„steinzeiten“ – Vernissage Ursula Güttsches

Der Verein zur Förderung bildender Künstler Köln-Porz e.V. (VFBK) kündigt eine neue Ausstellung in Porz an:

Die 1971 in Bonn geborene und seit 1999 in Dresden lebende Bildhauerin Ursula Güttsches zeigt Figuren aus Sandstein, Bronze und Keramik. Ihre zumeist figurativen Sandsteinskulpturen bewegen sich in einem Spektrum zwischen archaischen und kubistisch-abstrakten Formen. Sie sind mit Sandsteinpigmenten häufig auch farbig gefaßt. Daneben fertigt die Künstlerin schwerpunktmäßig „Steinbilder“. Hier greifen Skulptur, Malerei und Zeichnung ineinander. Abdrücke aus der Natur, Schütt- und Streutechnik sowie Malerei und Zeichnung werden kombiniert. Güttsches verwendet selbst gewonnenes, teilweise gebranntes Sandsteinpigment, Lava und Tusche.

Die Vernissage findet am Sonntag, den 16. Oktober um 15 Uhr im Kunst-Raum Porz statt. Zur Einführung spricht der Kunsthistoriker Hermann F. Schweitzer.

Die Ausstellung dauert bis zum 14.11.2011.

Öffnungszeiten: Mi 15 – 19 Uhr, Sa 11 – 14 Uhr und nach Vereinbarung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *