Pressemitteilung

Zündorfbad öffnet Sauna wieder!

Die Saunalandschaft im Zündorfbad ist modernisiert und neugestaltet worden. Sie präsentiert sich ab Samstag, 17. Oktober 2020 als Groov-Sauna mit viel Grün. Die Groov-Sauna nimmt in der gesamten Anlage thematisch und optisch Bezug auf ihre Lage auf der beliebten Porzer Freizeitinsel am Rhein und punktet mit viel Natur im Saunagarten sowie neuerdings auch im Innenbereich.

Für einen Besuch der Groov-Sauna wird ein E-Ticket benötigt, da die Kapazitäten aufgrund der Pandemie stark gedeckelt sind. Als besonderes Angebot ist der Saunaeintritt zum Preis von 12 € pro Person in der ersten Woche für das Tagesticket möglich. Bis einschließlich Sonntag, 25. Oktober 2020, gilt das Eröffnungsangebot. Dieses gilt bei Online-Buchung als E-Ticket und kann nicht mit einer KölnBäder-Vorteilskarte zusätzlich rabattiert werden.

Die Revisionsarbeiten in der Badelandschaft sind unterdessen noch nicht abgeschlossen. Hier werden noch bis einschließlich Freitag, 20. November 2020 Duschen und Sanitärbereiche umfassend modernisiert sowie die Trinkwasseranlage saniert. Dennoch ist eine Badnutzung für Saunabesucher/innen inkludiert, da die Sauna-Umkleiden genutzt werden können. Ab Samstag, 21. November 2020 steht das gesamte Zündorfbad voraussichtlich wieder für seine Badegäste bereit.

Baumgiganten in NRW

Bild-Vortrag auf Gut Leidenhausen

„Waldtraud vom Mühlwald“ ist der Name des höchsten Baumes in Deutschland. Der im Baden-Württembergischen Freiburg beheimatete Riese ist knapp 67 Meter hoch. Doch auch bei uns, in Nordrhein-West­falen gibt es viele Bäume, die deutlich höher sind oder einen größeren Stammumfang haben als die meisten ihrer Art. Doch wie können Bäume so gigantisch wer­den? Und welche Bäume gibt es in unserer Nähe zu sehen?

Das Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen lädt gemeinsam mit der Deutschen Dendrologischen Ge­sellschaft und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald zum Bild-Vortrag „Baumgiganten in NRW“ ein. Anhand verschiedener, regionaler Beispiele wird gezeigt, wie vielfältig das Erscheinungs­bild von Bäumen ist und erklärt, wie Bäume sich zu „Giganten“ entwickeln können. Fragen werden von Experten Dipl.-Ing. Christoph Michels beantwortet. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei und die Veranstaltung auch für mobilitätseingeschränkte Menschen geeignet.

Datum:              Freitag, 09.10.2020

Uhrzeit:             19:00 bis 21:00 Uhr

Treffpunkt:        Portalausstellung/ Tenne auf Gut Leidenhausen, 51147 Köln

Anmeldung:       info@gut-leidenhausen.de | Tel.: 02203-357651

Leitung:             Dipl.-Ing. Christoph Michels

Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt, daher ist eine Anmeldung unbedingt notwendig. Ausnahmsweise kann auf dem Gut geparkt werden, wenn bei der Anmeldung das Kennzeichen angegeben wird.

Fünf Wochen Line 7 unterbrochen!

Bild: Christoph Seelbach, KVB

Die Schieneninfrastruktur der Stadtbahn Linie 7 wird im Juli und August erneuert. Für das 1,6 Millionen Euro teure Projekt muss die Linie ab Sonntag, den 5. Juli, ca. 20 Uhr getrennt werden. Zwischen den Haltestellen „Baumschulenweg“ in Poll und „Ensen Gilgaustraße“ fahren dann keine Stadtbahnen, sondern Gelenkbusse als Ersatzverkehr. Der Fahrplan ab Frechen/Kölner Innenstadt bis Baumschulenweg und zurück bleibt planmäßig. Der Fahrplan ab Zündorf bis Ensen Gilgaustraße und zurück verschiebt sich um 4 bis 15 Minuten.

Auf der Poller Seite setzen die Ersatzbusse bereits an der Haltestelle „Poll Salmstraße“ ein. Der Fahrtweg der Gelenkbusse verläuft über die Siegburger Straße und Kölner Straße. Für die rund 4,5 Kilometer lange Strecke benötigen die Ersatzbusse je Fahrtrichtung etwa 15 Minuten. Drei der jeweils fünf Ersatzhaltestellen sind in unmittelbarer Nähe der Stadtbahn-Haltestellen,  die Ersatzbus-Haltestellen „Baumschulenweg“ und „Westhoven Kölner Straße“ befinden sich wenige Hundert Meter entfernt.

Am Ende der Gleisbauarbeiten wird die Trennung von Samstag, 8. August, ca. 3 Uhr, bis Montag, 10. August, ca. 3 Uhr, von der Haltestelle „Baumschulenweg“ in Poll bis zur Haltestelle „Deutzer Freiheit“ ausgeweitet. Dort wird ein Unterwerk, das der Stromversorgung der Stadtbahn dient, erneuert. Die aus Frechen bzw. der Kölner Innenstadt kommenden Stadtbahnen fahren dann lediglich bis zur Haltestelle „Deutzer Freiheit“ und von dort anschließend zurück.

Der Übergang André-Citroên-Straße wird insgesamt von Montag, 6. Juli, bis Dienstag, 28. Juli, für den gesamten Verkehr gesperrt, der Überweg Gilgaustraße von Mittwoch, 29. Juli, bis Montag, 10. August. Umleitungen sind örtlich ausgeschildert.

Das sind die Baumaßnahmen:

Die KVB erneuert im Zeitraum von Sonntag, 5. Juli, bis Montag, 10. August, die Schieneninfrastruktur im rechtsrheinischen Abschnitt der Stadtbahn-Linie 7 zwischen Westhoven und Ensen. Von der André-Citroên-Straße in Westhoven bis zur Gilgaustraße in Ensen werden auf einer Länge von ca. 1.100 Metern die Schienen und Schwellen sowie der Schotter ausgetauscht. Hierbei wird die Gleislage optimiert. Der Gleisunterbau wird auf einer Länge von 520 Metern komplett erneuert und durch Geotex-Matten ergänzt. Anschließend wird der Schotter neu gestopft.

Vogelstimmenexkursion auf Gut Leidenhausen

Foto: „Umweltbildungszentrum Leidenhausen“

Mit einem ungewöhnlichen Referenten lädt das Umweltbildungszentrum Heideportal Gut Leidenhausen zu einer Vogelstimmenexkursion ein: Die geführte Wanderung durch Königsforst und Wahner Heide leitet diesmal der Bundestagsabgeordnete und Hobbyornithologe Oliver Krischer. In dieser Exkursion erfahren die Teilnehmer*innen mehr über die Tiere und deren Ökologie und lernen, die Vögel an der Stimme zu erkennen.

Denn was wäre ein Spaziergang durch Wald und Feld ohne Vogelgesang? Gerade im Frühjahr macht das herrliche Vogelkonzert das Naturerlebnis so richtig komplett. Doch welche Stimme gehört zu welchem Vogel? Wo und wie leben die Tiere?

Die Teilnehmerplätze sind auch aus Coronaschutzgründen begrenzt, daher ist für die Veranstaltungen eine Anmeldung unter  info@gut-leidenhausen.de unbedingt notwendig.

  • maximal 15 Personen
  • Maskenpflicht
  • 1,5 m Abstand halten
  • Personen mit Erkältungssyptomen dürfen nicht teilnehmen