Vogelausstellung in Zündorf

Vom 29. Oktober bis zu 1. November ist es wieder so weit: Die Zucht- und Lehrschau Ornithea öffnet in Zündorf ihre Türen. Im Schulzentrum Heerstraße erwartet die Besucher wieder eine große Vielfalt an Vögeln. Die Ausstellung ist von Samstag bis Monatag in der Zeit von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Dienstag, den 1.11. (Allerheiligen) von 9 – 17 Uhr. Der Eintrittkostet 5 Euro, Kinder bis 14 Jahren zahlen in Begleitung Erwachsener nichts.

Die Ornithea hat schon ihre eigene Tradition. Sie findet seit 1985  jährlich statt, musste letztes Jahr allerdings ausfallen. Der ausrichtende Verein der Vogelfreunde Porz e.V. feiert in diesem Jahr bereits sein 50-jähriges Jubiläum:

Im Frühjahr 1961 trafen sich einige Vogelfreunde in der Bahnhofsgaststätte in Porz-Mitte zur Gründung. Otto Schersach, Inhaber eines Zoogeschäftes in Ensen, wurde zum Vorsitzenden gewählt. Walter Grau wurde mit 16 Jahren als Jüngster in diesem Kreis als Beisitzer gewählt. An eine Ausstellung mit dem Niveau der heutigen Ornithea dachte zu diesem Zeitpunkt niemand, auch in den kühnsten Träumen nicht. Bereits im 1. Jahr der Gründung des Vereins wurde im bescheidenen Rahmen die 1. Vogelaustellung im Schankraum des Germania-Casinos am Concordia Platz in Porz durchgeführt.

Seit mehr als 20 Jahren führte der Verein im Schulzentrum eine große Vogelausstellung durch, die sich nach und nach zu der mittlerweile international bekannten „Ornithea“ entwickelt hat. Eine Vogelausstellung, auf der bewusst darauf verzichtet wird, Vögel in kleinen Käfigen auszustellen und für bestimmte Zuchtziele zu prämieren. Grundsätzlich werden die Vögel in naturnah gestalteten Volieren u. Vitrinen in ihrer Naturform (keine Mutationen u. Mischlinge) ausgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *