das Hallenbad Wahn bleibt wegen dem Umzug am Samstag geschlossen, die BAB-Ausfahrten Wahn sind ab ca. 12:00 Uhr gesperrt.) 

Sonntag, 3. März

Poller Zoch
ab 10:00 Uhr, Veranstalter: IG Poller Zug
Aufstellung: Ecke Müllergasse/Querspange

Rosensonntagszoch Porz
ab 12:00 Uhr, Veranstalter: Festausschuss Porzer Karneval e.V.
Aufstellung: Kölner Straße, Start: Kreuzung Steinstraße/Hauptstraße
Motto: „Nubbel, Garde, Poorzer Jecke – zesamme durch uns Stroße trecke“

Veedelszoch Porz-Ensen/Westhoven
ab 16:00 Uhr, Veranstalter: Festkomitee Ensen-Westhovener Karneval e.V.
Aufstellung: Kölner Straße, Gilgaustraße
Dauermotto: „Kamelle för uns Pänz

Veedelszoch Porz-Langel
ab 16:00 Uhr, Veranstalter: K.G. Löstige Langeler
Aufstellung: Hintergasse, Lülsdorfer Straße
Motto: „Rut-Wiess-BUNT!“

Dienstag, 5. März: ERSTMALS – Veilchendienstagszug Zündorf
ab 17:00 Uhr, Veranstalter: Veilchendienstagsgesellschaft IG Zündorf
Aufstellung: Marktplatz an der Groov
Link zum Zugweg

Porz-putzt-munter-Aktion am 30. März 2019

Auch dieses Jahr plant die Vernetzung der Porzer Bürgervereine und des Bürgervereins Poll sowie der Orts-und Interessengemeinschaften in Anlehnung an die AWB-Aktion „Kölle putzmunter“ eine Aufräumaktion in mehreren Porzer Ortsteilen und Poll unter dem Motto „Porz putzt munter “, und zwar am Samstag, den 30.03.2019.

In Gruppen wird – in im Vorfeld festgelegten Arealen – Unrat und wilder Müll aufgelesen. Der gesammelte Müll wird dann zunächst auf der ausgewiesenen Sammelstelle (Erschließungsstraße des geplanten Gewerbegebietes City Airport Cologne an der Kennedystraße) aufgetürmt, um das Sammelergebnis eindrucksvoll zu präsentieren und damit das Augenmerk der Stadt Köln auf Porz und Poll und die zunehmende Verschmutzung bzw. Vermüllung in den öffentlichen Bereichen zu lenken. In Zusammenarbeit mit der AWB wird der Müll dann noch am selben Tag abgeholt.

Urbach ist auf den Hund gekommen

Allen Sturmtiefs und Unwettern zum Trotz wird es langsam aber sicher wieder Frühling und damit auch das Urbacher Zentrum wieder grüner und bunter. Damit auch weiterhin alle etwas von der bunten Bepflanzung haben, wurden in den zwei Beeten an der Ecke Kaiserstraße/Am Schwanebitzer Hof neue Hinweisschilder des Urbacher Bürgervereins (UBV) aufgestellt.

Die Aktion zum besseren Schutz der grünen Inseln steht im Zusammenhang mit den vielen Patenschaften, die der Bürgerverein in den letzten Jahren in Urbach übernommen hat. Ziel war und ist es, im Ortszentrum durch Ausweitung und Pflege der Grünflächen wieder eine einladende Umgebung zu schaffen, in der sich Bewohner und Besucher gleichermaßen wohlfühlen können. Auf das altbekannte Problem, dass sich auch Hunde auf ihren Spaziergängen dort sehr wohlfühlen und gerne zwischen den Pflanzen ihr Geschäft verrichten, soll jetzt mit den Tafeln aufmerksam gemacht werden.

Dabei war dem Bürgerverein und dem Gestalter der Schilder, Tillmann Toben, von vornherein klar,

Religionsgespräch

Herzliche Einladung zum Religionsgespräch mit Pfarrvikar Heinz-Otto Langel, am 25. März, 19.30Uhr,  Zündorf Burgweg, Pfarrheim.

Thema des Abends: „Jesus verkündet das Reich Gottes und es kam die Kirche“.