Fortführung des Projekts „Comicwerkstatt“ und des Medienprojekts der Inklusiven OT Ohmstraße gesichert

Großzügige Spende der ETL-Stiftung Kinderträume

spende comic werkstatt etl kindertraeume 01Bevor ein unterstützungswürdiges Projekt einer Porzer Jugendeinrichtung „auf der Strecke bleibt“, greift der Bürgerverein Porz-Mitte (BVPM) mit der Hilfe von Sponsoren ein.

Das Medienprojekt der Inklusive OT Ohmstraße stand kurz vor dem Aus und das sollte unbedingt verhindert werden. Die Medienwelt ist heute ein fester Bestandteil unser aller Leben und den sinnvollen Umgang damit kann man mit so einem Projekt bereits kleineren Kindern vermitteln. In einer Gruppe von 10 Kids mit und ohne Behinderung ab 10 Jahren trifft man sich einmal wöchentlich und erstellt alle sechs bis acht Wochen ein Comic. Dabei unterteilen sie sich in zwei Gruppen, die „Superkids“, die die Kreativabteilung bilden und Ideen umsetzen und die „Superdetektive“, die für die Pflege der Website verantwortlich sind.

Erfreulicherweise ist es dem BVPM gelungen, dank des Zusammenschlusses der ETL-Stiftung Kinderträume, einem bundesweiten Netzwerk von Steuerberatern und Rechtsanwälten, dieses Projekt mit € 5 000 zu unterstützen. Gemäß den Statuten von ETL, unterstützt das jeweilige Büro vor Ort, hier die ETL ADVISA Christian Johannes & Kollegen GmbH, das Projekt mit € 500.

Herr Johannes wohnt in Poll, einem Stadtbezirk, der zu Porz gehört. Er äußerte seine Freude darüber, den Stadtbezirk sinnvoll unterstützen zu können. Bei der Scheckübergabe konnte er sich direkt vor Ort vergewissern, was mit seinem Geld gemacht wird.

Die Leiterin der Inklusive OT Ohmstraße führte Herrn Johannes durch die gesamte Einrichtung, so dass er einen umfassenden Eindruck von der Arbeit der Jugendeinrichtung erhielt. Die Verantwortlichen planen in dem Projekt auch, mit besonderen Hilfsmitteln seh- und hörbehinderte junge Menschen einzubeziehen, um diesen Nachteil zu minimieren.

Herr Johannes zeigt sich von dem Projekt und der Arbeit der Inklusive OT Ohmstraße sehr angetan. Seine Wertschätzung galt auch dem Engagement des Bürgervereins vor Ort.

Bei einem anregenden Gespräch im Beisein der lokalen Porzer Presse waren sich alle einig, dass sich Investitionen in Bildung und Ausbildung von Kindern immer wieder lohnen.

Der BVPM hat mit Herrn Johannes einen aufmerksamen, interessierten Unterstützer kennengelernt und wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *