Schlagwort: Zündorf

Zündorf: Fahrradfreundliche Markierung

VORHER (Foto: Stadt Köln)

Zur Erhöhung der Sicherheit für Radfahrende in Zündorf hat die Stadt Köln an der Kreuzung Hauptstraße/Schmittgasse Markierungen im Kurvenbereich vorgenommen. Die Überleitung des Radwegs auf die Fahrbahn wurde durch eine sogenannte Profilmarkierung verbreitert und bis hinter den Kurvenbereich verlängert. Diese Profilmarkierung weist in regelmäßigen Abständen Erhöhungen auf, die beim Überfahren durch Fahrzeuge deutlich spürbar und hörbar sind.

NACHHER (Foto: Stadt Köln)

Die Stadt Köln will so die Verkehrssicherheit für Radfahrende im Kurvenbereich erhöhen. Zusätzlich wurde die bestehende Vorfahrt aus der Schmittgasse auf die Hauptstraße durch eine weitere, eindeutige Markierung verdeutlicht. Sie weist nun neben dem bestehenden Vorfahrtsschild darauf hin, von der Schmittgasse dem Verkehr auf der Hauptstraße Vorfahrt zu gewähren.

Zündorfbad zeitweise geschlossen

Im Zündorfbad ist die Saunalandschaft ab Samstag, den 21. September bis einschließlich Freitag, den 11. Oktober für die jährliche Grundreinigung und Revision geschlossen. In dieser Zeit wird die Saunaumkleide saniert.

Die Badelandschaft schließt für die Revision ab Montag, dem 21. September bis einschließlich Sonntag, den 6. Oktober. Ausweichen können Gäste in dieser Zeit auf das Höhenbergbad oder das Agrippabad.

Das Wahnbad ist nur mit eingeschränkten Öffnungszeiten verfügbar: Die Textilsauna öffnet erst wieder am Dienstag, den 1. Oktober. Hallenbad und Textilsauna haben generell Montags und Donnerstags geschlossen, Dienstags, Samstags und Sonntags endet der Hallenbadbetrieb bereits um 16 Uhr.

Rückschnitt an der Wahner Straße

Stadt schneidet Bäume in Zündorf zurück

Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen lässt vom bis zum 13. August 2019 etwa 50 Bäume auf der Wahner Straße in Zündorf Richtung Wahn bearbeiten. Das beauftragte Unternehmen entnimmt totes Holz, entfernt Stammaustriebe, beseitigt Fehlentwicklungen der Krone und schneidet Äste zurück, die in den Bereich der Fahrbahn hineinragen. Für die Baumpflege muss eine Fahrspur zeitweise gesperrt werden. Die Firma arbeitet deshalb nur außerhalb der Hauptverkehrszeiten von 9 bis 15 Uhr. Wegen des Einsatzes von Motorsägen und eines Häckslers ist mit Lärmbelästigungen zu rechnen. Die Stadt Köln bittet dafür um Verständnis.

Schwarz-Grün lehnt Treppen-Instandsetzung zum Rhein in Zündorf ab

In der Sitzung der Bezirksvertretung Porz am 16. Mai haben CDU, Grüne und FDP überraschend einen SPD-Antrag abgelehnt, der die Verbesserung der Zugänge am Leinpfad in Zündorf zum Ziel hatte.

Lutz Tempel, zuständiger Bezirksvertreter der SPD für Zündorf, erläutert: „Die Erneuerung der Abgänge in Porz-Mitte ist bereits beschlossen und zum Teil umgesetzt. Für Zündorf existiert allerdings noch kein Beschluss. Dazu gehört zum Beispiel der Abgang an der Adelenhütte, der seit Jahren gesperrt ist. Hier wollten wir eine Verbesserung erreichen inklusive einer flacheren Ausbildung der Abgänge am Lindenhof, zum Beispiel für Radfahrer, sowie eine zusätzliche Treppe am Beginn der
Bebauung neben Haus Hauptstraße 285. Dort existiert bereits ein Trampelpfad, der beweist, dass ein sicherer Abgang dringend nötig ist.“

Die Ablehnung in der Bezirksvertretung erfolgte durch die schwarz-grüne Mehrheit aus rein taktischen Erwägungen. Daher ist sie auch schwer nachvollziehbar. Dr. Simon Bujanowski, Fraktionsvorsitzender der SPD: „Offenbar gab es Sorge, dass die bereitstehenden Gelder maximal für Porz-Mitte reichen. Das kann aber doch kein Argument dafür sein, die Bürgerinnen und Bürger in Zündorf so vor den Kopf zu stoßen. Berechtigte Forderungen abzulehnen ist auf jeden Fall der falsche Weg. So bekommen wir das nötige Geld auf jeden Fall nicht nach Porz.“

Florian Braun spendet Tischkicker an FC Germania Zündorf

Im Bild dritter von links: Winfried Mudrack, Vorsitzender FC Germania Zündorf; zweiter von rechts: Florian Braun MdL (Foto: CDU)

Der Porzer Landtagsabgeordnete Florian Braun MdL übergab kürzlich einen Tischkicker an den Fußballverein FC Germania Zündorf 1913 e.V. Das Spielgerät hatten er und sein Team beim vergangenen parlamentarischen Abend der Deutschen Automatenwirtschaft e.V. (DAW) sowie des Deutschen Automaten-Verbandes (DAV) in Düsseldorf für einen sozialen Zweck gewonnen. Braun freute sich über die Gelegenheit, das lokale Vereinswesen zu unterstützen: „Wir haben hier in Porz eine einzigartige Vereinsstruktur mit einem vielfältigen Vereinsleben, das in hohem Maße zur Attraktivität unseres Stadtbezirks beiträgt. Darum freut es mich umso mehr, mit diesem Geschenk an Germania Zündorf das Vereinsleben ganz praktisch und direkt unterstützen zu können.“

Auch die Vertreter des Fußballvereins zeigten sich erfreut. „Wir möchten uns bei Florian Braun für die Übergabe des Tischkickers sehr herzlich bedanken. Mit dieser Spende können wir das Freizeitangebot für unsere zwölf Jugendmannschaften in unserem Vereinsheim erweitern und so neben der sportlichen Ausbildung auch die sozialen Aspekte des Vereinslebens stärken“, sagte der Vereinspräsident Winfried Mudrack.

Jahreshauptversammlung der TSG Porz

Jahreshauptversammlung der TSG Porz

Die Jahreshauptversammlung der Tauchsportgemeinschaft Porz fand am 15.03.2019 im Vereinsheim am Wahnbad statt.

Lars Linden, ehemals zweiter Vorsitzender, wurde für seine 25jährige Mitgliedschaft geehrt (Bild).

Die Berichte des Vorstandes reichten vom An- und Abtauchen, Tauch‘ in den Mai, Jugendfahrt, Sommerfest und Jahresabschlussfeier, verschiedene Tauchfahrten, Silvestertauchen, Ausbildungsvorhaben von Grundtauchschein über Bronzebrevets, Orientierungs- . Gruppenführungs- und Erste Hilfe Kurse, Rettungsschwimmer und Apnoe bis zu Nitrox-Kursen , mehr als 400 Trainings- und Ausbildungsstunden, bis zum medialen Höhepunkt, der WDR-Lokalzeitreportage über das Schatzkistentauchen.

Alle Vorstandsmitglieder dankten den vielen ehrenamtlichen und sonstigen Helfern, ohne die das vielfältige Vereinsleben rund um‘s Tauchen nicht möglich wäre. Der Vorsitzende, Odo Wolbers, wies explizit darauf hin, dass viele der Trainer nicht nur ihre Freizeit am Beckenrand verbrächten, sondern die Trainervergütung dann noch dem Verein spendeten. Unter dem Applaus der Mitglieder sprach er allen Trainern seinen Dank für ihren Einsatz aus.

Nachdem die Kassenprüfer die einwandfreie Kassenführung bestätigten, wurde der Vorstand entlastet.

Die Mitgliederversammlung bestätigte den von der Jugendversammlung gewählten 1. Jugendwart, Mario Vindice. Sportwart Daniel Prill, Ausbildungleiter Lukas Schwarz und Gerätewart Hermann-Josef Prill wurden wiedergewählt.

Auch 2019 wird wieder ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsprogramm angeboten. Weitere Informationen zur TSG Porz und über das Tauchen sind auf porzer-taucher.de, youtube und Facebook zu finden.

Bild: Fritz Schwarz, links: Lars Linden, rechts: Odo Wolbers