Geplante Sanierung des Loorweges

Starkes Engagement des Bürgervereines Zündorf e.V.

Die unendliche Geschichte geht weiter ( s. Artikel vom 23. Mai 2016 zur 9. Kölner-Fahrrad-Sternfahrt ) – aber leider zeichnet sich immer noch keine brauchbare Lösung ab.

Herr Leinweber, Redakteur beim Kölner Stadtanzeiger, hatte sich mit Herrn Lindlahr, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Bürgervereines Zündorf e.V. und Herr Kubasiak vom ADFC Porz vor Ort getroffen. Über seine Erkenntnisse und das gemeinsame Gespräch ist im Kölner Stadtanzeiger und auf der Homepage des Bürgervereines Zündorf e.V. ein Artikel erschienen.

Nach derzeitigem Stand der für voraussichtlich 2017 vorgesehenen Sanierung des Loorweges soll auf dem Teilstück „Auf dem Loor“ und „An der Mühle“ von Zündorf in Richtung Langel zwar ein Gehweg gebaut werden, ein Radweg ist aber wieder nicht in der Planung enthalten.

Der ADFC hat gemeinsam mit dem Bürgerverein Zündorf e.V. ein Konzept für eine Nutzung des geplanten Weges als Geh- und Radweg erarbeitet. Gleichzeitig wird hierin eine Neuanlage von Verkehrsinseln an den Ortsausgängen Zündorf und Langel zum gefahrlosen Seitenwechsel von Fußgängern und Radfahrern gefordert.

Weitere Details erfahren Sie unter „buergerverein-zuendorf.de“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *