Flüchtlingshilfe: Jetzt Anträge stellen

ki_headerAus dem Landesprogramm zur Förderung der Integration von Flüchtlingen erhält die Stadt Köln rund 80.550 Euro. Verbände, Vereine und Initiativen können ab sofort Anträge stellen, wenn sie Begegnungsräume schaffen oder Informationsmaterialien erwerben bzw. übersetzen wollen. Die Auszahlung erfolgt in
fest gelegten Pauschalen, die Maßnahmen müssen bis Ende Dezember durchgeführt sein.

„Wir hoffen nun darauf, dass viele Träger und Initiativen am besten gemeinsam mit den Flüchtlingen den Pinsel in die Hand nehmen, Möbel, Kicker, Bibliotheken aufbauen und Informationen aufbereiten und übersetzen, um die Kölner Flüchtlingsarbeit noch besser zu gestalten“, sagt Susanne Kremer Buttkereit, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums Köln.

Antragsberechtigt sind Verbände, Vereine und Initiativen. Sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind, werden Anträge nach Eingangsdatum bewilligt. Weitere Informationen dazu gibt es im Internet auf www.ki-koeln.de/aktuelles.

Aktuell sind 8.408 Flüchtlinge in Einrichtungen der Stadt Köln untergebracht, davon 1.198 vorübergehend in Turnhallen, 1.188 in drei Notaufnahmeeinrichtungen, 2.595 in Hotels und Pensionen und 3.261 in Wohnhäusern und Systembauten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *