Kommunalwahlen 2020 – Ergebnisse Ratswahlen

Von den insgesamt 84.227 Wahlberechtigten aus dem Bezirk Porz haben am 13. September 45,99 Prozent ihre Stimme für den Kölner Rat abgegeben. Dies ist das Endergebnis für den Rat der Stadt Köln insgesamt und die Sitzverteilung unter den 90 Sitzen. In Klammern wird das Teilergebnis für die Stimmen aus dem Stadtbezirk Porz ausgewiesen:

  • GRÜNE 28,52 %,  26 Sitze m Rat der Stadt Köln  (Porz: 17,16%)
  • SPD 21,58 %,  19 Sitze im Rat der Stadt Köln  (Porz: 31,37%)
    gewählt aus dem Stadtbezirk Porz sind:
    Christian Joisten (Direktmandat Wahlbezirk 32)
    Pascal Pütz (Direktmandat Wahlbezirk 34)
    Lukas F. Lorenz (Direktmandat Wahlbezirk 35)
  • CDU 21,49 %,  19 Sitze im Rat der Stadt Köln  (Porz: 28,52%)
    gewählt aus dem Stadtbezirk Porz:
    Anne Henk-Hollstein (Direktmandat Wahlbezirk 31)
    Henk van Benthem (Direktmandat Wahlbezirk 33)
    Dr. Helge Schlieben (Listenplatz 7)
    Werner Marx (Listenplatz 13)
  • DIE LINKE 6,48 %,  6 Sitze im Rat der Stadt Köln  (Porz: 4,07%)
  • FDP 5,26 %,  5 Sitze im Rat der Stadt Köln  (Porz: 5,08%)
  • Volt 4,98 %, 2 Sitze im Rat der Stadt Köln  (Porz: 1,94%)
  • AfD 4,38 %,  4 Sitze im Rat der Stadt Köln  (Porz: 6,69%)
  • Die PARTEI 2,46 %,  2 Sitze im Rat der Stadt Köln  (Porz: 2,33%)
  • Klima Freunde 2,01 %, 2 Sitze im Rat der Stadt Köln  (Porz: 1,47%)
  • GUT 1,99 %, 2 Sitze im Rat der Stadt Köln  (Porz: 0,67%)
  • FWK 0,6 %, 1 Sitz im Rat der Stadt Köln  (Porz: 0,46%)
  • Weitere Bewerber: insgesamt 0,25 Prozent

Kommunalwahlen 2020 – Ergebnisse für die Porzer Bezirksvertretung

Hier kommend die Ergebnisse der Kommunalwahlen 2020 für den Stadtbezirk Porz: Von den 45 Wahlbezirken in Köln gehören vier zu Porz: Die Wahlbezirke 31 bis 35 oder Porz 1 bis Porz 5. Insgesamt waren 84.227 Personen wahlberechtigt. An der Wahl am 13. September beteiligt haben sich 45,99 Prozent dieser Personen. Das ist niedriger als der Kölner Durchschnitt mit 51,43 Prozent und nach der Wahlbeteiligung nur der sechste Platz unter den neun Stadtbezirken.

Dies ist das Endergebnis für den Stadtbezirk Porz und die Sitzverteilung unter den 19 Sitzen. In Klammern wird das Ergebnis für Köln insgesamt ausgewiesen:

  • CDU 30,57 %,  6 Sitze in der Bezirksvertretung     (Köln: 21,63 %)
    gewählt sind damit die Listenplätze 1-6:
    Henk van Benthem, Werner Marx, Andreas Bischoff,
    Anton J.H. Neuberger, Norbert Schidt, Finn Thaysen
  • SPD 27,99 %,  5 Sitze in der Bezirksvertretung     (Köln: 20,51 %)
    gewählt sind damit die Listenplätze 1-5:
    Dr. Simon Bujanowski, Christoph M. Weitzel, K. Lutz Tempel,
    Pascal Pütz, Bettina Jureck
  • GRÜNE 20,25 %,  4 Sitze in der Bezirksvertretung     (Köln: 33,13 %)
    gewählt sind damit gemäß die Listenplätze 1-4:
    Dieter Redlin, Katharina Müller, Thomas Werner, Anne M. Kafzyk
  • AfD 7,02 %,  1 Sitz in der Bezirksvertretung     (Köln: 4,55 %)
    gewählt ist damit auf Listenplatz 1: Rainhard Krasson
  • FDP 5,01 %,  1 Sitz in der Bezirksvertretung     (Köln: 5,40 %)
    gewählt ist damit auf Listenplatz 1: Elvira Bastian
  • DIE LINKE 4,35 %,  1 Sitz in der Bezirksvertretung     (Köln: 7,00 %)
    gewählt ist damit auf Listenplatz 1: Helmuth Krämer
  • Die PARTEI 2,97 %,  1 Sitz in der Bezirksvertretung
    gewählt ist damit auf Listenplatz 1: Jonas F.W. Hallmann
  • Klima Freunde 1,81 %, kein Sitz.

Corona-Fallzahlen steigen…

Mit Stand heute, Freitag, 18. September 2020, 15 Uhr, liegt die Inzidenzzahl in Köln aktuell bei 31,04. Aktuell sind 369 Kölnerinnen und Kölner am Corona-Virus erkrankt. In den letzten Tagen wurde ein beständiger Anstieg verzeichnet. Ab 50 Fällen pro 100.000 Einwohne müssten die Maßnahmen auf dem Gebiet der Stadt Köln wieder verschärft werden.

Damit es nicht so weit kommt, hat der Krisenstab heute beschlossen, eine Empfehlung auszusprechen, im öffentlichen Raum, insbesondere in Fußgängerzonen und an Orten, wo viele Menschen aufeinandertreffen, darunter in Wartschlangen vor Gaststätten oder dem Einzelhandel, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Natürlich gelten alle anderen geltenden Kontaktbeschränkungen weiterhin. Zudem empfiehlt das Gesundheitsamt, Innenräume im Sinne des Infektionsschutzes über weit geöffnete Fenster regelmäßig für mindestens 15 Minuten zu lüften.

Damit Sankt-Martins-Umzüge auch während der Pandemie stattfinden können, hat die Stadt Köln mit der Polizei Köln eine Handreichung für Grundschulen, Kindertagesstätten und Vereine erarbeitet: https://www.stadt-koeln.de/service/produkt/sankt-martins-umzuege-und-martinsfeuer.

Eine Quarantäne- und Testpflicht gilt für einreisende Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten 14 Tagen vor der Einreise in einem vom Robert Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben. Sie haben Anspruch auf einen kostenlosen Test und können diesen innerhalb von zehn Tagen nach der Einreise machen lassen: in den Praxen der niedergelassenen Ärzte, mit Überweisung des Hausarztes direkt in den Laboren und in den städtischen Infektionsschutzzentren am Flughafen Köln/Bonn, am Hauptbahnhof und im Gesundheitsamt am Neumarkt.

Kommunalwahlen 2020 – Henriette Reker bleibt Oberbürgermeisterin

Am 13. September 2020 wurde bei den Kommunalwahlen auch das Oberbürgermeisteramt gewählt. In Gesamt-Köln lag die Wahlbeteiligung bei 51,38 Prozent. Henriette Reker kam auf 45,05 Prozent der Stimmen, Andreas Kossiski (SPD) auf 26,77 Prozent der Stimmen. Damit wurde eine Stichwahl zwischen beiden Bewerbern erforderlich. Alle weiteren Bewerber blieben mit Ausnahme von Jörg Detjen (DIE LINKE), der 7,17 Prozent erzielte, unter 5 Prozent. Im Stadtbezirk Porz nahmen 45,98 Prozent der Wahlberechtigten an dieser Wahl teil.  Hier erzielten Henriette Recker 40,25 Prozent, Andreas Kossiski 34,88 Prozent und Jörg Detjen 4,51 Prozent der Stimmen. Vor Detjen platzierte sich im Stadtbezirk Porz Christer Cremer (AfD) mit 6,84 Prozent.

Bei der Stichwahl am 27. September setzte sich Henriettte Recker durch. Das vorläufige amtliche Ergebnis für ganz Köln zeigt eine Wahlbeteiligung von 36,24 Prozent. Auf die amtierende OB Henriette Reker entfallen danach 59,27 Prozent, auf Andreas Kossiski  40,73 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Betrachtet man nur das Wahlverhalten im Stadtbezirk Porz, so zeigte sich hier ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Lange führte Andreas Kossiski knapp mit einem Vorsprung von 0,4 bis 0,6 Prozent. Doch nach Auszählung von allen Stimmbezirken entfallen auf Andreas Kossiski und Henriette Reker exakt jeweils 50,00 Prozent! Die Wahlbeteiligung liegt im Stadtbezirk Porz bei 31,57 Prozent. Andreas Kossiski lag in Ensen, Finkenberg, Gremberghoven, Grengel, Lind, Urbach, Wahn, Wahnheide und Westhoven vorne. Aber letztlich ist das nur statistisch interessant…

Im Wahnbad wieder Badebetrieb!

Ab dieser Woche können Sie wieder im Wahnbad schwimmen. Allerdings werden den Schulen zusätzliche exklusive Schwimmzeiten aufgrund der Schließung des Zündorfbades angeboten Dies betrifft den Montag und Donnerstag ganztags, den Dienstag ab 8 Uhr.

Dies sind die öffentlichen Schwimmzeiten im Wahnbad: Dienstags 06:3008:00; Mittwochs 06:3008:00 und 14:0018:00; Freitags 06:3020:30 (Warmbadetag); Samstags und Sonntags 08:0016:00 Uhr (Warmbadetage).

Der Einlass erfolgt in diesem Jahr für Nutzer/innen mit E-Ticket. Informationen dazu, wer ein E-Ticket benötigt und wo es gekauft werden kann, finden Sie hier: www.koelnbaeder.de/e-ticket. Inhaber von Vorteilskarten brauchen kein E-Ticket.

Kolping-Herbstkleidersammlung

Gut erhaltene Kleidungsstücke können am 26. September 2020 an folgenden Stellen abgegeben werden:

  • Porz: Josefstraße, Kath. Kindergarten St. Josef, 10 bis 12 Uhr.
  • Wahnheide: Sportplatzstraße, Kirche St. Christus König, 10 bis 11.30 Uhr.
  • Zündorf: Burgweg, Pfarrheim St. Mariä Geburt, 9-11 Uhr.

Mit dem Erlös wird das Porzer Jugendbüro für Arbeit und Beruf gefördert.