Polizei Porz vorübergehend im Provisorium

Ab dem 29. Februar wird die Polizeiwache Porz für Renovierungsarbeiten rund acht Wochen geschlossen sein. In den Räumen in der Ernst-Mühlendyck-Straße 4-6 werden der Wachtisch, das Mobiliar und das technische Inventar entfernt, erneutert wird zudem der Bodenbelag und die Sanitäranlagen. Das in dem Wachgebäude ansässige Kriminalkommissariat 56 sowie der örtliche Bezirksdienst sind von den Arbeiten nicht betroffen und wie gewohnt erreichbar.

Der Wachbetrieb verlagert sich auf die Dauer der Renovierungen in ein von der Bonner Polizei entliehenes Polizei-Mobil, das vor dem Haupteingang des Gebäudes als Anlaufstelle für die Belange der Bürgerinnen und Bürger aufgestellt wird. In dem umgebauten Kleinbus mit funktionsfähigen Arbeitsplätzen können die Porzer Polizisten rund um die Uhr weiterhin den vertrauten Service bieten. Zudem wird der Streifendienst wie gewohnt vor Ort im Einsatz sein. Die Kölner Polizei bittet für mögliche, während der Renovierungsarbeiten auftretende Beeinträchtigungen des Besucherverkehrs, um Verständnis. Die gewohnte Telefondurchwahl der Polizeiwache Porz, 0221-229-5630 bleibt, zudem für Notsituationen und bei akuten verdächtigen Beobachtungen die 110.
(auf der Basis einer Pressemitteilung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *