Zwölf Porzer Jugendtrainer erhalten Übungsleiterlizenz

(Foto: SpVg. Porz)

Qualifizierungsoffensive der Spielvereinigung Porz

Die Qualifizierung der Junioren-Trainer ist ein besonderes Anliegen der Jugendabteilung der SpVg. Porz: Deshalb unterstützt der Verein die nachhaltige Fortbildung seiner Übungsleiter.

Gleich 12 Jugendtrainer der Sportvereinigung nahmen am letzten Trainer-Lehrgang des Fußballkreises Köln auf der Platzanlage Brucknerstraße teil. Unter der Leitung von Raimund Zieler, dem Vater des bekannten Bundesliga-Torhüters Ron-Robert Zieler (Hannover 96), arbeiteten die Porzer und weitere Teilnehmer anderer Vereine intensiv daran, die C-Lizenz zu erwerben und waren letztlich erfolgreich.

Am 13.02.2012 erfolgte die Aushändigung der Teilnehmerzertifikate. Dr. Agnes Klein, Leiterin des Dezernats IV (Bildung, Jugend und Sport) der Stadt Köln, Chefin fast der Hälfte aller städtischen Mitarbeiter, Verwalterin mehr von als der Hälfte des Haushalts der Stadt und damit laut Express die „mächtigste Frau von Köln“, ließ es sich nicht nehmen, eine Lobrede auf diejenigen Trainer zu halten, die nach erfolgreichem Abschluss des Trainerlehrganges durch den Ausbildungskoordinator des Fußballkreises Köln Karl Köhnlein ihre Übungsleiterlizenz erhielten.

Der Vorsitzende der SpVg. Porz Peter Dicke gratulierte „seinen“ Trainern sehr herzlich und betonte, dass dies erst der Anfang der Qualifizierungsoffensive sei, die zum Ziel habe, die fußballerischen Qualitäten aller dem Verein anvertrauten Spielerinnen und Spielern nachhaltig zu fördern.

Die erfolgreichen Teilnehmer sind: Alexander Brecht, Ralph Trimborn, Giovanni Scaduto, Thomas Christoffers, Sascha Heinrich, Rolf Gavenesch, Mike Dauvermann, Giuseppe Santangelo, Evangelos Sotiriou, Hennes Bergwitz, Ali Turhan und Dominic Diehl.

via SpVg. Porz – Jugendabteilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *