Zweite Turnhalle für Porz-Mitte in Sicht

In der Sitzung vom 22.11.2010 des Ausschusses für Anregungen und Beschwerden wurde die Verwaltung um Prüfung der Finanzierbarkeit einer zweiten Sporthalle am Standort der GGS Hauptstr. 432 in Porz gebeten.

Noch in der Januar-Sitzung der Bezirksvertretung Porz berichtete die Verwaltung, dass eine Finanzierung der zusätzlichen Sporthalle aus Mitteln der Schulpauschale wegen des fehlenden schulischen Bedarfs nicht möglich sei.

Jetzt teilt die Schuldezernentin aktuell mit:
„Nach eingehender Prüfung wird die Verwaltung eine Beschlussvorlage vorbereiten, nach der eine zweite Sportübungseinheit zur Nutzung durch Sportvereine aus Mitteln der Sportverwaltung entstehen soll.“

Ratsfrau Anne Henk-Hollstein, in deren Wahlkreis die Schule liegt: „Ich freue mich über diese positive Entwicklung. Die Zusage zum Bau der Doppelhalle, die bereits im Entwicklungskonzept Porz-Mitte politisch gefordert worden war, hätte aber schon viel früher kommen können, damit wäre vor Ort viel Unruhe und Ärger vermieden worden. Der Rat hat am 23.03.2010 das Entwicklungskonzept Porz-Mitte und damit auch den von der Bezirksvertretung Porz gewünschten Bau einer über den schulischen Bedarf hinausgehenden zweiten Sporthalle am Standort der Grundschule Hauptstr. 432 beschlossen.“

  1 Kommentar zu “Zweite Turnhalle für Porz-Mitte in Sicht

  1. 505
    8. April 2011 um 10:04

    Ich bin froh, dass sich der aufgeregte Auftritt von Henk van Benthem in der Sitzung der BV Porz im Januar als überflüssig erwiesen hat und sich alle Sportler in Porz auf die Doppelturnhalle freuen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *