Reise nach Estland & Lettland

Die Ev. Kirchengemeinde Porz führt unter der Leitung von Annette Goebel eine Fahrt nach Estland und Lettland durch vom 12. – 19. Juni 2019. Estland und Lettland haben eine wechselvolle Geschichte. Sie wurden über Jahrhunderte abwechselnd von Schweden, Polen, Deutschen und Russen regiert. 1991 erhielten sie ihre Unabhängigkeit.

Die Rundreise beginnt in Tallinn, der Hauptstadt Estlands. An der Ostsee gelegen ist sie der politische, kulturelle und wirtschaftliche Mittelpunkt des Landes. Die Stadtmauer aus dem 13. Jh. mit ihren 26 noch erhaltenen Türmen aus dem Mittelalter, das lückenlose Kopfsteinpflaster und die schiefen Kaufmannshäuser wurden 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das gotische Rathaus mit seinem repräsentativen Turm zeugt von der Bedeutung Tallinns (früher Reval) als Hansestadt.

Es geht weiter nach Tartu (Dorpat), dem „intellektuellen Zentrum“ Estlands. Der Schwedenkönig Gustav Adolf II. gründete hier 1632 die erste Universität. Im Osten des Landes erleben wir Estland mit seinen ausgedehnten Wäldern und Mooren als echtes Naturparadies. In Lettland geht es über Valmiera, Sigulda nach Riga, der Perle des Baltikums. Die alte Hansestadt ist berühmt für ihre mittelalterliche Altstadt, die alten Kirchen, den Dom, ihre Jugendstilarchitektur und den vielen Gebäuden aus Holz.


Herzliche Einladung zu dieser Fahrt.
Auskunft bei Annette Goebel, Tel. 02241-201444

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *