Schlagwort: Zentrum

Glashüttensiedlung: SPD putzmunter

spdporzAm Samstag, 22. Juni 2019, wird die Porzer SPD von 11- 13 Uhr im Bereich der Glashüttensiedlung aufräumen. Mit dabei sind Elfi Scho-Antwerpes (SPD), erste Bürgermeisterin der Stadt Köln und Porzer Ratsfrau, sowie Lutz Tempel, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Porz. Organisiert wird die Aktion vom Ortsverein Porz-Mitte Zündorf Langel. Treffpunkt ist die AWO, Glashüttenstraße 18.

Die SPD freut sich auf eine rege Teilnahme an der Veranstaltung SPD putzmunter und steht darüber hinaus für Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung. Elfi Scho-Antwerpes: „Ich finde es wichtig, dass solche Aufräumaktionen nicht nur dort durchgeführt werden, wo es den Menschen besser geht und wo die Organisation in Bürgervereinen gut funktioniert. Wir hatten schon mehrere Aktionen vor Ort und möchten mit den Bürgerinnen und Bürgern im Gespräch bleiben. Aktives Engagement ist wichtig, um Positives zu schaffen. Das würde ich gerne fortsetzen.“

SPD-Bürgerdialog zur Papageiensiedlung

Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Porz und die SPD Porz-Mitte laden herzlich ein: Am Donnerstag, den 2. Mai 2019, findet um 17:30 Uhr das nächste Treffen für die Nachbarschaft im Wohnviertel Glashüttenstraße/Friedrichstraße statt, bekannt auch als „Papageiensiedlung“. Das Treffen findet im Jugendzentrum Glashütte statt.

Seit dem Auftakt und gemeinsamen Rundgang im vergangenen Oktober ist einiges in Gang gebracht worden. Die LEG Immobilien AG hat erste Maßnahmen zur Verschönerung und verbesserten Sicherheit umgesetzt und aus der Bürgerschaft heraus entstand eine Untersuchung zu Angsträumen.

Kunstmeile „Porz Art“ kommt!

Nachdem sie in früheren Jahren in fünf Porzer Stadtteilen mit viel Erfolg stattgefunden hat, findet die Kunstmeile dieses Jahr im Porzer Zentrum statt. Porzer Künstlerinnen und Künstler des „Künstlerstammtisch Porz“ zeigen in den Schaufenstern von 23 Geschäften Gemälde, Zeichnungen und künstlerisch gestaltete Objekte. Die Werke sind in der Kernzeit vom 14.Oktober bis 4. November 2017 augestellt.

Die Vernissage zur Ausstellung findet am 14.10. um 12:00 Uhr im City-Center bei Optik-Jahn statt. Im Anschluss gibt es erstmals an der Rolltreppe des City-Centers die Aktion „Kunst für kleines Geld“ . Der Erlös soll dem „Haus der frühen Hilfe“ in der Bonner Straße in Eil zugute kommen.

Mittwochskino

Mittwoch 16.11.16: NIGHTMARE BEFORE CHRISTMAS

Jack Skellington (im Original gesprochen von Chris Sarandon) ist der vom Volk geliebte Kürbis-König von Halloween-Stadt. Er ist langsam davon gelangweilt, jedes Jahr mit dem Bürgermeister (Glenn Shadix) das Halloween-Fest aufs Neue zu planen und immer wieder schaurige Streiche zu spielen. Durch Zufall gelangt er durch eine Tür in die Weihnachtsstadt. Dort ist alles bunt, jeder ist fröhlich und Jack ist von allem sehr begeistert. Er versucht, das, was er gesehen hat, den Bürgern der Halloween-Stadt zu schildern. Diese jedoch verstehen Jacks Anliegen falsch und verbinden das Weihnachtsfest und die damit verbundenen Rituale nur mit Schrecken und Grauen.

USA 1993, Länge: 73 Min, FSK: 6 Jahre

Regie: Henry Selick

 

Bündnis „Porz-Mitte“ bereitet Bürgerbeteiligung vor

rvogtInformation zum Sachstand der Bündnisarbeit und Vorankündigung zur Bürgerinformation

Der als „Hochwasser-Papst“ in diesen Tagen zeitlich arg strapazierte Sprecher des Bündnisses Porz-Mitte Reinhard Vogt bleibt auch in Sachen der Neugestaltung und Wiederbelebung unserer Porzer City nicht ruhelos. Die letzten Wochen wurden für den Feinschliff der 6 Arbeitskreis-Expertisen und für „viele zielführende Gespräche und Verhandlungen“ genutzt, um jetzt zu einer breiten Bürgerbeteiligung aufzurufen. Vogt und die inzwischen fast 300 Mitunterzeichner der gemeinsamen „Bündnis-Erklärung“ für die „Neue Porzer Mitte“ wollen ihre Visionen und die zu erwartenden Planungskonzepte auf ihrer nächsten Mitgliederversammlung der Öffentlichkeit vorstellen.

Porz-City: „Das Bündnis sitzt längst im Boot“

hertie porzMit neuen „Information zum Sachstand der Bündnisarbeit und Einladung zur Mitgliederversammlung mit Bürgerinformation meldet sich das überparteiliche „Bündnis Porz-Mitte: Jetzt anpacken!“ noch vor den Sommerferien bei seinen Mitgliedern. Der Vorstand habe die Zeit seit der letzten Mitgliederversammlung im April intensiv genutzt, um die Arbeitsergebnisse der insgesamt  6 Bündnis-Arbeitskreise erfolgreich fortzuführen.

„Entgegen anderslautenden Vermutungen, die ich hier und da vernommen habe, kann ich allen Beteiligten versichern, dass wir mit der Gründung unserer überparteilichen Bürgerinitiative den richtigen Weg gewählt haben, um die berechtigten Forderungen und Anregungen sowie die Wünsche der jeweiligen Interessengruppen bei der Neugestaltung unserer Porzer Mitte letztendlich in den Entwicklungsprozess einzubringen“, so Sprecher Reinhard Vogt. Dabei könne für den Kernbereich von Porz- City sicher davon ausgegangen werden, dass der finale Abriss der Hertie-Ruine im kommenden Frühjahr beginnt.

Die entworfenen Bauaublauf- und Zeitenpläne sähen zudem – wie vom Bündnis gefordert – eine zügige Fortsetzung und begleitende Bürgerinformation und –beteiligung bei der Neugestaltung vor. Auch bei den übrigen 8-Eckpunkten der Bündniserklärung sehe der Bündnisvorstand gute Chancen für eine Berücksichtigung im Gestaltungskonzept. 

Die Mitglieder und Porzer Öffentlichkeit will das Bündnis direkt nach der Sommerpause im Rahmen einer Mitgliedersammlung mit Bürgerbeteiligung gemeinsam mit Vertretern von „moderne stadt“, Verwaltung und Politik über die aktuellen Entwicklungen unterrichten; Termin, Ort und Uhrzeit werden noch durch gesonderte Einladung an alle Mitglieder mitgeteilt.