Vortrag und Beratung: Gesetzliche Pflegegutachten / Demenz

Welche Leistungen der Pflegeversicherung kann ich bekommen, wo gibt es Entlastungsangebote für pflegende Angehörige, welche rechtlichen Vorsorgemöglichkeiten sind sinnvoll, gibt es praktische Tipps für den Alltag?

In einem Vortrag wird eine Mitarbeiterin des MDK Nordrhein am Dienstag, 30.08.2011 um 18:00 Uhr im Caritas-Altenzentrum St. Josef, Wilhelm-Ruppert-Straße 2, 51147 Köln-Porz-Wahn den gutachtlichen Prozess bei der Beantragung einer Pflegestufe erläutern und sich darüber hinaus auch den Fragen der interessierten Zuhörer stellen. Hier ist es etwa möglich zu erfahren, welche Kriterien für die Einstufung in eine Pflegestufe erfüllt sein müssen, was im weiteren Verlauf der Antragstellung nach Erstellung des Gutachtens geschieht und welche Besonderheiten für Menschen mit einer Demenz vorliegen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Am Mittwoch, den 31.08. gibt es dann von 15:00 – 16:30 Uhr im Gesundheitszentrum (Raum E11) des Krankenhauses Porz, Urbacher Weg 25, eine kostenlose Demenz-Sprechstunde. Veranstalter ist die Gerontopsychiatrische Beratungsstelle der Alexianer Köln GmbH in Kooperation mit dem Gesundheitszentrum am Krankenhaus Porz. Die Sprechstunde unterliegt der Schweigepflicht, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Für an Demenz Erkrankte oder Menschen, die an Gedächtnisstörungen leiden und deren Angehörige gestaltet sich der Alltag nicht immer leicht.  Ist durch einen Arzt festgestellt worden, dass es sich bei Gedächtnis- und Orientierungsstörungen tatsächlich um Alzheimer oder eine andere Demenzerkrankung handelt, ist dies für viele Menschen der Anlass, sich intensiver mit der Krankheit und ihren Folgen auseinander zusetzten.

 

Weitere Informationen gibt es unter 02203 3691 13177 bei Frau Sermann.

Das Demenz-Netz Porz ist ein trägerübergreifender Zusammenschluss von Einrichtungen, für die das Thema Alzheimer und weitere Demenzen eine wichtige Rolle spielt.

Die Mitglieder dieser Gruppe haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Thema Demenz weiter in die Öffentlichkeit zu tragen und möglichst gute Aufklärungs- und Beratungsarbeit im Hinblick auf den Krankheitsverlauf und alle damit zusammenhängenden Aspekte zu leisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *