Malerei und Objekte in der Galerie im alten Kloster

Annette Hügel

Gerade hat eine neue Ausstellung in der Zündorfer Klosterkapelle eröffnet: Drei Künstler aus der Region zeigen dort Ihre Gemälde und Objekte.

Annette Hügel hat den Ausdruck starker Gefühle  in den Mittelpunkt ihrer Malerei gestellt: Mit mutigem Pinselstrich und auffälligen Violett-und Rot-Tönen malt sie überlebensgroße Gesichter, die einen lebensbejahenden Eindruck hinterlassen. Und das ist insofern bemerkenswert, als hier gerade nicht makellose und junge Menschen zur Darstellung kommen.

Teyaen Henze

Die in Südkorea gebürtige und seit 1972 in Deutschland lebende Taeyaen Henze verarbeitet  in ihren Bildern Motive der klassischen Moderne ebenso wie asiatische Schriftzeichen. Sie bevorzugt Mischtechniken, die  Leichtigkeit und Unschärfen erzeugen.

Herbert Kirch schließlich arbeitet mit Holz und Acrylglas. Gezeigt werden farbige Wandreliefs aus Holz und skulpturale Objekte, die aus Grundmotiven wie Fisch, Lippen, Augen zusammengefügt sind.

Die Ausstellung ist ursprünglich eine Veranstaltung der „Künstler in Rösrath“ Förderverein für Kunst und Kultur. (Fotos: porzerleben.de)

Bis zum 9. Mai – Besichtigung Sonntags von 13 Uhr bis 17 Uhr und nach Vereinbarung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *