Schlagwort: Fest

„WeLoveWiesenfest“ 

So lautet das Motto des diesjährigen Wiesenfestes der KG Rut-Wiess Löstige Langeler.

 Auch in diesem Jahr findet das Wiesenfest traditionell am ersten Juli-Wochenende, diesmal vom 06.-08.Juli 2018, am Langeler Lido an der Frongasse in Langel statt.

Am 6. Juli 2018 geht es um 18.30 Uhr mit dem Fassanstich, diesmal durch Vertreter der Langeler Ortsvereine, los. Am ganzen Abend unterhält DJ Holger die Gäste musikalisch.
Um 19.00 Uhr tanzen schon unsere Langeler Rahmkamellche, damit wir ab 20.00 Uhr für ein mögliches deutsches WM-Viertelfinale gewappnet sind. Alle WM Spiele sind auf Großleinwand zu sehen. „Da Petrus uns noch nie zu 100% gut gestimmt war“ so Präsident Tom Pfeifer „sind wir seit diesem Jahr mit fast 190qm überdachter Fläche für jedes Wetter gut aufgestellt.“ In diesem Jahr hat die KG via Facebook diverse Abstimmungen gemacht, u.a. Happy Hour für Bratwurst oder Flimm (drei zum Preis für zwei). Das Ergebnis war uns zu ungenau, darum machen wir beides. Happy Hour Bratwurst Freitag 20.00-21.00 Uhr.

Ensen/Westhoven: Glück mit dem Wetter…

… hatte der CDU-Ortsverband Ensen-Westhoven-Gremberghoven beim Spielplatzfest auf dem Spielplatz Viktoriastraße/Am Westhover Berg. Bei sonnigem blau-weißem Himmel amüsierten sich Grundschüler und Kindergartenkinder bei Wettkampfspielen wie Frisbee-Zielwurf, Sackhüpfen, Dosenwerfen und einer Variation von Eierlaufen: Walnuß auf Gabel. Das war so schwierig, dass man nicht mehr wirklich von „Laufen“ sprechen konnte. Aber es lockten viele Spiele und Süßigkeiten als Preise und so waren alle mit Feuereifer bei der Sache.

Am Stand der Jugendfeuerwehr durfte mit dem dicken Schlauch auf eine Hausattrappe gespritzt werden bis „Feuer aus“ gegeben war. Das nahmen einige so ernst, dass auch Shirts und Jeans nicht ganz trocken davonkamen, was der Begeisterung keinen Abbruch tat.

Der Spieleanhänger der Stadt Köln lockte mit seinen Spielsachen und die Spielplatzpaten von der CDU mit einem Grillstand mit Würstchen und Koteletts. Wie immer gab es Essen und Getränke für Kinder kostenlos. Erwachsene zahlten gerne den geringen Preis und griffen reichlich zu. Ein großes Hallo gab es beim Besuch von der örtlichen Polizei. Die Kinder durften sich Handschellen anlegen lassen und die Beamten verblüfften die Kinder durch schnellen Zugriff und spaßeshalber Anketten an Tischen und Bänken. Ortsverbandsvorsitzender Michael Evert: “ Das war nun schon unser 3. Spielplatzfest und die Vorbereitung hat sich gelohnt. Nicht nur den Kindern hat es Spaß gemacht – uns auch.“ (Fotos: CDU Ensen/Westhoven)

Sommerfest “Schlagerparty”

SBK-Werkstatt am Poller Kirchweg veranstaltet Sommerfest

Der Poller Kirchweg 60-68 in Köln-Poll steht am Freitag, 10. September 2010, von 14 bis 18 Uhr ganz im Zeichen des Schlagers. Die Werkstatt für Menschen mit Behinderung der Sozial-Betriebe-Köln (SBK) veranstaltet dort auf ihrem Gelände das jährliche Sommerfest. Das Fest steht unter dem Motto „Schlagerparty“.

THW zeigte seine Einsatzbereitschaft

Auch eine Hüpfburg fehlte nicht

Im Rahmen ihres 40 -jährigen Bestehens lud die THW-Ortsgruppe Porz zum Nachbarschaftsfest. Auf dem großen Hof am Standort Urbach präsentierten sich vielfältige Fahrzeuge und Geräte, viele Mitglieder, „Helfer“ in der THW-Sprache, standen für Erklärungen zur Verfügung.

99 Prozent der Mitglieder sind ehrenamtlich tätig. Im Einsatzfall und für die notwendigen Schulungen werden sie von ihren Firmen freigestellt. Die Firmen erhalten hierfür vom Staat eine Entschädigung.

In Porz ist das THW mit verschiedenen Gruppen aktiv, darunter die Jugendabteilung. Hier sind technisch interessierte Mädchen und Jungen ab 10 Jahren willkommen.

[column width=“45%“ padding=“10%“]

IKT-Integration: Vom Feldkabel-Telefon über GSM bis zum WLAN

[/column] [column width=“45%“ padding=“0%“]

Pumpe der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen

[/column] [end_columns]Für die Fachgruppe Führung/Kommunikation steht ein 1996 umgebauter Bus zur Verfügung, der im Bedarfsfall neben einer fünfköpfigen Stabs-Führungsstelle eine Kommunikationszentrale besitzt, die sämtliche Verbindungen zu den mobilen Einsatzkräften und zu sonstigen Kontaktstellen hält. Das Spektrum der zusammenführbaren Verbindungen reicht von Feldkabel-Telefonen über Funkgeräte, Festnetz, GSM bis hin zu LAN und WLAN.

Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen präsentierte ihre Hochleistungs-Schmuitzwasserpumpe. Bei 5.000 Liter Leistung pro Minute ist ein vollgelaufener Kellerraum in fünf Minuten trockengelegt. Den letzten Einsatz hatte dieses Gerät bei den vergangenen Hochwassern in Polen.

Im Fuhrpark des Porzer THW sind auch zwei Gerätekraftwagen älterer Bauart. Zu Gast war ein moderner Gerätekraftwagen aus Olpe. Sein letzter Einsatz war im Winter. Da hat er auf der verschneiten A45 liegengebliebene LKWs die Steigungen hinaufgeschleppt.

20 + 220.000 EURO: "THW-Dreirad" + Gerätekraftwagen 1

Fahrzeug-Dekontamination mit Unterstützung durch die Bundeswehr

Bei Bedarf arbeitet das THW auch eng mit anderen Institutionen zusammen. Dies wurde auf dem Fest bei der Dekontaminationsstreke für Fahrzeuge demonstriert: Die Bundeswehr half mit ihrem großen Bergekran aus.

Sommerfest der Carl-Stamitz-Musikschule

Jedes Jahr gut besucht ... (Fotos: porzerleben.de)

Es war ein buntes Treiben letztes Wochenende in und um die Carl-Stamitz-Musikschule in Porz-Mitte:

Beim diesjährigen Sommerfest wirkten rund 500  Schülerinnen und Schüler mit und hatten dazu natürlich auch Eltern, Verwandte und Freunde mitgebracht. Neben dem Programm auf der großen Bühne im Innenhof gab es in den Räumen der Musikschule ein breites Angebot von Konzertdarbietungen – alles unter dem Motto „Musik im Fluß“.

Kammermusikensemble Klasse 8a Stadtgymnasium (Leitung: Sonja Grimm)

Die neue Leiterin der Carl-Stamitz-Musikschule, Sonja Grimm-Lozo, eröffnete das Sommerfest und machte sich damit auch dem breiteren Publikum bekannt. „Kessss“ – Jugendband und Streicher – sowie das Pop-Rock-Ensemble des Stadtgymnasiums sorgten für einen fetzigen Auftakt.

Die Klassen der musikalischen Früherziehung entführten die Besucher in eine „Unterwasserwelt“. Verschiedene Instrumentalensembles präsentierten eindrucksvoll die Möglichkeiten einzelner Instrumente – das Blockflötenensemble, das Harfen-Ensemble und die Oboe-Band. Ein eigener Konzertblock widmete sich der Gitarrenmusik und präsentierte ein Gitarrenorchester. Klavier- und Kammermusik  wurden von verschiedenen Gesangs- und Instrumentalklassen zu Gehör gebracht. Gerade in diesen kleineren Konzerten wird deutlich, welch hohes Niveau Schülerinnen und Schüler der Musikschule erreichen.

Eine besondere Veranstaltung war „Bilder und Klänge im Fluß“: Hier wurden Filmbilder mit live gespielter Klaviermusik von Chopin, Debussy, Satie, Ellington u.a. untermalt.

Beliiebt bei den Jüngsten: Die Musikschul-Rallye

Beliiebt bei den Jüngsten: Die Musikschul-Rallye

Renaissance: Tiburtio Massaino (Leitung: Eva Plüer)

Parallel zum Konzertprogramm konnten sich die Besucher bei den Musikdozenten über den Unterricht informieren und auch Instrumente ausprobieren. Zur Unterhaltung der Kinder hatte man sich Spiele und eine Musikschulrallye ausgedacht.

Am späten Nachmittag konzentrierte sich das Geschehen wieder auf die große Bühne – das Carl-Stamitz-Orchester hatte ein 16-stimmiges Renaissance-Stück „Tiburtio Massaino“ für Bläser und Streicher einstudiert. Außerdem kamen Ausschnitte aus dem Projekt „Olivers Abenteuer“ zur Aufführung. Das Sommerfest endete mit populären Klängen: Die Rock-Pop-Musical-Formation, das Blasorchester und die Big Band „Collision Course“ entließen ein beschwingtes Publikum.

(Alle Fotos: © porzerleben.de)

Sie möchten noch andere Fotos sehen? Bildergalerie auf unserort.

Das Blasorchester (Leitung: Patrick Dreier)

Langel: Feuerwehrfest und Stadtmeisterschaft der Freiwilligen Feuerwehren Köln

Gleich 17 Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Köln treten am Samstag,den  29. Mai 2010, gegeneinander an. Sie müssen eine verletzte Person aus dem Pumpenhaus der Stadtentwässerungsbetriebe an der Rheinbergstraße retten und gleichzeitig einen Brand bekämpfen. Das ist die diesjährige Übungsaufgabe im Wettstreit um den Titel des Kölner Stadtmeisters der Freiwilligen Feuerwehr. Gewertet wird unter anderem die Beachtung von Feuerwehrdienst- und Unfallverhütungsvorschriften sowie Einsatzkonzepten der Feuerwehr Köln.

Der Stadtfeuerwehrverband Köln e. V. veranstaltet die Stadtmeisterschaft alle zwei Jahre. In diesem Jahr besteht die Löschgruppe Porz-Langel 100 Jahre und richtet daher den Übungskampf aus.

Die Stadtmeisterschaft beginnt um 8:30 Uhr. Die besten drei Löschgruppen erhalten um 17:30 Uhr aus der Hand von Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes auf dem Festplatz an der Rheinbergstraße Pokale und ehrt den Stadtmeister. Bei der Stadtmeisterschaft im Jahr 2008 in Worringen wurde die Löschgruppe Roggendorf Stadtmeister.

Ab 19 Uhr ist dann Party mit Livemusik.

Am folgenden Sonntag findet ganztägig ein Feuerwehrfest statt, das für alle etwas bietet:

– Tag der offenen Tür
– Familientag
– Vorführungen (u.a. Rettungshubschrauber, Flugfeldlöschfahrzeug, Höhenrettungstruppe)

Zur Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Langel.