4. November nächster Köln-Tag

Freier Eintritt in die städtischen Museen für alle Kölnerinnen und Kölner

Anlässlich des KölnTags am ersten Donnerstag im Monat laden die Museen der Stadt Köln am 4. November 2010 wieder zu einem Besuch mit verlängerter Öffnungszeit bis 22 Uhr ein. Mit Führungen und Veranstaltungen für alle Altersgruppen wollen sie insbesondere Neulinge ansprechen und sich bekannt machen. Erstmals sind auch die beiden neu eröffneten Museen Rautenstrauch-Joest und Schnütgen mit von der Partie. Alle Kunstinteressierten mit Wohnsitz in Köln erhalten kostenlosen Eintritt zu den Ständigen Sammlungen. Für den Besuch der Sonderausstellungen gilt der reguläre Eintrittspreis.

Ein Spezialangebot des Museum Ludwig richtet sich diejenigen, die nicht in Köln wohnen. Unter dem Motto „Happy Hours“ können sie an jedem ersten Donnerstag im Monat zwischen 17 und 22 Uhr zum halben Preis die Ständige Sammlung und alle Sonderausstellungen besuchen.

Das Programm im Überblick:

15 Uhr, Museum Schnütgen
Die neuen Ausstellungsräume – das Lapidarium (Seniorenführung)

16 Uhr, Kölnisches Stadtmuseum
Das Bankhaus Stein – mit Köln verschwägert
Kuratorenkurzführung mit Rita Wagner M.A.

18 Uhr, Kölnisches Stadtmuseum
Öffentliche Führung durch das Stadtmuseum

19:30 Uhr, Kölnisches Stadtmuseum
Kölner Baugeschichten. Die Architekturmodelle im Kölnischen Stadtmuseum (in der Reihe „Geschichte im Gespräch“). Die Besucher sind eingeladen, nach der Führung mit dem Infoteam des Museums und untereinander ins Gespräch zu kommen. Zu jeder Führung gibt es einen Quizbogen. Bei richtiger Beantwortung der drei nicht allzu schweren Fragen bekommen die Besucher ein Gratis-Getränk an der Museumsbar.

16:30 Uhr, Römisch-Germanisches Museum
Archäologie der jüngsten Vergangenheit: Krieg und Frieden

18:30 Uhr, Römisch-Germanisches Museum
Lichtgottheiten – Mysterienkulte im römischen Köln

18:30 Uhr, Römisch-Germanisches Museum
Fundgeschichten aus erster Hand: Mittelalterliches Zeitmanagement. Die Sonnenuhr aus dem Stift Sankt Quirinus in Neuss
Für die Führung durch die Sonderausstellung fällt Eintritt an.

17:30 Uhr, Museum für Ostasiatische Kunst
„Han Gan und das Wunderpferd“ und „Lian“ (Das Lotosblütenmädchen). LeseWelten, die Initiative der Kölner Freiwilligen Agentur und der Museumsdienst Köln laden zur Vorlesestunde ins Museum. Auf Kinder von fünf bis sieben Jahren warten spannende, lustige und phantastische Geschichten.

18 Uhr, Rautenstrauch-Joest-Museum
Kulturen der Welt: Der Mensch in seinen Welten – Das neue Rautenstrauch-Joest-Museum

18 Uhr, Museum für Angewandte Kunst
Christliche Motive im Wandel der Zeit

18 Uhr, Museum Ludwig
Einmal Kunst querbeet – Highlights im Museum Ludwig

19 Uhr, Museum Ludwig
Pablo Picasso – „Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“

19 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
„Auf Leben und Tod“. Der Mensch in Malerei und Fotografie
Für die Führung durch die Sonderausstellung fällt Eintritt an.

19 Uhr, NS-Dokumentationszentrum
Rechtsextremismus in Kommunalparlamenten. Die Arbeit von pro Köln im Kölner Stadtrat. Vortrag und Podiumsdiskussion mit Charlotte Schwalb, Journalistin, WDR, Dr. Christoph Busch und Dr. Frank Überall. ibs in Kooperation mit der Volkshochschule Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *