SpVg Porz: Ist der Klassenerhalt noch möglich?

Die Mannschaft hat noch nicht aufgegeben

Ümit Bozkurt

Seit einigen Wochen arbeitet der neue Cheftrainer Ümit Bozkurt  gemeinsam mit Assistenten Sahin Eryigit und dem Fitnesstrainer Jacek Balin daran, das Team der SpVg. Porz, das in der Winterpause erheblich verstärkt wurde, auf Vordermann zu bringen. Angesichts der aktuellen Tabellensituation wäre der Klassenhalt fast ein Wunder, aber Bozkurt und sein Team wollen das schier Unmögliche doch noch möglich machen. Es ist zu sehen, dass die Spieler auch persönlich eine Menge investieren. Sie ziehen voll mit, auch wenn das Training sie manchmal an ihre Grenzen führt. Die SpVg. Porz lädt alle heimischen Fußballfans zum Rückrundenstart am 4. März 2012 in das Stadion an der Brucknerstraße ein. Das Spiel wird um 15:00 Uhr angepfiffen. Gegner zum Rückrundenstart ist der SV Refrath-Frankenforst. Im Hinspiel gab es eine saftige 7:1-Klatsche. „Doch da war Porz noch eine andere Mannschaft“, meint Trainer Ümit Bozkurt. Die Sportvereinigung stellte ihre gewachsene Klasse u. a. mit einem 2:0-Erfolg gegen die SpVg. Frechen 20, aktueller Tabellenzweiter der Bezirksliga Staffel 3, sowie bei einer knappen 1:2 Niederlage gegen den Mittelrheinligisten FC Hürth unter Beweis. „Wir haben in der Vorbereitung hart und konzentriert gearbeitet. Ich habe gesehen, dass ich leistungswillige und engagierte Spieler mit viel Potenzial habe. Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben, ist in der Tat noch einiges möglich.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *