Karl-Heinz Tillmann

just sitting, and watching the wheels …

https://porzspd.de/personen/9737/131524/Karl-Heinz-Tillmann.html

Warten auf städtische Toiletten: „An die Grenzen des Machbaren gelangt!“

Im August 2017 bat man die Stadt um Ersatz eines städt. Toiletten-Containers und Erneuerung der stadteigenen Grundstückseinzäunung auf dem städt. Grundstück Gernotstr. 10 in Porz-Wahnheide. Seitdem wartet der Förderverein des Bauspielplatzes am Senkelsgraben jetzt auf eine Antwort auf seinen Brief an die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die man um Hilfe gebeten hatte.

Jochen Ott wünscht „Frohe Weihnachten“

Mit seinem Weihnachtsgruß an „Freunde, Freundinnen und Vereinsvorstände“ zieht der Porzer SPD-Landtagsabgeordnete Jochen Ott gleichzeitig eine Jahresbilanz, in der „ein anstrengendes und wechselvolles Jahr mit zwei Wahlkämpfen hinter uns liegt, deren Ausgang für die Sozialdemokratie insgesamt enttäuschend war …“.

Porzer Tradition und Institution: „Tschö´ Bürgerbüro!“

Halbzeit: Müde Läufer Friedhelm Lenz (Ex-MdL), Marion Tillmann (SPD-Bürgerbüro Porz) und Jochen Ott (MdL)

Nachdem Martin Dörmann nicht mehr als SPD-Abgeordneter in den Bundestag gewählt und dessen Wahlkreisbüro bereits geschlossen wurde, nimmt nach nun 37 Jahren eine Porzer Tradition und Institution ein vorläufiges Ende: Nach Tim Cremer und Nadesha Dietz (MdB-Team) verlässt Marion Tillmann im Dezember als letzte Porzer SPD-Wahlkreismitarbeiterin des Landtagsabgeordneten Jochen Ott unsere zentrale Anlaufstelle auf der…

Jochen Ott: „Busanbindung Gut Leidenhausen muss jetzt kommen“

Das Gut Leidenhausen wird zum Umweltbildungszentrum ausgebaut: Der Rat der Stadt Köln hat am 14. November 2017 den Ausbau von Gut Leidenhausen zu einem Umweltbildungszentrum beschlossen. Damit wird ein ganzheitliches Umweltbildungskonzept umgesetzt, das insbesondere kostenfreie Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Umweltbildung und zur Vermittlung von Naturerfahrungen vorsieht.

MdL Jochen Ott: „Meine Vision von Porz in 2025“

Am letzten Samstag hatten wir die Gelegenheit, den bevorstehenden Abriss der Hertie-Ruine als weiteren Meilenstein auf dem Weg hin zu unserer neuen Porzer Mitte gebührend zu feiern („Tschüss Hertie“). Endlich nimmt die Wiederbelebung des neuen Porzer Zentrums nun richtig Fahrt auf, und viele Porzerinnen und Porzer fragen sich, wie es danach konkret weitergeht? Wie steht…

Bauspielplatz feierte Sommerfest mit Superlativen

Im 23. Jahr seines Bestehens feierte der Förderverein des Bauspielplatzes ein Sommerfest der Superlative für Jung und Alt. Von 14 Uhr bis kurz vor Mitternacht wurde den Mitgliedern, Anwohnern aus der Nachbarschaft mit rund 500 Besuchern aus dem Umkreis ein abwechslungsvolles Unterhaltungsprogramm geboten, bei dem vor allem die Kinder nicht zu kurz kamen …

PORZ bleibt SICH sicher – im ewigen Verkehrsstau!

Ein sog. „Verkehrsgipfel“ soll es nach dem Willen von CDU, Grünen und FDP in der Porzer Bezirksvertretung sodann demnächst endlich richten: „Und es ist fatal, denn Zeit zum monatelangen Taktieren hat Porz nicht. Wenn wir überhaupt noch einen Anschluss an die A59 prüfen wollen, dann müssen wir das jetzt tun, denn das Zeitfenster schließt sich Ende…

SPD sieht drohenden Verkehrsinfarkt für Porz

Zur Verkehrsentwicklung im Kölner Süden wird sich nun kurzfristig der Kölner Rat befassen. In einer Anfrage an die Oberbürgermeisterin wollen die Kölner Sozialdemokraten in der nächsten Ratssitzung am 18.05.2017 ein drohendes Verkehrschaos verhindern und bitten um Beantwortung von Fragen zur Einschätzung der aktuellen Verkehrslage und -prognosen in Porz.