Umgestaltung der Rathausflächen und der Beete seitlich des Wendehammers

Ein Kurpark vom Feinsten

rathausflaechen beete wendehammer 01Am 26. Juni 2019 war es soweit: nach einer relativ kurzen Planungsvorbereitung konnte der Bürgerverein Porz-Mitte e.V. (BVPM) zum Pressetermin eine blühende Landschaft präsentieren. Mit launigen Worten des Amtsleiters Karl-Heinz Merfeld und des Bezirksbürgermeisters Henk van Benthem sowie der Segnung durch den Pfarrer Otto Langel wurde die offizielle Einweihung vollzogen und kann jetzt durch eine starke Präsenz der Porzer Presse auch den Bürger*innen von Gesamt-Porz, die noch nicht die Gelegenheit hatten, zum Rhein zu kommen, vorgestellt werden.

Die Umgestaltungsaktion der vormals langweilig und ungeordneten sowie in die Jahre gekommene Bepflanzung der Beete wurde auf Anregung des BVPM vorgenommen und dank der Unterstützung der Bezirksvertreter, des Bezirksbürgermeisters und der Bereitstellung der bezirksorientierten Mittel zur „Verschönerung Porzer Plätze“ in Höhe von € 10.500 ermöglicht. Das Grünflächenamt der Stadt Köln hat das Angebot der Firma Yuno, Landschafts-Gartenbaubetrieb im Februar ordnungsgemäß geprüft und dann „grünes Licht“ gegeben. Gewisse Vorgaben seitens des Grünflächenamtes mussten eingehalten werden und nach eingehender Beratung wurde auch ein grüner Zaun als Umrandung für die gesamte Fläche beschlossen.

Mit viel Liebe zum Detail, außerordentlich guten Zeichnungen, die genau beinhalteten, welche Blume in welches Beet kommt, beriet sich unsere 2. Vorsitzende, Anita Mirche, mit dem Landschafts-Gartenbaubetrieb Yuno. Es wurde darauf geachtet, dass zu jeder Jahreszeit etwas grünt und blüht. Unsere Wünsche haben wir vor dem Kauf auch einem sehr kompetenten Mitarbeiter in der Alexianer Klostergärtnerei vorgetragen, so dass eine gelungene Auswahl entstand.

Die zeitlich sehr aufwändigen Arbeiten des Ausbaggerns und des Setzen des Zauns fanden bereits im März statt. Die kalte Witterung im April und Mai erlaubte es nicht, noch empfindliche Pflanzen in die Erde zu bringen, so mussten wir leider den Termin schieben. Unsachgemäße Äußerungen von einigen Leuten über fehlende Bepflanzung, leere Beeten und fehlende Blumen für Bienen konnten wir sachlich korrekt entgegen treten.

Wir haben gemeinsam in Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung etwas Tolles geschaffen und bereits während der Arbeiten nur positive Reaktionen der Porzer Bürger*innen gehört. Dieses Lob ist für den BVPM von Bedeutung, denn wir haben der Kölner Grün Stiftung gegenüber die Patenschaft für die Pflege übernommen.

Unser Dank gilt auch dem Landschafts-Gartenbaubetrieb Yuno, der mit dem zusätzlichen Engagement von Herrn Korkmaz uns nicht nur beim Gießen kostenfrei unterstützt hat. Wir können uns auf ihn verlassen, er hilft wann immer er kann.

Dank der Unterstützung unseres Amtsleiters, Karl-Heinz Merfeld, wurde die verwitterte Holzbank entfernt und in einem sensationellen Zeitraum durch zwei neue passende Bänke ersetzt.

Die Leiterin des JuGz Glashütte hat sich auf unsere Anfrage hin sofort bereit erklärt, Kinder unter Anleitung eines Graffiti-Experten die noch unschönen und schmutzigen grauen Stromkästen zu bemalen. Dafür haben wir gerne die Kosten für das Material übernommen und die Projektgruppe noch mit einer Spende belohnt.

Die neu gestalteten Rathausflächen sowie die Eckbeete links und rechts des Wendehammers sind dank der sensationellen Aussicht eine der schönsten Rheinpromenaden und jetzt unser „Kurpark Porz-Mitte“ – humorvoll überlegen wir die Einführung einer Kurtaxe.

Gemeinsam mit allen daran Beteiligten können wir stolz auf das Ergebnis sein und zeigen mal wieder, dass „wir spürbar anders sind“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *