Zwei Jahre Helfende Hände

Von Beginn an dabei: Johannes Gallo und Anja Engler (Foto: Helfende Hände)

Von Beginn an dabei: Johannes Gallo und Anja Engler (Foto: Helfende Hände)

Vor zwei Jahren, 2013, entstand das Ehrenamtsprojekt „Helfende Hände Porz“, es hat mittlerweile 35 ehrenamtlichen Helfern. Das Projekt kümmert sich um Menschen im fortgeschrittenen Alter oder auch bei Erkrankung, die auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Wer in dieser Situation nicht auf Angehörige oder den Bekanntenkreis zurückgreifen kann, braucht Unterstützung.

Alleine im letzten Jahr hatten die „Helfenden Hände“ über 300 Einsätze. Die häufigsten Anfragen sind Kleinstreparaturen, die Arztbegleitung, Einkaufserledigungen und die Unterstützung beim Programmieren von Telefon, Fernseher und Computer. Hilfesuchende können sicher sein, dass ihre persönlichen Angaben vertraulich behandelt werden. Denn alle Projektbeteiligten unterliegen der Schweigepflicht und den Bestimmungen des Datenschutzes.

Porzer, die Unterstützung brauchen, oder sich ehrenamtlich engagieren möchten, erreichen die Helfenden Hände Porz telefonisch über die 0173-9059165 oder auch per Email

Das Projekt wird getragen von der Diakonie Michaelshoven, den Senioren Netzwerken Köln, der Evangelischen Kirchengemeinde Porz, der Katholi­schen Kirchengemeinde Porz und der Seniorenvertretung der Stadt Köln.

(auf der Basis einer Presseerklärung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *