Ausgangsbeschränkung ab 24. April 2021, 00 Uhr

Verkündet auf der Pressekonferenz der Stadt Köln, heute 14 Uhr: Erstmals seit dem 2. Weltkrieg gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln eine Ausgangsbeschränkung. Sie gilt bereits ab heute nacht, 0 Uhr. Ab dann jeden Abend von 21 bis 5 Uhr – bis die Stadt Köln sie widerruft. Ausnahmen gelten für medizinische Notfälle, medizinisch-pflegerische Leistungen, die Betreuung von unterstützungsbedürftigen Personen, dienstliche Tätigkeiten und für die Versorgung von Tieren. Letzteres umfasst tiermedizinische Notfälle, aber auch „das Gassi-Gehen mit dem Hund“, so in der Pressekonferenz. Die Polizei kontrolliert „mit Augenmaß“, eine Ahndung von Verstößen mit Geldstrafen um die 250 Euro sind dabei möglich.

Fragen und Antworten der Stadt Köln zur Ausgangsbeschränkung finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *