Kategorie: Kultur

Kultur-Meldungen und Berichte für Köln-Porz. In dieser Rubrik finden Sie auch die Themen Glauben, Brauchtum und Karneval.

Fünf Jahre Urbacher Bürgerverein!

Welche Rolle spielt der Urbacher Bürgerverein für den Ortsteil Urbach?

Genau diese Frage haben sich meine Vorstandskollegen und ich gestellt.

Als ich vor fünf Jahren den Urbacher Bürgerverein mit einer fast einjährigen Vorlaufzeit gegründet habe, hätte ich nicht im Traum daran gedacht, was so ein Bürgerverein doch alles erreichen und verändern kann.

Vor fünf Jahren war ich überhaupt kein „Vereinsmensch“, wie im übrigen auch keiner der anderen Vorstandsmitglieder, aber ich war unzufrieden und es einfach leid, Urbach – der Stadtteil in dem ich aufgewachsen war – so heruntergekommen, vermüllt und dreckig zu sehen. Ganz ehrlich, manchmal habe ich mich dafür sogar geschämt. Wenn meine Schwester aus dem schnieken Schwerin zu Besuch kam und sagte »Mein Gott, hat sich Urbach verändert, im Vergleich zu früher. Merkst du das eigentlich gar nicht mehr?«.

Alle Grünflächen waren vernachlässigt, und das Unkraut wucherte nur so, Müll lag an jeder Straßenecke, die Spielhallen schossen wie Pilze aus dem Boden und viele Geschäfte standen leer.
Umziehen in einen anderen Stadtteil war für mich keine Option, denn hier lebt meine Familie, hier arbeite ich und hier habe ich meine Freunde. Hier bin ich zu Hause.

Bürgerverein Porz-Langel e.V. gratuliert den Neu- und Wiedergewählten

Presseinformation zur Jahreshauptversammlung der KG Rut-Wiess Löstige Langeler e.V.

Am 28.08.2020 fand die eigentlich für Mai geplante, aber wegen Corona ausgefallene, Jahreshauptversammlung der K.G. Rut-Wiess Löstige Langeler e.V. im Saal der „Zur Alten Schmiede“ statt. Auch wenn es einem Karnevalisten meist schwer fällt, Abstand zu halten, hielten sich alle Mitglieder ans Hygienekonzept, und so konnte die JHV zügig abgehalten werden. Nach den Berichten des Präsidenten und der Schatzmeisterin, wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Die Kassenprüfer lobten die solide und sparsame Kassenführung.

Um die Gäste des FAS, Stefan Demmer und Holger Harms, nicht bis zum Schluss warten zu lassen, wurde der Bericht des FAS zur Auswirkung der Corona-Pandemie vorgezogen. Beide richteten einen Blick auf die zukünftigen Veranstaltungen und Aktivitäten unter Berücksichtigung eines weiteren Pandemie-Verlaufs. Wir werden unser Brauchtum auch in diesen schwierigen Zeiten unter Beachtung aller gesetzlichen Vorgaben und mit besonderem Blick auf den Schutz unserer Mitglieder und Gäste immer da, wo es machbar und vertretbar ist, ausgestalten“, so Stefan Demmer. Er stellte auch fest, dass es eine Session 2020/2021 geben wird.

Im Anschluss standen die turnusmäßigen Wahlen an. Unter Leitung des Versammlungsleiters Dieter Redlin wurde der Geschäftsführende Vorstand:

Tom Pfeiffer (Präsident), Marion Neumann (1. Vorsitzende), Horst Fischer (2. Vorsitzender), Georg Melchers (Geschäftsführer), Ute Pfeiffer (Schatzmeisterin)

in seinen Ämtern einstimmig wiedergewählt.

Ökumenischer Freiluft-Gottesdienst am Pfingstmontag

Am 1.6. um 10.30 Uhr laden wir zu unserem pfingstlichen ökumenischen Gottesdienst auf dem Kirchenhügel in Finkenberg ein. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weil auch unter freiem Himmel die Verordnungen zum Schutz vor Corona gelten. Deshalb benötigen wir auch Ihre Anmeldung zu dieser Feier im evangelischen Gemeindebüro unter der Telefonnummer 955460 oder buero@kirche-porz.de.

Bringen Sie bitte ihren Mundschutz mit und achten Sie auf die Abstandsregelung!

Sollte die Maximalteilnehmerzahl erreicht sein, bitten wir um Verständnis, die Anmeldung schließen zu müssen.

Installation der Hoffnung

Mitmachaktion „Buntes Gemeindehaus“

Buntes Fenster Gemeindehaus Lukaskirche Front

Von der Straße aus ist es zu sehen: Das evangelische Gemeindehaus an der Lukaskirche ist jetzt bunt: Buntes Papier weithin sichtbar als Zeichen, dass die Menschen fehlen im Haus. Buntes Papier als Installation der Hoffnung, denn vieles ist gerade so ungewiss… Buntes Papier, weil viele in dieser Zeit über das nachdenken, was wirklich zählt im Leben!

Und buntes Papier als Mitmach- Einladung: die Evangelische Kirchengemeinde Porz lädt ein, bei der Gestaltung dieser Fenster mitzumachen. Mit Gedanken, Texten, Collagen, Kinderzeichnungen, was auch immer sich da hineinhängen lässt. Thema: Was fragst Du Dich in dieser Zeit? Worüber denkst Du nach? Was zählt für Dich wirklich?

Einfach malen, schreiben und in den Briefkasten am Gemeindehaus Lukaskirche, Mühlenstraße 2 in 51143 Köln-Porz werfen oder einscannen und an Jakob Hausmann mailen. Die Kunstwerke werden aufgehängt und stellen auf der Homepage der Gemeinde ausgestellt! So wird das Gemeindehaus an der Lukaskirche zur Kunstfläche und zum Kindermuseum. Rückmeldungen zu dieser Aktion bitte per E-Mail an den Jugendreferenten Jakob Hausmann: E-Mail: hausmann@kirche-porz.de