Henk van Benthem

CDU entsetzt über die Untätigkeit der Verwaltung

Zukunft des Geschäftszentrums in Gremberghoven ungewiss.

Die Einkaufsmöglichkeiten im Geschäftszentrum Gremberghoven sind seit Jahren unzureichend. Die dringend notwendigen Waren des täglichen Bedarfs werden nicht ausreichend angeboten.

Die CDU in Porz ist verärgert darüber, dass nur unzureichende Bestrebungen seitens der Verwaltung zu erkennen sind, die zu einer Verbesserung der Situation führen könnten. In der letzten BV-Sitzung hat die CDU-Fraktion daher noch mal den aktuellen Sachstand erfragt: Eine zufriedenstellende Antwort wurde nicht geliefert. Für Schwierigkeiten würde bereits der bauliche Zustand der Immobilie sorgen. Das Problem sei bekannt, hier sei bisher keine Lösung gefunden worden. Zur Sicherung der Versorgung sei ein rollender Supermarkt installiert worden, außerdem habe die Stadt mit den Expansionsabteilungen diverser Lebensmittelbetriebe Kontakt aufgenommen.

„Wir wollen für unsere Bürger ein lebenswertes Veedel erhalten. Hierzu gehört auch die fußläufige Versorgung mit den Lebensmitteln für den täglichen Bedarf. Die Untätigkeit der Verwaltung in dieser wichtigen Angelegenheit sorgt bei uns für Unverständnis“, so Ratsherr Henk van Benthem, Vorsitzender der CDU Porz. Es könne an dieser Stelle nicht sein, dass ein rollender Supermarkt als echte Alternative angeboten werde. Dies sei zwar durchaus eine Übergangslösung, die Stadt müsse nun aber aktiv werden und ernsthafte Ideen für eine dauerhafte Lösung anbieten.

Neues Heim für Tennisclub

Es hat mich sehr gefreut , dass der Tennisclub Blau Weiß Zündorf  am Samstag den 27. April endlich Richtfest für ihr neues Vereinsheim feiern konnte. Architekt Josef Billstein verkündete den Richtspruch und bat somit um Gottes Segen für das Haus. Das von ihm geworfene Glas zerbrach in viele Stücke, was auf eine gute Zukunft hoffen lässt.

Das jetzt im Rohbau befindliche Vereinsheim steht auch für eine Zukunft auch geprägt durch die   Kooperation und Zusammenarbeit zwischen Tennisclub und Gymnasium.

„Gerne habe ich meinen Teil zu diesem Projekt beigetragen. Ich gratuliere den Verantwortlichen sehr herzlich und bewundere den Mut zu dieser Entscheidung. Auch der Verwaltung danke ich für ihre Unterstützung“,

Entlastung für die Anwohner der Kupfergasse. Einsatz der CDU Porz hat sich gelohnt

Henk van Benthem Vorsitzender des CDU Stadtbezirks

Laut aktuellen Meldungen aus der Verwaltung ist nun endlich mit dem dringend notwendigen und lange geforderten Zaun um das Gelände der alten Grundschule an der Kupfergasse in Porz Urbach zu rechnen.

Bereits Ende 2012 haben sich auf  meiner Initiative die betroffenen Ämter, Polizei und Feuerwehr getroffen, um die bestehende Problematik auf dem Schulgelände zu erörtern. „Jeden Abend haben die Anwohner unter massiven Ruhestörungen zu leiden. Auch die stetig zunehmende Vermüllung der Umgebung ist eine Einschränkung der Lebensqualität. Die Polizei zeigte sich bisher machtlos.“ Nach dem Weggang des Hausmeisters sei die Situation immer unerträglicher geworden.

Es  freut mich  sehr, dass die Bemühungen offenbar erfolgreich waren und dass die Bürger nun auf Entlastung hoffen können. Die Maßnahme wird dazu beitragen, dass es sowohl für die Anwohner der Kupfergasse, als auch für die Schulkinder wieder erträglicher wird.

 

Neuer Briefkasten in Porz-Urbach

und es lohnt sich DOCH für eine Sache zu kämpfen, auch wenn sich andere darüber lustig machen

Seit Anfang dieser Woche gibt es wieder einen Briefkasten in Urbach, und darüber freue ich mich sehr. Dieser Briefkasten ist an der Ecke Kaiserstraße/Kupfergasse aufgestellt und für jedermann gut erreichbar. „Es ist sehr erfreulich, dass die Post so schnell auf unsere Bitten reagiert hat“,

Jetzt werde ich weiter mit der Post in Verbindung bleiben, um zusätzlich einen Briefmarkenautomat in Urbach zu bekommen.

Henk van Benthem

briefkasten Urbach