Ab Dezember KVB-Verbesserungen

Der Rat der Stadt Köln hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 5. Mai 2022, Entscheidungen zum KVB- Fahrplanwechsel 2022 getroffen. Für den Stadtbezirk Porz sind folgende Anpassungen und Erweiterungen im Busangebot vorgesehen:

Betriebszeiten in den Abend- und Nachtstunden

  • Die Betriebszeiten der Buslinien 160 und 162 werden bis in die Nacht (etwa 1 Uhr) ausgedehnt
  • Die Nachtbuslinien 165, 166 und 167 verkehren in den Nächten am Wochenende und vor Wochenfeiertagen nach 1 Uhr im 60-Minuten-Takt.
  • Die TaxiBus-Linie 185 wird eingestellt, da die Verbindung zukünftig abends von der Linie 160 bedient wird.
  • Die Linie 162 endet ab etwa 21 Uhr an der Haltestelle Linder Mauspfad statt an der Haltestelle DLR.

Die vorgeschlagenen Anpassungen sind Folge von Fahrgastzählungen. Die zusätzlichen Kosten mit Umsetzung der Maßnahme betragen voraussichtlich rund 290.000 Euro pro Jahr. Der Beschluss ist hier abrufbar.

Taktverdichtung Buslinie SB55/164 (Köln-Wahn S-Bahnhof bis Bonn Hbf)

  • Änderung von 20- auf 10-Minuten-Takt auf der Gesamtstrecke (Montag bis Freitag, 6 bis 8 Uhr und 15.30 bis 17.30 Uhr) in beide Fahrtrichtungen.
  • Änderung von 60- auf 30-Minuten-Takt, in der Zeit von 23 und 1 Uhr, zwischen Lülsdorf Kirche und Wahn Bahnhof, Fahrtrichtung Nord, analog zur Gegenrichtung.

Von den Taktverdichtungen werden unter anderem der Berufsverkehr sowie der umfangreiche Schüler*innenverkehr profitieren. Die zusätzlichen Betriebskosten betragen rund 120.000 Euro pro Jahr. Der Beschluss ist hier abrufbar.

Anbindung Gewerbegebiet Porz-Eil

Statt eine zusätzliche ÖPNV-Anbindung für das Gewerbegebiet Porz-Eil zu schaffen, wird die Verwaltung beauftragt, unter Berücksichtigung der Erfahrungen mit der neu einzurichtenden Anbindung des Gewerbegebietes Marsdorf, eine aktualisierte Prüfung in rund zwei Jahren vorzunehmen. Zeitlich befristete Pilotierung (Alternative):

  • Verlängerung der Linie 161 tagsüber via Porz Markt bis Ferdinand-Porsche-Straße
  • Bau zweier Haltestellen auf der Humboldtstraße und einer Endhaltestelle an der Ferdinand-Porsche-Straße
  • Taktverdichtung von 30 auf 20 Minuten in den Hauptverkehrszeiten
  • Shuttle für Schichtbetrieb von 21.30 bis 22.30 Uhr zwischen Haltestelle „Steinstraße“ und Endhaltestelle Ferdinand-Porsche-Straße

Verlängerung und Taktverdichtung machen die Linie 161 für Beschäftigte und Schüler*innen interessant. Das Gewerbegebiet wird an die Haltestellen „Steinstraße“ und „Porz Mitte“ angeschlossen und die Anbindung des Flughafens wird verbessert. Darüber hinaus werden die KVB nach Evaluierung des bereits vorhandenen On-Demand-Angebots nach der Pilotphase eine Ausweitung der Betriebszeiten und/oder Betriebsräume prüfen und gegebenenfalls anpassen. Die Gewerbetreibenden sollen gezielt angefragt werden, ob sie den Bedarf einer Fahrzeiterweiterung unterstützen. Der Beschluss ist hier abrufbar.

Wieder Maibaumverkauf! Hier gibt es 2022 Maibäume…

MaibaumDie Tradition des Maibaum-Setzens lebt 2022 nach zwei Jahren Corona-Unterbrechung wieder auf! Das „Organisieren“ der Birken in der freien Natur ist verboten, darum hier  eine Liste von Verkaufsstellen:

Forstbetriebe

Von Porz aus ist der nächstliegende Verkaufsplatz das Forsthaus Rath, Dornarstr. 2, von 10 bis 19 Uhr.

Etwas weiter in Brück gibt es auch Bäume auf dem Parkplatz Erkermühle am Brücker Mauspfad (hinter der Kreuzung Rather Mauspfad/Lützrathstr. rechts). Die Bäume stehen am Samstag, den 30. April von 8 bis 21 Uhr bereit. Der Preis beträgt 8 Euro je laufendem Meter.

In südlicher Richtung am Kreisverkehr Altenrath (Kölner Straße / Altenrather Straße) verkauft der Bundesforstbetrieb Rhein-Weser, Betriebsbereich Wahner Heide, ebenfalls am 30. April zwischen 11 und 13 Uhr Maibäume.

Privatverkäufe

Ab Donnerstag, den 28. April bis einschließlich Samstag, den 30. April können Sie auch in Libur, Urbanusstr. 52, frisch geschlagene Maibäume in sieben Größen bei der Forstgemeinschaft Jakobs/Lochte von 10 bis 20 Uhr zu Preisen ab 15 Euro erwerben. Auch der zuhörige Baumschmuck (Herzen, Bänder) wird angeboten. Gekaufte Bäume können kostenfrei bis zum 30.4. eingelagert werden.

Ansonsten bieten auch Anbieter aus der Region (z.B. Lohmar) auf ebay-kleinanzeigen oder Kalaydo Maibäume zur Abholung an. Bequeme Zeitgenossen lassen sich den Maibaum liefern. Eine regionale Adresse im Netz ist  maibaumlieferung.net.

Übrigens: Ende Mai baut der Aufsteller den Baum dann wieder ab und erhält von der Angebeteten eine Belohnung. Das mögliche Spektrum reicht je nach der vorhandenen Gunst vom Kasten Bier über ein Abendessen bis zum Glas Senf.

Falls Sie Fragen zum Maibaumverkauf haben, wenden Sie sich bitte an das Forstamt der Stadt Köln (0221-221-26224) oder den Bundesforstbetrieb (02246-9154820).

Frohe Ostern !

Der Osterhase … (© porzerleben.de)

Die Redaktion porzerleben.de wünscht allen Leser-/innen und an unserem Veedelsblog Mitarbeitenden ein frohes und entspanntes Osterfest. Die Osterhasen sind auch schon unterwegs –  wer es nicht glaubt siehe Beweisfoto

Uckendorfer Frühling: Kreativ- und Trödelmarkt

Am Wahlsonntag, den 15.05.2022 findet im beschaulichen Uckendorf der erste Kreativ- und Trödelmarkt statt. Beginn des Marktes wird um 09:00 Uhr sein. Bis 18:00 Uhr erwarten die Besucher zahlreiche Kreativkünstler in der „Alten Schule Uckendorf“, auf dem „Alten Schulhof“ und am „Kirchweg“. Der Kreativmarkt bietet ein breites Potpourri aus den Bereichen Mode, Leder, Stoff, Malerei, Portrait, Taschen und Accessoires, Papeterie, Schmuck, Holz und Deko.

In der „Alten Schule Uckendorf“, auf dem „Alten Schulhof“ und am Kirchweg erwarten insgesamt 25 Kreativkünstler aus der nahen und ferneren Umgebung die Besucher mit ihren Produkten. Zeitgleich bieten auf dem Dorfplatz Schausteller ein Kinderkarussel, Entenangeln, Pfeilwerfen und Süßigkeiten. Im gesamten Bereich des Marktes stehen  Gastronomien für das leibliche Wohl zur Verfügung. Im gesamte Ort ist zudem Trödelmarkt mit über 50 Teilnehmern. Informationen zum Markt erhalten Sie auf der Website.

Auch Langel steht in voller Blüte

1. Pflegetag in 2022

Im Herbst letzten Jahres hatten wir an etlichen Samstagen sehr viele Blumenzwiebeln eingepflanzt.

Das Ergebnis sind – nachdem die Schneeglöckchen und Krokusse bereits abgeblüht sind – die farbenprächtigen Hyazinthen und Narzissen, bevor in ein paar Tagen auch die Tulpen blühen werden.

Auch der Kriechrosmarin hat bereits zum 1. Mal Blüten angesetzt.

Wir sagen DANKE → dem Grünflächenamt der Stadt Köln für die Bereitstellung der Zwiebeln und Herrn Bäuml vom Ortsring Eil für die Koordination bei der Beschaffung.

Da die Wildkräuter zwischen der wunderschönen Blumenpracht noch nicht sehr üppig waren, konnten wir sie schnell auszupfen. Veblühtes wurde in Form geschnitten, Unkraut entfernt, altes Laub zusammengefegt und dann in 3 Mülltüten für die AWB eingefüllt, zu Hause deponiert und am Porz-putzt-munter-Tag 2022 nach Urbach gebracht.

 

Langeler Karnevalsfenster 2022 und Motto der kommenden Session

Session in Langel nun auch beendet – Motto 2023 verkündet

Die Mitglieder der KG Rut-Wiess Löstige Langeler trafen sich Anfang April zur verspäteten Sessions-Abschluss-Feier in ihrem Vereinslokal „Zur Alten Schmiede“.

Da das traditionelle Fischessen in diesem Jahr krankheitsbedingt abgesagt werden musste, traf man sich zum gemeinsamen Angrillen, um auf die Session zurückzublicken. Präsident Tom Pfeiffer tat dies in seiner bekannten kurzweiligen Art zu Beginn des Treffens und hatte viele Lacher auf seiner Seite. Er gab weiter einen Ausblick auf die geplanten Aktionen der KG in dieses Jahr.


Bevor am Grillbuffet des Schmiedes-Teams um Martina Doufrain und Thomas Kern zugeschlagen werden konnte, bekamen die Neumitglieder ihren Mitglieder-Pin und wurden im Kreise der KG-Familie herzlich aufgenommen. Dabei wurden auch die Gewinner des schönsten Karnevalsfensters ermittelt.

Zum Abschluss des Abends übergab Zugleiter Daniel Weber die Zugleiterlaterne traditionell wieder an den Präsidenten zurück und enthüllte das neue Motto für die Session 2023.