»Es war einmal…«

Die Märchenwelten der Brüder Grimm im Bilderbuchmuseum

Abb.: Tomi Ungerer: Tomi Ungerers Märchenbuch, Diogenes, Zürich 1975

Die »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm sind – neben der Luther-Bibel – sicherlich das bekannteste und weltweit am meisten verbreitete Buch der deutschen Kulturgeschichte. Zum ersten Mal erschienen sie vor 200 Jahren, am 20. Dezember 1812. Seitdem wurden sie in 170 Sprachen übersetzt und in immer neuen Varianten verlegt.

Anlässlich dieses Jubiläums zeigt das Bilderbuchmuseum Troisdorf ab 18. November eine Ausstellung, die zahlreiche Originalillustrationen zu bekannten und unbekannten Grimm-Märchen vereint. Ergänzt werden die Bilder und dazugehörigen Bücher durch zahlreiche Mitmachstationen, die Kindern und Erwachsenen einen aktiven, spielerischen Einblick in die »Welt der Märchen« ermöglichen.
Ausstellungseröffnung am
Sonntag, 18.11.2012
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Ein Theaterstück wie auch ein zusätzliches Bastelprogramm, das seitens der Museumspädagogen des Bilderbuchmuseums angeboten wird, machen die Ausstellungseröffnung zu einem besonderen Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *