Kategorie: Soziales

Alles rund um Soziales und Gesundheit: Themen, Gruppen, Aktivitäten

Ein frohes Weihnachtsfest!

Die Redaktion von porzerleben.de wünscht
allen Leser*innen, Mitpublizist*innen und Inserenten
ein frohes Weihnachtsfest 2021 und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2022

weihnachten-2017

Foto: Drew

Porzer Seniorenvertreter gewählt

StadtDer Wahlausschuss hat das endgültige Ergebnis der Seniorenvertretungswahl 2021 festgestellt . Die Wahlbeteiligung ist diesmal leicht gestiegen, die Wahlbezirke sind mit den Stadtbezirken identisch.

Für den Stadtbezirk Porz wurden auf die Dauer von fünf Jahren gewählt:

  • Roswitha Lamsfuß, 4.169 Stimmen, neu
  • Volker Scherzberg, 3.950 Stimmen, neu
  • Dr. Reinhard Kulozik, 3.736 Stimmen, neu
  • Herbert Anton Krempa, 3.624 Stimmen, erneut
  • Hartmut Achten, 3.079 Stimmen, erneut

2021 wahlberechtigt waren 257.700 Kölner*innen im Alter ab 60 Jahren, sowohl Deutsche als auch Mitbürger*innen mit ausländischer Staatsbürgerschaft. Insgesamt haben 66.314 Senior*innen ihre Stimme abgegeben. Die Wahlbeteiligung liegt leicht über der letzten Wahl im Jahr 2016 (25,09 Prozent).

Spende über 1.400,00 € an Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Spendenübergabe ….

Am 16. November 2021 waren wir im Peter-Jörres-Gymnasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler, und konnten dem Vorsitzenden des Fördervereines in Anwesenheit des Schulleiters und des Hausmeisters die Spende überbringen.

Man war sehr überrascht über die Höhe der Spende, die nun sehr gut bei den anstehenden Projekten für die Schülerinnen und Schüler Verwendung findet, und bedankte sich für die Spenden-Unterstützung durch die Mitglieder. Bereits bei unserer Juli-2021-Vorstandssitzung hatten wir beschlossen, einen Betrag von 250,00 € aus unserem Vereinsgeld zu spenden.

Seit dem 15.11.2021 ist die Schule ans Fernwärmenetz angeschlossen. Da die Ahr das gesamte Keller- und Erdgeschoß verwüstet hatte, war im Keller sowohl die Trinkwasser- als auch die Heizungsanlage völlig zerstört.

Im Erdgeschoß, wo sich die Bibliothek, die Lehrerzimmer, die Verwaltung, die Hausmeisterei und diverse Klassenzimmer – hier auch der Musikbereich – befanden, steht jetzt nur der Rohbau mit Versorgungsleitungen.

In der übernächsten Woche dürfen Schülerinnen und Schüler der Oberstufen, die derzeit in der Schule auf dem Kalvarienberg unterrichtet werden, zurück in die Klassen der oberen Stockwerke, nachdem der Anschluß an Heizung und Trinkwasser realisiert ist.

Ein ganz großes und herzliches Dankeschön geht an unsere Spender.

 

…. und letzter Pflegetag in 2021

In den letzten Wochen hatten sich die „Unkaputtbaren“ mehrfach getroffen, die Eulenwiese gemäht, die Pflegeflächen gesäubert und Hunderte von Krokuss-, Narzissen-, Schneeglöckchen- und Tulpenzwiebeln eingepflanzt. Am Samstag fand nun unser letzter Pflegetag für dieses Jahr statt. Nachdem beim Oktoberpflegetag noch 35 Müllsäcke mit Laub gefüllt worden waren, waren es diesmal sehr zur Freude der Aktiven

Dank der Unterstützung durch das Grünflächenamt

lediglich 4 Müllsäcke.

Sie brauchen günstig ein Fahrrad?

Städtisches Fundbüro verkauft Fahrräder
Der nächste Verkaufstermin für Fahrräder aus dem städtischen Fundbüro ist Mittwoch, der 29. September 2021. Im Angebot stehen diesmal rund 100 Räder vieler Größen und Qualitätsklassen. Die Fahrräder sind teils fahrbereit, teils reparaturbedürftig. Es handelt sich um einen Verkauf, nicht um eine Versteigerung. Garantie und Rücknahme sind ausgeschlossen. Der Verkauf erfolgt von 10 bis 12 Uhr auf dem Ottmar-Pohl-Platz in Köln-Kalk. Interessierte können die Räder nur gegen Barzahlung erwerben, Schecks und Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

Land NRW modifiziert Corona-Regeln

Ab heute, Freitag den 20. August, hat das Land Nordrhein-Westfalen die Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) umfangreich angepasst. Die Schutzmaßnahmen wurden mit einigen Ausnahmen und einer Reduktion auf die „3G-Regel“ in weiten Teilen aufgehoben, die neuen Regeln gelten zunächst bis einschließlich Freitag, den 17. September. Von den bisherigen Schutzmaßnahmen verbleiben nur noch eine verbindliche Maskenpflicht in Innenräumen und an anderen infektionskritischen Orten sowie für nicht geimpfte oder genesene Personen bei Veranstaltungen in Innenräumen eine Testpflicht („3G-Regel“). Weiterhin gelten die allgemein bekannten Hygiene- und Infektionsschutzstandards als Anlage zur Coronaschutzverordnung, also Abstandsregeln, Händewaschen, Masken bei Nichteinhaltung von Mindestabständen etc. Da die Verordnung aufgrund des Impffortschritts keine Schließungen von Einrichtungen oder Verbote von Angeboten ab einem bestimmten Infektionsgeschehen mehr vorsieht, bedarf es keiner konkreten Festlegung von Indikatoren des Infektionsgeschehens.

Treffen im privaten Umfeld unterliegen keiner Personenbeschränkung insgesamt oder in der Anzahl an Haushalten, dort wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden, wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz empfohlen.  Für die Gastronomie gelten die Regelungen für Veranstaltungen (innen und außen): Die Rückverfolgbarkeit muss nicht mehr gewährlestet werden und für Angebote in Innenräumen ist zusätzlich die „3G-Regel“ zu beachten. In Innenräumen des Einzelhandels ist generell ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Der Zutritt zu kulturellen Einrichtungen (Museen, Zoo etc.) ist grundsätzlich möglich. In Innenräumen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, ansonsten gelten die Regelungen für Veranstaltungen. Vor Inanspruchnahme von körpernahen Dienstleistungen müssen nicht-immunisierte Personen einen negativen Schnelltest erbringen, in Innenräumen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Weitere Regelungen für Köln finden Sie hier.

Chefarzt der Kardiologie „TOP Mediziner 2021“

Prof. Dr. med. Marc Horlitz

Daniel Buballa, Spieler Viktoria Köln, und Prof. Marc Horlitz während des Check-up’s. Foto: Krankenhaus Porz

Prof. Dr. med. Marc Horlitz, Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie und Rhythmologie, wurde mit dem FOCUS-Siegel als Top-Mediziner im Bereich der „Kardiologischen Sportmedizin“ ausgezeichnet. „Ich freue mich sehr über die Anerkennung eines solch renom-mierten Magazins“, so Horlitz. „Wir stehen seit Jahren Leistungssportlern beratend zur Seite. Regelmäßige Untersuchungen haben bei uns einen hohen Stellenwert “, so der Arzt weiter. Durch die Europameisterschaft und den Fall um Christian Eriksen hat die Sportkardiologie nochmal an Popularität gewonnen. Für die Kölner Haie und den FC Viktoria Köln ist die Fachabteilung seit längerem ein verlässlicher sportkardiologischer Partner.

Seine Kollegen Prof. Dr. med. Johannes Strunk, Chefarzt der Klinik für Rheumatologie, und Prof. Dr. med. Anton Kroesen, Chef-arzt Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie, wurden von dem Magazin ebenfalls mit in die Bestenliste aufgenommen.