Nun endlich: Umbau Sportanlage Humboldstraße

An der Humboldtstraße in Köln-Porz beginnt der Umbaus der Sportanlage. Es entstehen nun viele neue Bereiche, von denen einige multifunktional zu nutzen sind. Die Sanierung ist eine von mehreren Maßnahmen aus dem Programm „Starke Veedel – Starkes Köln“, die in Porz umgesetzt werden. Die Humboldtstraße trägt dabei das größte Kostenvolumen mit 2,4 Millionen Euro und wird mit Fördermitteln der Städtebauförderung und einem Eigenanteil der Stadt Köln finanziert. Bis Ende 2021 sind vorbereitende Arbeiten vorgesehen. Dazu gehören unter anderem die Baustelleneinrichtung sowie Erd- und Tiefbauarbeiten. Ab dem Frühjahr wird die Sportanlage Stück für Stück inklusive Be- und Entwässerungseinrichtungen neu errichtet, im nächsten Sommer soll alles fertig sein.

Die Laufstrecke um die Sportrasenfläche erhält einen Kunststoffbelag mit sechs Bahnen, die östliche Sprintstrecke wird mit Markierungen für Wettkämpfe ausgelegt werden. Auf der Westseite werden die Markierungen etwas reduzierter aufgebracht, so dass hier eine gleichzeitige Nutzung durch Leichtathletikvereine und den Stadtsportbund möglich ist. Entlang der östlichen Kurzstreckenbahnen wird eine moderne Weit- und Dreisprunganlage erstellt und mit Weichkantensteinen eingefasst. Im südlichen Segment findet die bestehende Hochsprunganlage des Leichtathletik Vereins GSV eine Weiterverwendung. Zusätzlich sind hier die Wurfdisziplinen Speer- und Diskuswurf mit Wurfkäfig vorgesehen. Im Südwesten der Sportanlage wird eine Kugelstoßanlage mit drei Stoßkreisen errichtet, der mittlere Ring wird rollstuhlgerechte erstellt. Die große Rasenfläche kann von Sportler*innen ganz unterschiedlich genutzt werden. Im nördlichen Bereich entstehen Spielfelder für Basketball und Volleyball. Auch eine Weitsprunganlage ist für diesen Bereich vorgesehen. Der Sportplatz wird mit Toren, Bodenhülsen für Eckfahnen, Betreuerkabinen, Fahrradständer, Abfallbehälter und Sitzmöglichkeiten in Form von Betonsteinblöcken ausgestattet. Zwei Fertiggaragen werden für die Vereine als Materialcontainer bereitgestellt.

Spende über 1.400,00 € an Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Spendenübergabe ….

Am 16. November 2021 waren wir im Peter-Jörres-Gymnasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, und konnten dem Vorsitzenden des Fördervereines in Anwesenheit des Schulleiters und des Hausmeisters die Spende überbringen.

Man war sehr überrascht über die Höhe der Spende, die nun sehr gut bei den anstehenden Projekten für die Schülerinnen und Schüler Verwendung findet, und bedankte sich für die Spenden-Unterstützung durch die Mitglieder. Bereits bei unserer Juli-2021-Vorstandssitzung hatten wir beschlossen, einen Betrag von 250,00 € aus unserem Vereinsgeld zu spenden.

Seit dem 15.11.2021 ist die Schule ans Fernwärmenetz angeschlossen. Da die Ahr das gesamte Keller- und Erdgeschoß verwüstet hatte, war im Keller sowohl die Trinkwasser- als auch die Heizungsanlage völlig zerstört.

Im Erdgeschoß, wo sich die Bibliothek, die Lehrerzimmer, die Verwaltung, die Hausmeisterei und diverse Klassenzimmer – hier auch der Musikbereich – befanden, steht jetzt nur der Rohbau mit Versorgungsleitungen.

In der übernächsten Woche dürfen Schülerinnen und Schüler der Oberstufen, die derzeit in der Schule auf dem Kalvarienberg unterrichtet werden, zurück in die Klassen der oberen Stockwerke, nachdem der Anschluß an Heizung und Trinkwasser realisiert ist.

Ein ganz großes und herzliches Dankeschön geht an unsere Spender.

 

…. und letzter Pflegetag in 2021

In den letzten Wochen hatten sich die „Unkaputtbaren“ mehrfach getroffen, die Eulenwiese gemäht, die Pflegeflächen gesäubert und Hunderte von Krokuss-, Narzissen-, Schneeglöckchen- und Tulpenzwiebeln eingepflanzt. Am Samstag fand nun unser letzter Pflegetag für dieses Jahr statt. Nachdem beim Oktoberpflegetag noch 35 Müllsäcke mit Laub gefüllt worden waren, waren es diesmal sehr zur Freude der Aktiven

Dank der Unterstützung durch das Grünflächenamt

lediglich 4 Müllsäcke.

Schuhsammelaktion durch Kolpingsfamilie Porz

„Mein Schuh tut gut” – Zum diesjährigen Kolpinggedenktag findet die sechste bundesweite Schuhsammelaktion zugunsten der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung statt. Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre beteiligt sich die Kolpingsfamilie Porz  an der Sammelaktion „Mein Schuh tut gut!“. Bundesweit wurden in den letzten fünf Jahren schon über eine Million Paar Schuhe gesammelt.

Fast jeder von uns hat zuhause Schuhe, die nicht mehr getragen werden, aber noch in einem guten Zustand sind. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese Schuhe zu spenden und damit etwas Gutes zu tun. Die Kolpingsfamilie Porz sammelt gebrauchte, gut erhaltene Schuhe am:

28. November 2021 / 5. Dezember 2021,  jeweils eine halbe Stunde vor der Sonntagsmesse unter Einhaltung der Coronaregeln.

Sonntag, 28. November: 11.15 bis 11.45 Uhr, St. Laurentius (Porz-Ensen), Eingang Kirche, 17.30 bis 18.00 Uhr, St. Josef (Porz), Eingang Kirche

Sonntag, 5. Dezember: 10.00 bis 10.30 Uhr, St. Mariae Geburt (Porz-Zündorf), Pfarrheim Burgweg,

Adventsbasar des Urbacher Ortsrings

Der Ortsring Urbach/Elsdorf lädt alle herzlich zu seinem diesjährigen Adventsbasar ein. Der Basar findet traditionell am Freitag vor dem ersten Advent, d.h. am 26.11.2021 ab 16.00 Uhr in Porz-Urbach hinter der Kirche von St. Bartholomäus, Am Leuschhof statt. Wie in jedem Jahr werden selbstgemachte Waren zum Verkauf angeboten. Die Mitgliedsvereine des Ortsrings sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Die Kinder des katholischen Kindergartens, der Posaunenchor der evangelischen Kirche sowie Markus Galle und Herbert Ihle werden die Besucher musikalisch auf den Advent einstimmen.

Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Förderverein Hospiz Köln-Porz e.V. zugute. Aufgrund der aktuellen Coronalage gilt die 2-G-Regelung. Der Zutritt ist daher nur gegen das COVID-19-Virus Geimpften und Genesenen gestattet. Kontrollen finden am Eingang des Basars statt.

Änderungen im CDU Bürgerbüro

v.l.n.r.: Alina Höller, Florian Braun MdL, Angelina Oberstraß

Das CDU-Bürgerbüro in Porz ist nach der Bundestagswahl 2021 neu aufgestellt und bleibt ein Ort des Dialogs. Nach dem Ausscheiden Karsten Mörings aus dem Bundestag wird das Bürgerbüro weiterhin durch den örtlichen Landtagsabgeordneten für das rechtsrheinische Köln, Florian Braun, betreut. Neue Ansprechpartnerinnen im Büro sind Angelina Oberstraß und Alina Höller. Florian Braun: „Ich danke Karsten Möring für seinen Einsatz für die Porzerinnen und Porzer. Gemeinsam mit der CDU Porz werde ich den Bürgerinnen und Bürgern mit unserem Büro auf der Hauptstraße weiterhin eine Anlaufstelle für Ihre Anliegen bieten und mich für Porz und Kalk einsetzen.“
Das Büro ist ab sofort dienstags und mittwochs von 10 bis 15 Uhr sowie donnerstags und freitags von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Darüber hinaus sind selbstverständlich Termine nach Vereinbarung per Telefon oder Mail möglich. Die neue Telefonnummer des CDU-Bürgerbüros lautet 02203-1867250.

Kostenloser Pflegekurs für Angehörige + Interessierte

Das Krankenhaus Porz lädt pflegende Angehörige und Interessierte ein, die monatlich stattfindenden kostenlosen Pflegekurse zu besuchen. Der Pflegekurs bietet die Möglichkeit, Kenntnisse der häuslichen Krankenpflege zu vertiefen oder neues Wissen zu erwerben. In anschaulicher Weise werden Grundlagen der häuslichen Pflege wie z.B. Mobilisation, Inkontinenz und Bettlägerigkeit vermittelt und Fragen beantwortet. Die Begegnung der Teilnehmer/innen und der Erfahrungsaustausch ist ein fester Bestandteil des Kurses. Dafür ist ausreichend Zeit eingeplant.

Ein Pflegekurs umfasst insgesamt 12 Stunden, die jeweils auf vier Stunden an drei Tagen verteilt werden. Die Termine: Wöchentlich dienstags von 10:00 – 14:00 Uhr vom 09. bis 23.11.2021 im Krankenhaus Porz am Rhein.
Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02203/566-6261 (Frau Lenden), 02203/6556366 (Zadow-Karrenstein) und gerne außerhalb der Bürozeiten auf dem Anrufbeantworter: 02203/566-1575 ( wir rufen zurück !). E-mail: familialepflege@khporz.de