Einheitliche Ansprechpartner für Existenzgründer/innen

Der im besten Behördendeutsch benannte „Einheitliche Ansprechpartner nach der „Dienstleistungsrichtlinie für Existenzgründerinnen und Existenzgründer“, kurz: EA, ergänzt seit kurzem das umfangreiche Angebot des Bürgertelefons der Stadt Köln. Sein Serviceangebot richtet sich gezielt an Start-up-Unternehmen. Das Team nimmt sich aber auch anderer Fragen rund um Dienstleistungsbetriebe, Gewerbe und Handwerk an. Was verbirgt sich jedoch hinter diesem Serviceversprechen konkret? Wer wendet sich an den Einheitlichen Ansprechpartner?

Ein Beispiel:

Herr Y ist EU-Bürger und möchte in Köln entweder einen Kiosk, ein Restaurant, eine Schreinerei oder ein Massagestudio eröffnen. Der Lotse dient hier als erste Kontaktperson. Er erläutert Jungunternehmern, welche Schritte zuerst vorzunehmen sind und an wen sie sich wenden müssen. Außerdem kann bei Bedarf eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter beim Ausfüllen der Anträge helfen oder sogar alles erledigen, sodass der Unternehmer zum Schluss alle erforderlichen Genehmigungen in den Händen hält.

Der Einheitliche Ansprechpartner in Köln bietet verlässliche Auskunft zu allen Verfahren, Formalitäten und erforderlichen Unterlagen. Außerdem informiert er darüber, welche Behörden eingeschaltet werden müssen, welche Verbände und Organisationen praktisch unterstützen können und dient als zentrale Anlaufstelle, die bei der Abwicklung der Antrags- und Anmeldeverfahren zur Seite steht. Telefonisch ist der Lotse unter 0221 / 221-33011 erreichbar und ruft ab sofort auch zurück. Er kann zudem per E-Mail kontaktiert werden. Die Diensträume befinden sich am Ottmar-Pohl-Platz 1 in Köln-Kalk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *