Kölner Lichter – Porzer Rheinromantik

Am kommenden Freitag und Samstag wird es am Porzer Rheinufer lebendig. Bereits Freitag beginnt das Fest „Porzer Rheinromantik“ und am Samstag startet in der Abenddämmerung gegen 21:50 Uhr auf der Höhe des Zündorfer Hafens der Schiffskonvoi. 50 festlich beleuchtete Schiffe fahren dann rheinabwärts Richtung Inenstadt.

Während die Kölner Lichter eine bereits traditierte Einrichtung sind, gibt es die „Porzer Rheinromantik“ zum ersten Mal. Der Organisator des „Rheinachtsmarkets“, Holgar Harms, hat die Veranstaltung mit Bezirksbürgermeister Henk van Benthem als Fest auf der Promenade vor dem Bezirksrathaus konzipiert. Angeschlossen haben sich die „Poorzer Nubbele“ mit ihrem tradierten nicht-karnevalistischen Sommerfest. Auch das Bürgeramt unterstützt die Veranstaltung.

Das Fest beginnt am Freitag, den 12. Juli um 18 Uhr. Bei Livemusik, Kinderbelustigung, kalten Getränken und kleinen Speisen wird auf der gesamten Porzer Promenade gefeiert. Porz bekommt an diesem Abend etwa gegen 22:30 Uhr sogar sein eigenes musiksynchrones Feuerwerk – unter dem Motto „Liebe & Romantik“. Verantwortlich hierfür ist Georg Alef, Chef-Pyrotechniker von WECO Feuerwerk und der „Pyro-Macher“ der Kölner Lichter.

Am Samstag ist dann die Fortsetzung bereits ab 15 Uhr wiedfer mit Livemusik, bis in die tiefe Nacht hinein. Das Feuerwerk der „Kölner Lichter“ wird am späten Abend live auf einer Großbildleinwand übertragen.

 

  1 Kommentar zu “Kölner Lichter – Porzer Rheinromantik

  1. Helmholz
    14. Juli 2019 um 10:29

    So ein Blödsinn am Freitag vorher ein eigenes Feuerwerk in Porz abzubrennen. Denkt dann keiner an die Fahrgäste auf den Schiffen die nun von Zündorf bis Poll vorbei an Porz im Simpson fahren. Porz gehört zu Köln und dann macht man gemeinsam etwas oder ein kleines F
    Werk am Samstag noch einmal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *