Porzer zeigen sich erneut solidarisch

Nach den erfolgreichen „Porz putzt munter“-Aktionen in den Vorjahren hatte die Vernetzung der Porzer Bürgervereine auch 2018 wieder zu einer großflächig angelegten Aktion aufgerufen.

Die diesjährige „Porz putzt munter“-Aktion (in Anlehnung an „Kölle putzmunter“) fand am Samstag, dem 21.04.2018 statt.

Im gesamten Stadtgebiet Porz kamen eine überwältigende Anzahl von Bürgerinnen und Bürger der teilnehmenden Ortsteile (Langel, Libur, Porz-Mitte, Wahn, Wahnheide, Lind, Urbach, Elsdorf, Zündorf, Ensen, Westhoven, Grengel sowie Poll) nach.

Junge Familien, Mütter mit Kindern und zahlreiche Grüppchen waren unterwegs, um den Unrat von den öffentlichen Straßen, Plätzen und Grünanlagen zu sammeln. Besonders erfreulich war aber, dass auch viele Vereine mitgemacht haben und in großer „Besetzung“ zum Sammeltermin erschienen. So kamen am Ende neben unzähligen orangefarbenen Müllsäcken, die die AWB, ebenso wie Handschuhe, im Vorfeld der Aktion zur Verfügung gestellt hatte, auch ein Sammelsurium von Einzelteilen, wie Autoreifen, Motorradteilen und vielem mehr, was nun wirklich nicht in die Umwelt gehört, zusammen, die die AWB in Gegenwart von Herrn Thomas Enzinger, AWB, noch am selben Tag von dem Sammelplatz an der Erschließungsstraße im Gewerbegebiet Airport City Cologne abgefahren hat.

Die Porzer Bürgervereine und der Bürgerverein Poll haben sich intensiver vernetzt, um für Porz in seiner Gesamtheit mehr erreichen zu können.

Mit dieser erneuten gemeinschaftlichen Aktion der am Samstag beteiligten Bürgervereine aus Porz und Poll soll Porz gegenüber der Stadt Köln betont Stärke und Gemeinsamkeit demonstrieren.

Hans Baedorf (1. Vorsitzender des Bürgervereins Zündorf e.V.) zeigte sich sehr erfreut, wie sehr sich die Porzer mit Porz identifizieren. „Wir werden auch in Zukunft weitere derartige gemeinschaftliche Aktionen von den vernetzten Gemeinschaft der Bürgervereine für den Stadtbezirk 7 durchführen“, sagt er.

Auch Simin Fakhim (1.Vorsitzende des Urbacher Bürgervereins e.V.) war sichtlich beeindruckt vom Erfolg dieser Aktion. „Solidarität wird in unserem Stadtteil groß geschrieben. Unglaublich, wie viele Menschen bereit sind, etwas für „ihr“ Porz zu tun!“. Nach der Müllsammelaktion ging es zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über.

Es gab gegrillte Würstchen und erfrischende Getränke, die man bei dem traumhaften Wetter mit sommerlichen Temperaturen gut gebrauchen konnte. Nicht zu vergessen, die vielen guten Gespräche, bei denen zahlreiche neue Kontakte geknüpft werden konnten.

Wir freuen uns schon auf die nächste groß angelegte Aktion im Jahr 2019!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *