Einrichtungen für Kinder und Jugendliche in Porz

Gibt es in jedem der Porzer Stadtteile ständige Einrichtungen für Kinder oder Jugendliche? Das haben wir uns gefragt. Und haben diese Liste erstellt. Bitte tragen Sie Ergänzungen oder Änderungen unten in das Kommentarfeld ein.

Eil

  • In Eil gibt es die Offene Tür Ohmstraße, Ohmstraße 83.  Sie steht seit 1964 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Behinderung zu einer attraktiven Freizeitgestaltung zur Verfügung. Die Angebote und Programme orientieren sich an den Interessen, Bedürfnissen und Ideen der Besucher. Die Teilnahme ist freiwillig und überwiegend kostenlos.

    Aus dem Programm: Selbstbehauptungstraining für Mädchen von 11 bis 18 Jahren, Integratives Familiencafé, Kochkurs für Kinder, Hausaufgabenhilfe, Internetcafé, Bewerbungstraining, Yoga und Entspannung, Basketball, Fußball, Discos, Ferienprogramme.

    Träger ist der Verein Haus der Offenen Tür Porz e.V. Die Leitung hat Ralf Werheid.

  • Familienwelt e.V. in der Bonner Str. 2b ist ein gemeinnütziger Verein, der Aussiedlern, Migrantenfamilien und binationalen Familien bei ihrer sozialen, beruflichen und gesellschaftlichen Integration hilft. Der Verein bietet vielfältige Kurse für Kinder und Jugendliche an. Sie reichen von der Hausaufgabenhilfe über Tanz und Bewegung bis zum Sprachunterricht in Deutsch, Englisch und Russisch. Regelmäßige Angebote sind der Familienclub, ein Videonachmittag für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren und die künstlerische Erziehung von Kindern und Jugendlichen.

Elsdorf

    Elsdorf hat kein Kinder- oder Jugendzentrum.

Ensen

    Ensen hat kein Kinder- oder Jugendzentrum. Aber in Westhoven gibt es den Engelshof.

Finkenberg

    • Das Bürgerzentrum Finkenberg, Stresemannstr. 6a, hat auch Angebote für Kinder und Jugendliche.

      Seit vielen Jahren besteht das Kinder-Musik-Theater „Der Spaß“. Unter Leitung von Raisa Mychkova erarbeiten Kinder und Jugendliche von 4 bis 16 Jahren aus der ehemaligen Sowjetunion Theaterstücke nach bekannten Märchen.

      Der deutsch-kurdische Verein MAL e.V. gibt Förderunterricht und baut ebenfalls eine Theatertruppe für Kinder und Jugendliche auf. Darüber hinaus finden drei- bis viermal pro Jahr Theaterprojekte von Theater ImPuls sowie ConAction mit Abschlussklassen der Finkenbergschule zum Themenschwerpunkt Übergang Schule/Beruf statt.

Träger des Bürgerzentrums ist die PariSozial gGbmH, Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätitsche Sozialdienste. Die Leitung der Einrichtung hat Sylwia Buzas.

    • Die Offene Tür Arche Nova, Theodor-Heuss-Straße 18, ist ein weiterer Treffpunkt für Kinder und Jugendliche.

      Die OT Arche Nova steht Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen für eine attraktive Freizeitgestaltung zur Verfügung. Das Programm orientiert sich an den Interessen, Bedürfnissen und Ideen unserer BesucherInnen. Die Programmpunkte sind Angebote, das heißt die Teilnahme ist freiwillig und überwiegend kostenlos. Wir – die Mitarbeiter – stehen als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Verfügung und bieten Unterstützung und Beratung in allen Lebensbereichen.

Träger ist der Verein Haus der Offenen Tür Porz e.V. Die Leitung hat Ralf Werheid.

  • Die Jugendwerkstatt Porz, Brüsseler Str. 161, begleitet junge Menschen beim Übergang von der Schule in den Beruf. Sie ist eher eine Ausbildungsstätte, bildet außerbetrieblich aus zu den Berufen Friseur/in sowie Maler-und Lackierer/in. Sie bietet Jugendintegrationskurse für Migranten und weitere Qualifizierungsprojekte für sozial benachteiligte Jugendliche an.Träger ist der Verein Haus der Offenen Tür Porz e.V. Leiterin ist Inez Wolf.

Gremberghoven

  • In Gremberghoven gibt es den Jugendtreff Grembox, Auf dem Streitacker 2.

    Das vielseitige nachmittägliche Freizeitprogramm umfasst in der Woche Fußballtrainings, spezielle Mädchenangebote und Handwerkskurse in einer Fahrradwerkstatt. Auch individuelle Berufsberatungen im Rahmen des RheinFlanke Programms Work for you werden geboten. In Zusammenarbeit mit den Partnern_innen und vielen ortsansässigen Vereinen werden außerdem Feste und Ferienfreizeiten organisiert.

    Träger des Zentrums ist die Rheinflanke gGmbH. Standortleiter ist Georg Hoeckenstaller.

Grengel

  • Im Grengel gibt es das Jugend-und Gemeinschaftszentrum Grengel, Friedensstr. 29.

    Das Jugendcafe ist Montags bis Mittwochs von 17:00 bis 20:00 und Freitags von 17:00 bis 22:00 Uhr für alle Jugendlichen ab 13 Jahren geöffnet. Im Jugendcafe kannst du in lockerer Umgebung nette Leute kennenlernen, oder dich mit deinen Freunden treffen. Du und deine Freunde können sich mit Billard, Kicker, Tischtennis und noch vielen anderen Spielen beschäftigen, zudem gibt es bei uns Internet-PCs und Spielekonsolen. Im Bistro gibt´s leckere Snacks und Getränke zu günstigen Preisen. Also, schau doch einfach mal vorbei – wir freuen uns auf deinen Besuch!

    Träger des Zentrums ist die JugZ Jugendzentren Köln gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH. Leiterin ist Christina Mersmann.

Langel

    Langel hat kein Kinder- oder Jugendzentrum.

Libur

    Libur hat kein Kinder- oder Jugendzentrum.

Lind

    Lind hat kein Kinder- oder Jugendzentrum.

Porz-Zentrum

  • Im Porzer Zentrum gibt es das Jugend- und Gemeinschaftszentrum „Glashütte“, Glashüttenstr. 20.
    Kinder und Jugendliche von 7 bis 25 Jahren finden hier ein reichhaltiges Angebot auf 2.500 qm. In der Außenanlage  finden sich ein Streetballfeld und ein Beachvolleyballfeld. Aus dem Programm:

    Mädchenarbeit, LAN-Partys, Sport (Fußball, Basketball, Volleyball, Tischtennis), Motorrad-Trial-Gruppe, Fahrrad-Trial-Gruppe, Kreativangebote, Zeitungsgruppe, Computergruppe, Disco-Team, Konzerte, Jam-Sessions, MädchenRap-Gruppe, Disco für Teens und Jugendliche, erlebnispädagogische Freizeiten, Kinder- und Jugendflohmarkt, Übermittagbetreuung von Kindern, Ferienprogramme.

    Träger der Glashütte ist die JugZ Jugendzentren Köln gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH. Leiterin ist Petra Riemann.

Urbach

    Urbach hat kein Kinder- oder Jugendzentrum.

Wahn

    Wahn hat kein Kinder- oder Jugendzentrum. Aber in Wahnheide gibt es den Bauspielplatz Senkelsgraben.

Wahnheide

  • In Wahnheide bietet der Bauspielplatz Senkelsgraben Angebote für Kinder und Jugendliche.

    Kinder von 6 bis 14 Jahren können hier montags bis freitags den Nachmittag verbringen. Auf dem über 6.500 qm großen Gelände können die Kinder Hütten bauen, spielen, basteln, gemeinsam kochen oder einfach nur an der frischen Luft herumtoben. Jugendliche ab 14 Jahren treffen sich freitags ab 18 Uhr. Zudem gibt es Ferienprogramme.

    Träger des Bauspielplatzes ist der Förderverein Bauspielplatz Senkelsgraben in Wahnheide e.V. Hauptamtliche Betreuer sind Linda Mazander, Madlen Keßler und Benjamin Belgrath

Westhoven

  • In Westhoven besteht seit 1976 das Bürgerzentrum Engelshof. Hier können Kinder und Jugendliche aus vielfältigen Angeboten wählen.

    Kinderangebote sind z.B. Fußballtraining für Mädchen, Dienstags und Donnnerstags offene Kindernachmittage ab 6 Jahren, eine Mädchengruppe ab 10 Jahren, Einradkurse, Musikgarten für Musikzwerge (Babys, Kleinkinder, Kinder), Spielgruppen für Kleinkinder, Eltern-Kinde-Café, Kinderkino, schließlich auch Ferienprogramme.Jugendangebote sind z.B. kostenlose Computerkurse, Jungendcafé, Sozialberatung und die Teenydisco für 11- bis 15-Jährige.

    Träger des Bürgerzentrums ist der Verein Bürgerzentrum Engelshof e.V.. Zuständig für den Kinderbereich ist Klaudia Gockel, für den Jugendbereich Peter Stache.

Zündorf

    Zündorf hat kein Kinder- oder Jugendzentrum.

  1 Kommentar zu “Einrichtungen für Kinder und Jugendliche in Porz

  1. Teomas
    8. Juni 2016 um 09:50

    Gremberghoven hat ein sog. Jugenprojekt. Durchgeführt von der Rheinflanke in Räumlichkeiten des Hilgers-Hochhauses; demnächst hoffentlich am Streitacker/Ecke Rather Str.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *