Wechsel der Chefin im Finanzamt Porz

Oberfinanzpräsident Brommund, Nadine Hoff, Dorothea Müller (Foto: Finanzverwaltung NRW)

Die bisherige Leiterin des Finanzamt Porz, Dorothea Müller, ist Ende März in den Ruhestand gegangen; sie leitete das Amt neun Jahre. Zu ihrer Nachfolgerin wurde die Juristin Nadine Hoff (45) bestimmt. Werner Brommund, Oberfinanzpräsident der Oberfinanzdirektion NRW, begrüßte sie jetzt in ihrer neuen Funktion als leitende Regierungsdirektorin. Nadine Hoff begann ihre Laufbahn in der Finanzverwaltung im Jahr 2005 beim Finanzamt Düren. Nach verschiedenen Stationen war sie zuletzt stellvertretende Dienststellenleiterin des Finanzamts Siegburg.

Die Zuständigkeit des Finanzamt Porz geht über den Stadtbezirk hinaus und reicht auch nach Ostheim, Brück, Rath-Heumar und Neubrück. In seinem Bezirk gab es Anfang 2020 rund 160.000 Einwohner sowie 13.037 Unternehmen (davon 303 Großbetriebe, 1.207 Mittelbetriebe, 1.887 Kleinbetriebe und 9.640 Kleinstbetriebe). 151 Personen, zu 80 Prozent verbeamtet, arbeiten in der Dienstelle. Hinzu kommen 25 Auszubildende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *