Spanische Kinder- und Jugendbuchwochen – Lesung in Porz

Vom 6. bis 25 Juni finden in Köln die Spanischen Kinder- und Jugendbuch-Wochen statt. Unter dem Motto „Vamos a los Libros“ nehmen acht spanische Autorinnen und Autoren Kölner Kinder und Jugendliche mit auf die Reise:

Rafael Ábalos, Ricardo Alcantará, Elia Barceló, Maite Carranza, Carlo Frabetti, Ricardo Gómez, Miguel Larrea und Jordí Sierra i Fabra werden in verschiedenen Schulen und Stadtteilbibliotheken aus ihren Büchern lesen, darüber sprechen, warum sie Bücher schreiben und wie Bücher entstehen.

Speziell an Schulklassen mit Schülern ab 8 Jahren richtet sich eine Lesung in der Stadtteilbibliothek Porz am 18. Juni. Ricardo Gómez liest aus seinem Buch „Wolkenauge“:

Wolkenauge
Montana, Anfang des 19. Jahrhunderts: Es scheint kein gutes Omen zu sein, als der kleine Crow Wolkenauge zur Welt kommt, denn er ist blind. Das Leben in der Prärie ist hart und ein Blinder eine Last für den Stamm. Doch Wolkenauge zeigt schnell, dass er ganz besondere Gaben hat: Er hört, was kein anderer zu hören vermag und er kann jedes Tier zähmen. Als die Bleichgesichter in das Gebiet der Crow eindringen und Tod und Zerstörung bringen, schlägt Wolkenauges große Stunde.

Ricardo Gómez
1954 in Segovia geboren, zog bald mit seiner Familie nach Madrid. Er studierte Mathematik und war als Lehrer tätig. Seit seinem Entschluss, sich ganz dem Schreiben zu widmen, fühlt sich der Autor wie neugeboren. Daher empfindet er sich jünger, als er tatsächlich ist. Neben seiner Autorentätigkeit liest er sehr gern, interessiert sich leidenschaftlich für Fotografie und Kino, tauscht sich mit seinen Freunden aus und reist, wann immer er kann. Sein Buch „Wolkenauge“ wurde 2006 mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis „El barco de vapor“ ausgezeichnet. 2010 erhielt Ricardo Gómez den gleichen Preis für das Buch „Mujer mirando al mar“.

18. Juni, 10.00 Uhr, Anmeldung erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *