Schlagwort: Verkehr

SPD fordert Dialog über Autobahnbrücke und Deutzer Hafen

Die Porzer SPD ist mit den Entwicklungen beim Neubau des Deutzer Hafens und der Planung einer neuen Rodenkirchener Autobahnbrücke unzufrieden:

„Im Deutzer Hafen entstehen Wohnungen für etwa 6900 Menschen. Gut 6000 Menschen sollen dort ihren Arbeitsplatz finden. Es ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekte in Köln und liegt in direkter Nachbarschaft
von Köln-Poll. Im Arbeitsprogramm des Verwaltungsvorstands der Stadt Köln wurde die Veröffentlichung des Verkehrsgutachtens für den Deutzer Hafen für 2020 angekündigt. Vorgelegt wurde es bis heute nicht. Deshalb fragt die SPD-Ratsfraktion jetzt erneut nach dem versprochenen Verkehrsgutachten. Der SPD Ortsverein Poll, Ensen, Westhoven hat sich in der Vergangenheit schon mehrfach mit eigenen Ideen für ein schlüssiges Verkehrskonzept eingesetzt. Vorrangiges Ziel war dabei immer, die Verkehrsbelastung auf der Siegburger Straße nach Möglichkeit zu reduzieren.“

„Scharf kritisiert der SPD-Ortsverein Poll, Ensen, Westhoven die mangelnde Informationspolitik der neugegründeten Autobahn GmbH. Nach Presseberichten plant die zuständige Gesellschaft überraschend einen
Abriss der teilwiese unter Denkmalschutz stehenden Rodenkirchener Brücke. Die Sozialdemokraten fordern in Konsequenz und unverzüglich ein politisches Begleitgremium zum geplanten Autobahnausbau analog zur
Rheinspange im Kölner Süden. Bettina Jureck, SPD-Ortsvereinsvorsitzende: ‚Die Informationspolitik des Vorhabenträgers ist schlichtweg ein Desaster, vielleicht aber auch ein Plan. Man schiebt Corona vor und entscheidet lieber im stillen Kämmerlein. Das Vorgehen der neu gegründeten Autobahn GmbH ist für uns nicht nachvollziehbar. Die Bürger werden im Regen stehen gelassen und die örtliche Anwohnerschaft in den ‚Nebel der Nicht-Information‘ geschickt.‘ “

P&R-Anlage Frankfurter Straße bekommt Ticket-Automaten

Die KVB hat die P&R-Anlage Frankfurter Straße (Gremberghoven) mit zwei Ticket-Automaten ausgestattet. An diesen müssen die Nutzer nun beim Abstellen ihres Pkw einen Parkschein ziehen und gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe legen. Auf dem Ticket ist das Tagesdatum und die Uhrzeit der Ausstellung aufgedruckt. Bei Kontrollen können somit Parkzeitüberschreitungen einwandfrei festgestellt werden.

Die Automaten befinden sich nicht an den Einfahrten der Anlagen, sondern wurden über die Plätze verteilt. Somit entstehen nur kurze Fußwege nach dem Abstellen der Pkw und kein Stau an den Einfahrten. Auch sind die Ein- und Ausfahrten weiterhin nicht durch Schranken reglementiert. Für Nutzer, die ein gültiges Ticket des Verkehrsverbundes VRS nachweisen können und ihr Auto nicht länger als 24 Stunden abstellen, ist die Nutzung der P&R-Anlagen der KVB kostenfrei. Erst danach wird je angebrochenem Tag eine Tagesgebühr von 25 Euro fällig, die bei längeren Verweildauern auch über mehrere Tage aufsummiert wird.

Zündorf: Fahrradfreundliche Markierung

VORHER (Foto: Stadt Köln)

Zur Erhöhung der Sicherheit für Radfahrende in Zündorf hat die Stadt Köln an der Kreuzung Hauptstraße/Schmittgasse Markierungen im Kurvenbereich vorgenommen. Die Überleitung des Radwegs auf die Fahrbahn wurde durch eine sogenannte Profilmarkierung verbreitert und bis hinter den Kurvenbereich verlängert. Diese Profilmarkierung weist in regelmäßigen Abständen Erhöhungen auf, die beim Überfahren durch Fahrzeuge deutlich spürbar und hörbar sind.

NACHHER (Foto: Stadt Köln)

Die Stadt Köln will so die Verkehrssicherheit für Radfahrende im Kurvenbereich erhöhen. Zusätzlich wurde die bestehende Vorfahrt aus der Schmittgasse auf die Hauptstraße durch eine weitere, eindeutige Markierung verdeutlicht. Sie weist nun neben dem bestehenden Vorfahrtsschild darauf hin, von der Schmittgasse dem Verkehr auf der Hauptstraße Vorfahrt zu gewähren.

Ensen: Sanierung Hohe Straße

Das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung lässt in Ensen auf der Hohe Straße zwischen St.-Laurentius-Straße und Aggerweg (Höhe Hausnummern 78 bis 82) Fahrbahn und Gehweg sanieren. Die Arbeiten werden von Montag, 27. April 2020 bis Freitag, 8. Mai 2020, abschnittsweise unter jeweiliger Vollsperrung ausgeführt. Eine Umleitung wird eingerichtet und der Gehweg bleibt wechselseitig erhalten.