Kategorie: Familien

In unserer Rubrik Familien finden Sie auch die Themen Jugendliche, Kinder, Schulen und Kindergärten.

Jahreshauptversammlung bei der KG Rut-Wiess Löstige Langeler e.V. am 24.09.2021

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der KG Rut-Wiess Löstige Langeler unterstrich Präsident Tom Pfeiffer, dass man „aufgrund der bekannten Begebenheiten… brav war, überaus hörig und so gar nicht rebellisch. An alle Regeln habe man sich gehalten… das sieht einem Karnevalisten so gar nicht ähnlich“.

In der Tat fielen nach dem Karneval 2020 alle der üblichen Veranstaltungen der Löstige Langeler aus den bekannten Gründen aus. Trotzdem traf man sich, natürlich corona-konform, entweder online zum Bier-Tasting oder – als es wieder ging – Open-Air zum Mitgliederfest.

Auf der JHV wurde neben einer neuen Satzung auch ein neuer Literat gewählt. Philipp Weber übernimmt das Amt von Georg Melchers, der es letztes Jahr kommissarisch übernommen hatte.

Größter Diskussionspunkt war im Anschluss die Verlegung der Kostümsitzung im Februar 2022 in den Eltzhof nach Wahn. In der Jakob-Engels-Halle in Langel, wo die Sitzung sonst stattfindet, kann sie aufgrund von Corona-Auflagen zur Zeit nicht stattfinden. Der Karten- Vorverkauf startet in Kürze. Nähere Infos dazu unter www.kg-loestige-langeler.de

Auf dem Bild sieht man die 1. Vorsitzende Marion Neumann, mit dem neuen und alten Literaten, Phillipp Weber und Georg Melchers.

Rat beschließt Bebauungsplan „Fuchskaule“ in Elsdorf

Am 16. 9. hat der Kölner Stadtrat den Bebauungsplan für ein neues Wohngebiet in Elsdorf zwischen der Fuchskaule und der Verlängerung der Friedrich-Hirsch-Straße beschlossen. Anhand von Auswertungstabellen aus den einzelnen Schritten der Bauleitplanung konnten sich die Politiker*innen ein umfassendes Bild über die Abläufe und Anregungen während des Bebauungsplan-Verfahrens und aus der Offenlage für die Bürgerbeteilung im Frühjahr machen.

Das städtebauliche Konzept wird von der Projektgesellschaft „KD Stadtsanierungsgesellschaft Elsdorf mbH & Co. KG“ realisiert. Es zeigt eine Bebauung mit Mehrfamilienhäusern entlang einer Ringerschließung um eine zentrale öffentliche Grünfläche mit Kinderspielplatz. Von rund 130 Wohnungen entstehen dreißig Prozent als geförderter Wohnungsbau. Daran schließen sich rund 80 Einfamilienhäuser als Reihen- oder Einzelhäuser an, gruppiert um schmalere, verkehrsberuhigte Bereiche mit jeweils einem kleinen Dorfplatz.

Es entsteht eine Kindertagesstätte mit fünf Gruppen, die Dächer sollen begrünt werden, geheizt wird über ein Blockheizkraftwerk und Car-Sharing-Plätze mit E-Ladesäulen sind im Eingang des Plangebietes ebenfalls vorgesehen. (Auf der Basis einer Pressemitteilung der Stadt Köln)

Sie brauchen günstig ein Fahrrad?

Städtisches Fundbüro verkauft Fahrräder
Der nächste Verkaufstermin für Fahrräder aus dem städtischen Fundbüro ist Mittwoch, der 29. September 2021. Im Angebot stehen diesmal rund 100 Räder vieler Größen und Qualitätsklassen. Die Fahrräder sind teils fahrbereit, teils reparaturbedürftig. Es handelt sich um einen Verkauf, nicht um eine Versteigerung. Garantie und Rücknahme sind ausgeschlossen. Der Verkauf erfolgt von 10 bis 12 Uhr auf dem Ottmar-Pohl-Platz in Köln-Kalk. Interessierte können die Räder nur gegen Barzahlung erwerben, Schecks und Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

Ab 21.9.: Festwoche St. Josef

Papst Franziskus hat das Jahr 2021 zum Jahr des Heiligen Joseph ausgerufen. Dies nimmt die katholische Kirche in Porz zum Anlass, rund um St. Josef eine Festwoche zu veranstalten. „Mit dem „kreativen Mut“ des Hl. Josef soll die Festwoche ein Beitrag der Katholischen Kirche in Porz dafür sein, dass die Neue Porzer Mitte um den Porzer Markt eine gemeinsame Mitte in Porz werden kann.“ Das Projektteam und der Festausschuss unter Leitung von Kaplan Robert Knežević hat dazu ein reichhaltiges Programm für alle Porzer organisiert:

Dienstag – 9.30 Uhr Kinderwerkstatt; 18.30 Uhr Eröffnungsfeier mit Heiliger Messe und Musik; 19:30 Sektempfang und Kirchenführung.
Mittwoch: 9.30 Uhr Kinderwerkstatt; 18.30 Uhr Heilige Messe mit Musikensemble CSM; 20 Uhr Theologische Festakademie.
Donnerstag: 9.30 Uhr Kinderwerkstatt; 18.30 Uhr Heilige Messe mit Gospelchor-Band; 19 Uhr Offene Kirche mit Gospelchor-Band.
Freitag: 9.30 Uhr Kinderwerkstatt; 18.30 Uhr Heilige Messe mit Musik; 20 Uhr „Wir als Kirche in Porz-Mitte.“ Ein Mitmachmodell.
Samstag: 9.00 Uhr Heilige Messe mit Musik; 11:30 Uhr Porzer Kuchentafel; 19.30 Uhr Konzert – PorzerOrgelParty.
Sonntag: 12.00 Uhr Heilige Messe mit Musik; Ab 13 Uhr Fest rund um die Kirche – mit Speisen und Getränken.

Apfelfest mit Aktion Obst-gegen-Saft

Foto: porzerleben.de

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln und der Bienenzuchtverein Porz geben am kommmenden Sonntag, den 19. September, ab 10 Uhr ihr jährliches Apfelfest in der historischen Gutsanlage des Umweltbildungszentrums Leidenhausen. Mit großer Apfelausstellung alter Apfelsorten, viel Wissenswertem rund um Bienen/Bestäuber, historischen Landmaschinen, kulinarischen Angeboten rund um das Thema Obst, Obstbaumverkauf alter Sorten, Saftverkauf von Streuobstwiesen und Apfelsortenbestimmung (bitte Frucht mitbringen!).

Zudem können Sie in einer Saftpresse Ihr mitgebrachtes ungespritztes Obst (Äpfel, Birne, Quitte) pressen lassen und gegen Saft von Kölner Streuobstwiesen tauschen. Bereits eine großer Eimer Obst (20 kg) wird ohne Zuzahlung gegen 5l Saft getauscht. Aus logistischen Gründen kann nicht der Saft der „eigenen Früchte“ mitgenommen werden.

Für die Veranstaltung gilt die 3G-Regel.

Stadtgymnasium erhält Spende von 80 Laptops

Die Übergabe (v.l.n.r.): S. Iske, S. Welbers, Dr. Biegel, D. Brokhage, T. Zajac (Foto: Gothaer)

Die Gothaer Versicherung, Regionadirektion Köln, hat dem Stadtgymnasium Köln-Porz 80 Laptops sowie zugehörige Computermäuse und -taschen gespendet. Die Geräte der Marke Lenovo sind generalüberholt und vom IT-Dienstleister der Versicherung, der Firma Ricoh, mit aktuellen Betriebssystemen versehen. Die Laptops wurden diese Woche seitens der Gothaer Versicherung durch den Prokuristen Sebastian Iske, den Leiter Client Operations Services Thomas Zajac und dem Netzwerkadministrator Daniel Brokhage an Schuldirektor Dr. Thomas Biegel und den Medienbeauftragten des Gymnasiums, Sven Welbers, übergeben.

Die Geräte werden primär an bedürftige Schülerinnen und Schüler aus den beiden Qualifikationsstufen für den digitalen Unterricht ausgeliehen. Denn nicht alle Lernenden haben Zugang zu digitalen Endgeräten. Bereits während der letzten Schulschließung hatte die Schule über 80 iPads an ihre Schülerinnen und Schüler verliehen. Mit den gespendeten Geräten kann nun nahezu der gesamte Bedarf abgedeckt werden.