Jochen Humberg

Für ein paar Stunden hinter Gittern

Bürgerverein Wahn-Wahnheide-Lind e.V. besuchte die JVA in Ossendorf

21 Bürger meldeten sich freiwillig, um an einem Besuch in der Justizvollzugsanstalt in Köln Ossendorf teil zu nehmen.

Nach strenger Kontrolle und Überprüfung der Personalien begrüßte uns der Justizbeamte Herr Knoblich. Er erklärte den Teilnehmern die Historie der JVA, in der früher unter dem Namen „Klingelpütz“ in der Kölner Innenstadt die Untersuchungshäftlinge einsaßen.

Bei der Begehung der JVA konnten die Männer- und Frauentrakte, einige Zellen, die Gefängniskapelle und eine spezielle Einzelzelle besichtigt werden.

Es wurde über das Alltagsleben der Strafgefangenen und der Justizbeamten, sowie über Sicherheitsvorkehrungen gesprochen.

Bei diesem Besuch haben wir auch erfahren, dass die 1961 erbaute  Justizvollzugsanstalt in nächster Zeit neu erbaut werden soll.

Nach der zweistündigen Besichtigung blieb für alle Teilnehmer ein bedrückender Eindruck zurück, doch hatte man auch die Erkenntnis gewonnen, wie es in einer Strafvollzugsanstalt aussieht.

 

Sommerfest Bürgerverein Wahn-Wahnheide-Lind

Titel: Sommerfest Bürgerverein Wahn-Wahnheide-Lind
Ort: Parkplatz am Scheuermühlenteich / Flughafenstr. / 51147 Wahnheide
Link out: Click here
Beschreibung: Recht herzlich laden wir zum Sommerfest am Scheuermühlenteich ein.
Neben einer Tombola, Eselreiten, Kinderschminken , erkunden eines Feuerwehrfahrzeuges und einem Spielewagen wird auch für Essen und Trinken gesorgt.
Startzeit: 11:00
Date: 2013-07-13
Endzeit: 16:00

Endlich ist es soweit

Der Bürgerverein Wahn-Wahnheide-Lind e.V. freut sich über den Baubeginn der Spielplätze in Wahnheide und Lind.

Vier Jahre ist es nun her, seit sich der Bürgerverein darum bemüht, dass die Spielplätze in Wahnheide (Am Senkelsgraben) und in Lind (An der Nibelungenstr.) neu erstellt werden.Mit einer Spende von 25000 € die der Entertainer Guido Cantz dem Bürgerverein für die Erstellung der beiden Spielplätze spendete, sollte das ganze beschleunigt werden. Die Planungen, Genehmigungen und Freigaben durch die Verwaltung nahmen jedoch längere Zeit in Anspruch, wie wir uns das vorgestellt hatten. Immer wieder wurden wir von den Bürgern – besonders von den Eltern mit Kindern und den umliegenden Kitas- angesprochen, wann es denn endlich los geht.

Umso mehr freuen wir uns jetzt, dass die Bagger angerollt sind und die Arbeiten beginnen. In ca. 8 Wochen soll der Spielplatz am Senkelsgraben fertig sein. Der Baubeginn an der Nibelungenstr. ist für Juli 2013 geplant.

Bürgerverein Wahn-Wahnheide-Lind e.V. will Verbesserungen in den Veedeln

Der Bürgerverein hat Verwaltung und Bezirksvertretung schon mehrfach aufgefordert, an der letzten Jahres neu eingerichteten Bushaltestelle “ Nibelungenstr.“ eine Überquerungshilfe einzurichten. Dies ist aus unserer Sicht zwingend notwendig, da der starkbefahrene Linder Mauspfad von den Fahrgästen überquert werden muß.
Erfreulicherweise wurde auf der letzten Bezirksvertretersitzung unser Vorschlag bewilligt, welcher auch von den anderen politischen Parteien gefordert war. Zusätzlich soll auch eine Straßenbeleuchtung installiert werden.