Eimol öm Kölle röm

Immer samstags: Auf dem Kölnpfad rund um Kölle wandern

Logo EifelvereinWie groß ist Köln eigentlich? Kölnerinnen und Kölner können dieser Frage jetzt wieder nachgehen. Die Mitglieder der Kölnpfad-Malergruppe des Kölner Eifelvereins führen bis Juli jeden Samstag ab 14.00 Uhr auf einer Etappe, bis Ende Juli ist dann Köln komplett umrundet. Der nächste Termin ist am Samstag, 9. April, los geht’s in Porz-Zündorf. Die ca. 11 km lange Wanderung endet in Langel-Süd. Die folgende Etappe – von Langel-Süd über Libur nach Porz-Wahn – wird am 16. April gewandert. Am Samstag danach ist die Etappe von Wahn nach Königsforst dran. Die weiteren Termine – und noch mehr Wanderungen – können im Internet unter www.koelner-eifelverein.de oder unter Tel. 0221/627076 abgefragt werden.

 

Details:

Auf dem Kölnpfad von Zündorf nach Langel

Sa. 09.04.2016 – 14:00 Uhr Start Zündorf, Endhst. KVB Linie 7.

Wa Stufe 1: Zündorf – Frohnhof – Schneppenhof – Langel-Süd, ca. 11 km, Schlusseinkehr möglich.

Wfn.: Ingrid Bröking

Auf dem Kölnpfad von Langel nach Porz-Wahn

Sa. 16.04.2016 – 14:00 Uhr Treffpunkt Zündorf, Endhst. KVB Linie 7, gemeinsame Weiterfahrt mit dem Bus 501 bis Langel Süd.

Wa Stufe 1: Langel Süd – Libur – Porz Wahn, ca. 11 km, Schlusseinkehr möglich.

Wfn.: Ingrid Bröking        

Auf dem Kölnpfad von Porz Wahn zum Königsforst

Sa. 23.04.2016 – 14:00 Uhr Start S-Bf. Porz Wahn, Hst. S 12, S 13 und S 19.

Wa Stufe 1: Wahn – Grengel – Wahner Heide – Königsforst, ca. 12 km, Schlusseinkehr möglich.

Wf.: Dr. Werner Rücker

Gäste sind willkommen, sie können das Wanderprogramm des Kölner Eifelvereins kostenlos ausprobieren (bis drei mal). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach zum Treffpunkt kommen und sich beim Wanderführer melden.
Der Kölner Eifelverein hat den 171 km langen Kölnpfad entlang der Stadtgrenze erfunden, entwickelt, markiert und prüft und pflegt ihn seit der offiziellen Einweihung im September 2008 regelmäßig. Die Kölnpfad-Malergruppe bestehend aus KEV-Mitglieder und externen Kölnpfad-Paten erledigt diese Aufgabe regelmäßig.

Der Kölner Eifelverein hat seinen Sitz in Köln-Höhenhaus (Am Flachsrosterweg 24) und unterhält in Nippes (Steinbergerstr. 3) eine Geschäftsstelle.

Da es in Köln zwei Wandervereine mit ähnlichen Namen gibt und es deshalb immer wieder zu Ungenauigkeiten bei der Schreibweise kommt, freuen wir uns, wenn wir richtig zitiert werden als „Kölner Eifelverein“ (KEV). Der >Kölner Eifelverein< ist als eigenständiger Verein ins Kölner Vereinsregister eingetragen und gehört nicht zum in Düren ansässigen „Eifelverein“ (dieser unterhält in Köln eine Ortsgruppe). Vielen Dank.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *