Maibaumverkauf 2019: Hier gibt es Maibäume

MaibaumDie Tradition des Maibaum-Setzens ist im Jahr 2019 unverändert lebendig. Weil aber das „Organisieren“ der Birken in der freien Natur verboten ist, veröffentlichen wir hier eine Liste von Verkaufsstellen:

Von Porz aus ist der nächstliegende Verkaufsplatz das Forsthaus Rath, Dornarstr. 2, von 10 bis 19 Uhr.

Etwas weiter in Brück gibt es auch Bäume auf dem Parkplatz Erkermühle am Brücker Mauspfad (hinter der Kreuzung Rather Mauspfad/Lützrathstr. rechts). Die Bäume stehen am Dienstag von 8 bis 21 Uhr bereit.

In südlicher Richtung am Kreisverkehr Altenrath (Kölner Straße / Altenrather Straße) verkauft der Bundesforstbetrieb Rhein-Weser, Betriebsbereich Wahner Heide, ebenfalls Maibäume.

Der Preis richtet sich bei den oben genannten Verkaufsstellen nach der Qualität der Birken und beträgt rund 7 Euro je laufendem Meter.

Bereits ab Sonntag, den 28. April bis einschließlich Dienstag, den 30. April können Sie Maibäume auch auf dem Geflügelhof Bröhl in Libur, Urbanusstr. 52, von der Forstgemeinschaft Lochte/Jakobs erwerben. Ab 10 Uhr bis in die Abendstunden wird auch der zugehörige Baumschmuck (Herzen, Bänder) angeboten.

Zudem findet dieses Jahr auch wieder ein Privatverkauf auf dem Parkplatz vor dem Autokino Porz statt. Ansonsten bieten auch Anbieter aus der Region (z.B. Lohmar) auf ebay-kleinanzeigen oder Kalaydo Maibäume zur Abholung an. Das Köln-Bonner Maibaumtaxi macht 2019 Pause – Pech für bequeme Zeitgenossen.

Übrigens: Ende Mai baut der Aufsteller den Baum dann wieder ab und erhält von der Angebeteten eine Belohnung. Das mögliche Spektrum reicht je nach der vorhandenen Gunst vom Kasten Bier über ein Abendessen bis zum Glas Senf.

Falls Sie Fragen zum Maibaumverkauf haben, wenden Sie sich bitte an das Forstamt der Stadt Köln (0221-221-26224) oder den Bundesforstbetrieb (02246-9154820).

25. April: Tag des Baumes

Flatterulme

Die Flatterulme. Fotograf: Jean-Pol GRANDMONT, CC BY 3.0

Am 25. April pflanzt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald den diesjährigen Baum des Jahres, eine Flatterulme. Die Allee der Jahresbäume im Natur- und Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen wird jedes Jahr am weltweiten Tag des Baumes erweitert. Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und der Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln, Jochen Ott, setzen den ersten Spatenstich. An der Pflanzaktion nehmen wie in den letzten Jahren Kinder der Waldschule Köln teil. Erstmals dabei sind dieses Mal Kinder aus multikulturellen Familien, organisiert vom Verein für Interkulturelle und Nachbarschaftliche Arbeit e.V.

Die Flatterulme, auch Rüster genannt, ist in Deutschland selten geworden. Sie hat einen Großteil ihres Lebensraumes durch begradigte Flussläufe und trockengelegte Feuchtgebiete verloren. In den vergangenen Jahren ist ihre Bedeutung erkannt worden, weil sie deutlich widerstandsfähiger gegen das Ulmensterben ist als andere Ulmenarten. Daher wird sie im Wald der Stadt Köln zur Entwicklung natürlicher Auenwälder gepflanzt. (Auf der Basis einer Pressemitteilung)

Essbare Wildpflanzen

Exkursion rund um Leidenhausen
Zu einem Spaziergang lädt das Umweltbildungszentrum Heideportal Gut Leidenhausen ein: Gemeinsam werden die Teilnehmer die Wege und Wiesen nach Essbarem erforschen. Brennnessel, Schafgarbe, Johanniskraut, Schwarzer Holunder, Beinwell, Giersch, Gundermann… sind das lästige Unkräuter oder sind das Delikatessen?
Bei der Exkursion erfahren die Teilnehmer viele interessante Informationen über Wildpflanzen und wie man sie in Speisen verwenden kann. Die gesammelten Pflanzen können im Anschluss gemeinsam zubereitet und probiert werden.
Die Exkursion ist kostenlos. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt, daher ist eine Anmeldung unbedingt notwendig.
Datum: 20.04.2019
Uhrzeit: 15.00 – 18.00 Uhr
Treffpunkt: Lindenhof auf Gut Leidenhausen 1, 51147 Köln
Anmeldung: info@gut-leidenhausen.de | Tel.: 02203-357651

Dassie Revival Band in der Markuskirche

Am Freitag, den 3. Mai 2019 laden wir zu einem Konzert der „Dassie Revival Band“ ein. Das Konzert beginnt um 20 Uhr (Markuskirche in Eil). Die Dassie Revival Band ist – im wahrsten Sinne des Wortes – eine Oldie-Band. Sie existiert in ihrer Grundformation seit 2010, hat aber inzwischen auch schon ein paar Wechsel in der Zusammensetzung erfahren. Die Bandmitglieder sind Autodidakten und reine Amateure, die einfach Spaß an ihrer Musik haben und sich freuen, wenn andere diesen Spaß mit ihnen teilen. Der Eintritt ist frei, für Getränke und Knabbereien wird gesorgt sein. Um Spenden wird gebeten.

Fragen rund ums Steuerrecht

Einladung zum Informationsabend
Das Finanzamt Köln-Porz informiert Sie an zwei Dienstagabenden zu den Themen:
  • Elster
  • Neuberechnung der zumutbaren Eigenbelastung
  • Vermietung und Verpachtung (nur am  28. Mai 2019)
  • Kapitalerträge (nur am 07. Mai 2019)
  • Rentenbesteuerung (nur am 07. Mai 2019)
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.
Am Dienstag, den 07. Mai 2019 und 28. Mai 2019, Beginn 17:00 Uhr. Finanzamt Köln-Porz, Klingerstr. 2-6, 51143 Köln

 

Erster für-ein-sauberes-Langel Pflegetag

 

Auch wenn sich diesmal die Sonne versteckt hatte, und es ein wenig ungemütlich war,

hat das die Unermüdlichen – vom 11. bis zum 84. Lebensjahr – nicht davon abgehalten, wieder den Wildkräutern und Gestrüpp den Garaus zu machen und rund um St. Clemens sowie den Parkplatz für Sauberkeit zu sorgen.

Der Vorstand des Bürgerverein Porz-Langel e.V. bedankt sich ganz herzlich bei seinen Mitgliedern und den Langeler Unterstützern für die tatkräftige Mithilfe, unser liebenswertes Langel sauber zu halten und für blühende Hingucker zu sorgen.

Mehr Wissenswertes aus unserer Arbeit: http://buergerverein-porz-langel.de/