Umut Yilmaz Gewinner bei Bundeswettbewerb Creole

Einen besonderen Erfolg kann die Carl-Stamitz-Musikschule Porz vermelden: Umut Yilmaz, Dozent für das Instrument Baglama (Saz), hat zusammen mit seinem Ensemble „Kavpersaz“ den Bundeswettbewerb Creole in Berlin gewonnen.

Kavpersaz ist eine vierköpfige Formation türkischer und kurdischer Musiker. Neben Umut Yílmaz (Baglama) gehören dazu: Yasin Boyraz , Fethi Ak, Barıs Boyraz. Der Name der Gruppe setzt sich aus einigen Silben der gespielten Instrumente zusammen: Neben der Hirtenflöte Kaval sind dies Perkussionsinstrumente wie die kurdische Rahmentrommel Erbane, die Vasentrommel Darbuka, die anatolische Davul sowie die Langhalslaute Saz. Kavpersaz spielen jedoch keine folkloristische Unterhaltung. Die Musiker mit jahrelanger Bühnenerfahrung haben sich zusammengefunden, um das Potential der anatolischen Musiktraditionen eigenständig zu interpretieren. In Berlin sind die Musiker nun für das “ kunstvolle Ensemblespiel, für die spannungsreiche Präzision und für die starke Bühnenpräsenz“ ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Veranstalter des Wettbewerbes creole – globale musik aus deutschland ist das Netzwerk:  creole – globale musik aus deutschland. In verschiedenen Bundesländern finden creole-Wettbewerbe nach gleichen Standards statt. Die Sieger dort nehmen am Bundeswettbewerb teil.

Wer diese anatolische Musik kennenlernen möchte, kann in Porz das Schüler-Ensemble von Umut Yilmaz hören, das auf dem Sommerfest der Carl-Stamitz-Musikschule am 9. Juli auftreten wird.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *