Aus der Arbeit des Urbacher Bürgervereines e.V. – riesige Begeisterung, tolles Wetter und ein großzügiger Sponsor

viele lachende Gesichter
Graffiti-Kids setzen im Urbacher Zentrum farbige Akzente

Eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen aus der Glashütte haben sich in der vergangenen Woche daran gemacht, unter der Leitung des Pädagogen Felix Bagusch die grauen Pflanzkübel auf der Kaiserstraße in Urbach mit Pinseln, Farbrollen und jeder Menge Spraydosen bunt zu gestalten. Während es am ersten Tag noch hieß, die unauffälligen Betonbehältnisse sorgfältig abzukleben, mit Tiefengrund zu imprägnieren und mit Fassadenfarbe zu grundieren – eine schweißtreibende und eher zähe Arbeit –, konnten die Jugendlichen in den Folgetagen ihrer Phantasie freien Lauf lassen und die von ihnen selbst entwickelten künstlerischen Ideen umsetzen.

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Neugierige Passanten und Anwohner, aber auch die ansässigen Geschäftsleute in Urbach zeigten sich durchweg begeistert und sprachen den jungen Künstlern ihr Lob aus. Das galt auch für die Pressevertreter, die sich das Ferienprojekt am Donnerstag von Felix Bagusch (Glashütte), Simin Fakhim-Haschemi und Jochen Reichel (Urbacher Bürgerverein) erläutern ließen und die Kinder und Jugendlichen im Anschluss zu ihren Werken befragten.
Finanziert wurde die Aktion durch eine großzügige Spende, die der Urbacher Bürgerverein von der Sparkasse KölnBonn für die Verschönerung des Urbacher Zentrums erhalten hatte und zu einem guten Teil an die Verantwortlichen der Glashütte weiterreichen konnte. Bei der Scheckübergabe durch Simone Glöser und Christoph Schäfer von der Sparkassenfiliale an der Kaiserstraße betonten alle Beteiligten, dass die Zusammenarbeit mit der Glashütte ganz im Sinne der Ortsteil übergreifenden Vernetzungsidee weiter ausgebaut werden sollte. Graue Betonflächen, die es zu verschönern gilt, gäbe es schließlich zur Genüge in Porz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *