Kölnbäder erhöhen Eintrittspreise

Ab dem 1. Januar wird das Schwimmen, Saunieren oder Schlittschuhlaufen in Köln teurer – zumindest wenn es mit einem Eintritt bei den Kölnbädern verbunden ist. „Gestiegene Energie- und Personalkosten vor dem Hintergrund eines vorgegebenen Unternehmensergebnisses machen eine Tarifanpassung zum 01. Januar 2015 für die KölnBäder GmbH unumgänglich.“ Der Aufsichtsrat hat bereits zugestimmt. Die letzten Erhöhungen erfolgten im April 2011 (+ 5 Prozent) sowie im April 2012 (+ 3 Prozent).

Die neuen Preise werden rund 5 Prozent über den aktuellen liegen. Die Kölnbäder GmbH erhofft sich dadurch Mehreinnahmen von rund einer halben Million Euro. Der regnerische Sommer führte 2014 zu deutlich weniger Freibadbesuchern. Anstatt 800.000 wie in 2013 kamen nur 130.000 zahlende Gäste. Der jährliche Verlust des Gesamtbetriebs der Kölnbäder GmbH liegt bei knapp 19 Millionen EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *