OGTS-Ausbau geht weiter

Auch Porz profitiert

Vor der Sommerpause hat der Rat der Stadt Köln den Ausbau der Plätze in der offenen Ganztagsgrundschule beschlossen. Insgesamt wurden für das neue Schuljahr 2016/17 kölnweit 1.000 zusätzliche Plätze bewilligt.

„Die Anzahl der OGTS-Plätze wurde für das Schuljahr 2016/17 auf 28.900 erhöht und somit dem wirklichen Bedarf wieder etwas angenähert. Hiervon profitiert auch der Stadtbezirk Porz. Die Anzahl der Plätze wird von bisher 2.799 Plätzen auf 2.986 Plätze erhöht. Durch diese Erhöhung um 187 Plätze beträgt die Versorgungsquote in Porz nun 69%. Bis zu einem bedarfsdeckenden Angebot ist es aber noch ein weiter Weg“, so das Wahner CDU-Ratsmitglied Dr. Nils Helge Schlieben, gleichzeitig Vorsitzender des Kölner Schulausschusses.

„Die zusätzlichen Plätze werden vor allem in Poll (+43), Zündorf (+26), Urbach (+25), Gremberghoven (+23), Eil (+22), Finkenberg (+16) und Langel (+15) geschaffen, wo der aktuelle Bedarf besonders hoch ist. Kleinere Anpassungen gibt es in Wahnheide (+7), Ensen (+6), Grengel (+3) und Westhoven (+3)“, so Schlieben weiter.

„Je mehr Plätze im offenen Ganztag geschaffen werden, desto wichtiger ist eine einheitliche, schulrechtliche Regelung zur OGTS mit verbindlichen Qualitätsstandards und einer zuverlässigen Finanzierung durch das Land NRW. Stattdessen gibt es bis heute nur einen vagen Erlass der nordrhein-westfälischen Schulministerin“, kritisiert der Porzer CDU-Landtagskandidat Florian Braun. „Schluss mit dieser fahrlässigen Politik ohne Perspektive auf Kosten der Kinder! Ich werde mich dafür einsetzen, dass nach der Landtagswahl 2017 genau diese schulrechtliche Regelung für die OGTS erfolgt“, verspricht Braun.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *