„Movie meets Musical“

Die Show der Musical-AG der Max-Planck-Realschule begeisterte das Publikum

musical ag max planck 01Der Porzer Rathaussaal war wieder fast ausgebucht. Sascha Klein, seit fünf Jahren der Leiter der Musical-AG der Max-Planck-Realchule, hatte es vortrefflich verstanden, erneut eine eigene Musical-Show mit den Schülerinnen und Schülern zu präsentieren. Es war eine gelungene Idee, die Musicals und Filme „Tarzan“, „Sister Act“, „Les Miserables“, „Die Schöne und das Biest“, „Hairspray“ und „Rocky“ zu einer einzigartigen Darbietung zusammenzuführen und in eine Oskarverleihung einzubetten.

Die Kreativität und das Selbstbewusstsein der Schüler, die auch einen Großteil ihrer Freizeit auf die Proben verwandten, werden durch den Ausdruckstanz und vor allem die Solostimmen enorm ausgebildet und gesteigert.

Aber nicht nur die Schauspieler, Sänger und Tänzer leisteten eine großartige Arbeit. Hinter den Kulissen werkelten auch die verschiedenen AGs der Bühnenbildner, Techniker und Maskenbildner. Im Hintergrund liefen auf einer Videowand schemenhaft Auszüge aus den Musicals und Filmen und unterstrichen die Bewegungen der Akteure. Die aufwändigen bunten und glitzernden Kostüme und Kopfbedeckungen wurden überwiegend in Handarbeit, auch unter Mithilfe der Familien, hergestellt. Fast 100 Schülerinnen und Schüler bringen sich mit ihren Talenten über zwei Jahre lang ein, um dieses Highlight an zwei Abenden im Rathaussaal zu präsentieren.

Ohne Sponsoren würde so eine Show nicht auf die Beine gestellt werden können, berichtete Sascha Klein überglücklich. Und er hatte sie gefunden. Auch in diesem Jahr hatten die Akteure den Bürgerverein Porz-Mitte (BVPM) wieder von der beeindruckenden Arbeit an ihrer Schule überzeugt. Gerne haben wir für dieses hervorragende und förderungswürdige Engagement der Kinder und Jugendlichen einen Betrag von € 500 gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *