Rheinaustraße

Aus porzerleben.de/porz-wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Historisches[Bearbeiten]

Die Rheinaustraße war ursprünglich eine Verbindung von Westhovens Unterdorf (Kielshof) mit dem Oberdorf. Abschwemmungen des Rhein unterbrachen diese Verbindung jedoch um die Mitte ds 19. Jahrhunderts. Landkarten aus dem Jahr 1884 und 1940 zeigen, dass zumindest in diesem Zeitraum durch Abschwemmungen des Rheins die Verbindung zur Oberstraße unterbrochen war und damit Rheinaustraße und Rheinstraße keine Verbindung miteinander hatten. Noch 1960 endete die Rheinaustraße am Rhein und der nach Osten verschwenkte weitere Straßenverlauf bis zur Oberstraße hieß bis um 1968/1972 Rheinstraße.

Straßenabschnitte[Bearbeiten]

  1. Ab Nikolausstraße über Einmündung Adrian-Kiels-Straße bis Einmündung Neckarstraße; 1-17 (N) 2-8 (S)
  2. über Fußweg Fischers Gässchen bis Sackgasse Am Krumfingers Hof; 21-37 (N) 10-30 (S)
  3. bis Einmündung Mainstraße; 45-71 (N) 62-66 (O)
  4. bis Einmündung Oberstraße; 73-79 (W) 68-82 (O)

Veränderte Hausnummern, historische Abzweige[Bearbeiten]

Im Laufe der Jahrzehnte gab es deutliche Veränderungen. So führte der Kielshof von 1910 bis nach 1939 die Adresse Rheinaustraße 2.

Historische Bauwerke[Bearbeiten]