Rosensonntagszug findet planmäßig statt

  • Aktualisierung 23.2. – 12 Uhr: Die  Kölner Schull- und Veedelszöch sind abgesagt, der Porzer Rosensonntagszug ist gestartet!

Während die Kölner Schull- un Veedelszöch am Sonntag, den 23.2.2020  wegen des erwarteten Wetters anstatt um 11:11 Uhr schon um 10:45 Uhr starten und auch einen stark verkürzten Zugweg wählen (der Rudolfplatz, die Ringe und die Magnusstraße entfallen), findet der Porzer Rosensonntagszug planmäßig statt. Ab 12 Uhr startet der Zug und geht seinen gewohnten Weg.

Weil aber der Deutsche Wetterdienst vor kräftigen Regenfällen und am späten Nachmittag vor Sturmböen bis Windstärke 8 warnt, verzichtet der Rosensonntagszug auf alle Großflächen, die dem Wind Angriffsflächen bieten. Nach Auskunft von Zugleiter Thomas Pollok wurde gemeinsam mit der Stadt Köln und weiteren Dienststellen ein Sicherheitskonzept erarbeitet. Danach werden die Aufbauten auf den Festwagen gesondert gesichert, Transparente und große Tafeln führen die Zugteilnehmer diesmal nicht mit sich.

Für den Rosenmontag geht das Festkomitee Kölner Karneval derzeit davon aus, dass der Kölner Rosenmontagszug nicht betroffen ist und wie geplant stattfinden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *