Porzer helfen Flüchtlingen

Innerhalb einer Woche wurden an der „Drehscheibe Köln“ bisher 1.976 Menschen versorgt. Die mit vier Sonderzügen eingetroffenen Flüchtlinge werden jeweils von und 130 Helferinnen und Helfer der Feuerwehr, der Kölner Hilfsorganisationen, Dolmetscher und Freiwillige mit Essen und Getränken versorgt. Außerdem stehen eine Unfallhilfestelle mit zwei Ärzten, eine Kleiderkammer, ein BabyWickelraum und ein Gebetsraum zur Verfügung. Rund vier Stunden dauert der Aufenthalt bis zur Busweiterfahrt in die Aufnahmeeinrichtungen.

Daniela Schäfer und Julia Rehberg (Foto: Stadt Köln)

Daniela Schäfer und Julia Rehberg (Foto: Stadt Köln)

Weiter ungebrochen ist die Hilfsbereitschaft der Kölner Bevölkerung für die Flüchtlinge: Am Sonntagnachmittag meldeten sich die beiden Porzerinnen Daniela Schäfer und Julia Rehberg bei der Einsatzleitung. Sie hatten schon vor drei Wochen eine Facebook-Gruppe mit dem Namen „Porzer und Friends helfen Flüchtlingskindern“ gegründet und Spenden für die Kleinsten gesammelt. Bislang machen 362 Kölnerinnen und Kölner bei dieser Gruppe mit. So konnten Daniela Schäfer und Julia Rehberg 165 Turnbeutel und Jutetaschen mit Mal- und Bastelsachen für die Flüchtlingskinder packen und am Sonntagabend an die Ankommenden verteilen. Die Aktion soll weiter fortgesetzt werden.

Seit Beginn der Arbeit der „Drehscheibe“ haben sich mehr als 700 Kölnerinnen und Kölner bei der städtischen Hotline 0700/0221-1111 und über die Internetseite www.stadtkoeln.de unter der Rubrik „Köln hilft“ gemeldet und ihre Unterstützung angeboten. Ein Team des städtischen Personal- und Organisationsamtes koordiniert den Einsatz der Freiwilligen. Die Telefon-Hotline ist weiterhin montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr besetzt. Am Wochenende weist eine Bandansage auf die Auskunftszeiten und das Online-Registrierungsangebot für Helfer hin.

(auf der Basis einer Pressemitteilung der Stadt Köln)

  2 Kommentare zu “Porzer helfen Flüchtlingen

  1. Baus
    1. November 2015 um 12:39

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wo in Porz, nicht DRK Braunsfeld, kann man eine Kleiderspende für Flüchlinge abgeben?
    MfG

    • admin
      2. November 2015 um 13:51

      Kleider- und andere Spenden (nicht nur für Flüchtlinge) nimmt das Deutsche Rote Kreuz in Porz-Urbach entgegen. Gesucht wird besonders Winterbekleidung, aber auch z.B. Koffer, Kinderspielzeug, Schuhe und Handtücher. Adresse: Friedensstraße 130. Zufahrt von der Frankfurter Straße aus, direkt neben der Getränketankstelle. Annahmezeiten sind Montag bis Freitag von 12:00 bis 14:30 Uhr, Donnerstags bis 16:00 Uhr, Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 18:45 bis 20:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *