Schulbeginn 2011 – Aktion „Sicherer Schulweg“

Am Mittwoch geht die Schule wieder los, dann heißt es für alle Verkehrsteilnehmer wieder „aufgepasst!“

Besonders gilt dies natürlich auch in diesem Jahr für die Schulanfängerinnen und Schulanfänger, die I-Dötzchen. Wurden sie bisher in der Regel von den Eltern zu den Kindertagesstätten gebracht, müssen viele von ihnen – sicher auch nach anfänglicher Begleitung – den Schulweg auf eigene Faust bewältigen.

Die Polizei Köln, die Verkehrswacht Köln und die Stadt Köln haben es sich erneut zur Aufgabe gemacht, den Schulbeginn nach den großen Ferien zu begleiten.

In der Woche ab 5. September 2011 starten die Aktionswochen „Sicherer Schulweg“ von Polizei Köln, Stadt Köln und Verkehrswacht Köln mit einer Reihe von Informations- und Aufklärungsangeboten in Schulen und im Umfeld der Schulen. In der Woche ab 12. September 2011 verstärkt die Polizei im Bereich der Schulen nochmals ihre Geschwindigkeits- und Gurtkontrollen, in der Woche ab 19. September stehen dann die Kontrolle von Falschparkerinnen und Falschparkern auf Radwegen sowie die Überprüfung von Schulbussen und Fahrrädern im Mittelpunkt.

Damit die Akzeptanz der Tempobeschränkungen vor Schulen erhöht wird, wird zehn Tage lang auch vor der GGS Humboldstraße in Porz eine Messanlage installiert. Sie ermittet die Geschwindigkeiten vorbeifahrender Fahrzeuge. Die gefahrene Geschwindigkeit wird der Fahrerin oder dem Fahrer dabei mittels einer LED-Anzeige unmittelbar angezeigt. Verstöße wegen zu schnellen Fahrens werden nicht geahndet.

(auf der Basis einer Pressemitteilung der Stadt Köln)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *