Redaktion

Steigende Arbeitslosenzahlen in Porz

Auch für den Monat September sind die Zahlen der Arbeitsagentur für Porz unerfreulich: Weiterhin steigt hier die Arbeitslosigkeit, während sonst überall in Köln weniger Arbeitslose gemeldet werden.

Im September sank die Zahl der Arbeitslosen in ganz Köln gegenüber August um 2.450 oder 4,9 Prozent auf 47.923. Gegenüber dem Vorjahr ging sie um 3.307 oder 6,5 Prozent zurück. Dieser Rückgang nach den Sommerferien um knapp fünf Prozent gegenüber August liegt deutlich über dem langjährigen Mittel eines Septembers. Zuletzt war die Zahl der Arbeitslosen vor 19 Jahren im Wiedervereinigungsboom niedriger.

Doch in Porz gehen die Uhren anscheinend anders: Zwar sind auch hier die absoluten Zahlen geringer als im Juli oder August 2011:  10.176 Menschen suchen Arbeit, 6.269 Menschen sind als arbeitslos gemeldet. Dem stehen 1.024 gemeldete freie Stellen gegenüber.

Im Vergleich zum September 2010 stieg die Zahl der Arbeitslosen hingegen um 1,6 Prozent an. Die Arbeitslosenquote kletterte im Jahrensvergleich daher von 9,7 Prozent auf 9,9 Prozent.

Ausstellung „EINMALZWEI“

Am 9. Oktober startet ein gemeinsame Ausstellung der beiden Künstlerinnen Julia Benz (geb. 1985) und Heike Simmer (geb. 1982) im Zündorfer Wehrturm.

Julia Benz

Julia Benz zeigt in ihren Arbeiten keine spektakulären Szenen und will weder Kritik ausüben, noch gesellschaftliche Missstände verdeutlichen. Vielmehr bevorzugt sie einfache Menschen in einfachen Situationen, da diese alltäglich und der Realität am nächsten sind. Den dynamischen, “spektakulären” Part übernimmt dabei ihre Malerei.

In den Werken von Heike Simmer herrscht ein  Wechsel zwischen Zeichnung und Malerei, zwischen zufälliger Geste und gemaltem Objekt.

Jugendgipfel „Wir gegen Gewalt“

Das Jugend- und Gemeinschaftszentrum „Glashütte“ und das Kinder- und Jugendforum „mixed up“ haben einen Jugendgipfel zum Thema „Wir gegen Gewalt“ veranstaltet. Insgesamt 100 SchülerInnen aus zwei verschiedenen Porzer Schulen haben begeistert teilgenommen. Das mag daran liegen, dass das Thema „Wir GEGEN Gewalt!“ für Kinder und Jugendliche hoch aktuell ist – sie begegnen ihm in den verschiedensten Kontexten, in der Schule, im Fernsehen, in ihrer Freizeit. Ziel war es, mit einem vielfältigen kreativen Workshopangebot zu den unterschiedlichsten Themen (Mobbing, Vorurteile, Zivilcourage,..) der Gewalt etwas entgegenzusetzen!

In der Werkschau des Gipfels können die künstlerischen Objekte der Workshops von Sound Collagen, Poetry Slam Lesungen bis hin zu gesprühten Kunstwerken in Lebensgröße in einem Museumsrundgang bestaunt werden. Ganz nebenbei servieren hierzu Jugendliche des Jugendcafes „ZahlBar!“ kulinarische Köstlichkeiten, es wird eine tolle Dokumentation gedreht und die Besucher erwarten viele weitere kleine Überraschungen!

Tag der Luft- und Raumfahrt

Airbus A 380 Testflugzeug (Fotos: porzerleben.de)

Auch porzerleben war natürlich auf dem Tag der Luft und Raumfahrt von DLR und ESA.  Das Wetter beschehrte zwar immer mal wieder Regen, aber dennoch kamen mit 85.000 Besuchern nur etwa 15.000 weniger als im letzten Jahr.

Attraktionen gab es wieder genug: Der Airbus A 380 fliegt zwar inzwischen täglich über Porz hinweg, allerdings aus Frankfurt kommend in einer Höhe von 8.000 m zum Beispiel nach Washington. Viel eindrucksvoller sieht er von nah und von innen aus. Die ausgestellte Maschine war allerding das Testflugzeug von Airbus und daher weitgehend ohne die Innenausstattung für Passagiere. Vor der Zugangskontrolle bildete sich eine gut hundert Meter lange Warteschlange.

Das Stratosphären-Observatorium im Flugzeug

Zum ersten Mal in Europa war das Forschungsflugzeug SOFIA von NASA und DLR. Dies ist ein verkürzter Jumbo-Jet, in den ein Infrarot-Teleskop eingebaut (Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie).

Auch im August: Steigende Arbeitslosigkeit

Schlechte Nachrichten: Der Arbeitsmarkt im Bezirk Porz hat sich offensichtlich vom positiven Trend in ganz Köln entkoppelt. Wie bereits im Juli, so steigt auch im August 2011 die Arbeitslosigkeit in Porz an, während sie in Köln weiter sinkt.

Nach der Statistik der Bundesagantur für Arbeit beträgt die Quote für ganz Köln zum 31. August 2011 nunmehr 9,7 Prozent, dass sind -0,7 % im Vormonatsvergleich. Anders in Porz: Hier liegt sie bei 10,1 Prozent, das ist ein Anstieg um +0,1 Prozent gegenüber dem Juli 2011.

Besorgniserregend ist der Vergleich zum Vorjahresmonat: Während in ganz Köln die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem August 2010 um 5,4 Prozent zurückging, stieg sie im Agenturbezirk Porz um 1,4 Prozent an!

Schülerzeichnungen zu Porz im Rathausfoyer

Im Frühjahr dieses Jahres hatte der Porzer Bürgermeister Willi Stadoll Jugendliche in den Porzer Schulen zu einem Wettbewerb zum Thema „Wie sehe ich mein Porz“ eingeladen. Zahlreiche Zeichnungen und Exponate sind von den Porzer Schüler angefertigt worden und werden ab 17. September im Foyer des Rathauses für zwei Wochen für jedermann zu sehen sein.

Verschieden Porzer Sponsoren haben für die Prämierung der Gewinner des Wettbewerbs, die am Samstag, den 17. September ab 15 Uhr stattfinden wird, Preise bereitgestellt.