Sparda-Bank-Filiale in Köln-Porz schließt Ende März 2021

Die Filiale der Sparda-Bank West in Porz in der Ernst-Mühlendyck-Straße 1-3 wird zum 31. März 2021 mit den anderen beiden Sparda-Filialen in Köln zusammengelegt und damit geschlossen. Die Gründe für die Anpassung der Filialstruktur: Immer weniger Kunden besuchen für ihre alltäglichen Bankgeschäfte eine Filiale, sondern bevorzugen dafür digitale und immer häufiger mobile Lösungen. Die Corona-Pandemie hat diesen Trend in den vergangenen Monaten noch einmal spürbar verstärkt. Mit Schließung der Filiale in Porz werden auch die SB-Geräte vor Ort abgeschaltet.

„Mit Blick auf die Herausforderungen für die Bankenbranche müssen wir auf die veränderten Rahmenbedingungen reagieren und unsere Beratungskompetenzen bündeln“, betont Ralf Görres, Vertriebsdirektor der Sparda-Bank West und damit unter anderem verantwortlich für die Sparda-Filialen in Köln.Die Sparda-Bank hat in Köln weiterhin die Filialstandorte am Appellhofplatz 1 und am Hauptbahnhof in der Johannisstraße 60-64. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Porzer Filiale werden an den Kölner Standorten eingesetzt.

Aktuell ist die Filiale in Köln-Porz bedingt durch die Corona-Pandemie im Service für den Publikumsverkehr geschlossen, ab dem 28. Dezember bis zum 30. Dezember 2020 dann wie alle anderen Kölner Sparda-Filialen aufgrund des Lockdown vollständig. Danach werden Kunden selbstverständlich wieder Beratungstermine in der Filiale Köln-Porz nach Telefonabsprache angeboten. Diese Regelung ist bis zum 31. März 2021 vorgesehen.

Ralf Görres zur Bargeldversorgung: „Hier können unsere Kunden zum Beispiel die Auszahlung beim Einkauf in Supermärkten wie Netto, Lidl oder dm nutzen oder die Geldautomaten der CashPool-Partnerbanken. Zudem kümmern wir uns um individuelle Anliegen weiterhin gern persönlich am Telefon.“ Zudem stehen in Köln im Freimersdorfer Weg 6, in der Riehler Straße 3, im Talweg 16 und in der Werkstraße 102 weitere SB-Center der Sparda-Bank West zur Verfügung.“ Über die genauen Öffnungszeiten der nächstgelegenen Filialen können sich die Kunden auf der Website der Bank unter www.sparda-west.de/filialen informieren.

  1 comment for “Sparda-Bank-Filiale in Köln-Porz schließt Ende März 2021

  1. Sehr geehrte Damen und Herren der SpardaBank, Ich finde es sehr enttäuschend und kann Ihre Argumentation nicht nach vollziehen. Die SpardaBank ist ehemals als Bank der Eisenbahner entstanden und nicht als Bank der Aktionäre. Bei einem Stadtteil mit über 100.000 Einwohner sollte es möglich sein, den Standort weiterhin als Service anzubieten. Trotz Online Angebote ist in vielen Fällen der persönliche Kontakt nach wie vor wichtig und sorgt auch für Vertrauen. Unabhängig davon gibt es genügend Kunden, denen es nicht möglich ist, Bankgeschäfte, aus welchen Gründen auch immer, online abzuwickeln. Wenigstens die technischen Geräte sollten vor Ort, direkt in Porz-Mitte, erhalten bleiben. Darüber Nachdenken wäre etwas Kundenorientierung, welche leider immer mehr verloren geht. Mit freundlichen Grüßen, eine Kundin (noch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *