70 Jahre Damenkomitee

Damenabend bei den Blau-Wiesse Funke Wahn e.V.

„Das musste gefeiert werden“, sagte sich Sylvia Czakalla, Damenpräsidentin der Wahner Funken, und so wurde beim Damenabend im Februar mit 40 kostümierten Damen der Gesellschaft im „Glaspalast“ des Eltzhof gefeiert. Auch das Porzer Dreigestirn 2020 ließ es sich nicht nehmen vorbeizuschauen und Senatspräsident Rudolf Bergsch spendierte eine Torte, ganz so, wie es sich zu einem runden Geburtstag gehört.

Foto: Barbara Berghausen

Natürlich gab auch „Präsidenten-Kollege“ Detlev Hamer, den Damen die Ehre und fand lobende Worte für die äußerst gute Zusammenarbeit mit dem Damenkomitee, die – durchaus selbstkritisch – nicht immer so harmonisch und konstruktiv war, wie in den vergangenen zweieinhalb Jahren.

„Stolz blicken wir auf das zurück, was uns an Weiberfastnacht 1949 Eva Voosen mit der Gründung des „ordentlichen Damenkomitees“ in die Wiege gelegt hat: die Idee, das die gemeinschaftlich-organisierten Damen mehr als nur „stumme Beitragszahler“ und reine Mitläufer der eher männerdominierten Garde der BWF sind, sondern mit ihrem Zusammenschluss auch eine eigene Interessenvertretung im Verein haben – ein Erbe, welches wir gerne erhalten und weitergeben möchten, denn nur in der Gemeinschaft können wir etwas bewegen.“ so Sylvia Czakalla.

 

 

Beispielhaft sei hier der Einsatz der Damen beim Biwak, dem Wahner Weihnachtsmarkt und bei den diversen Thekendiensten befreundeter Vereine genannt, ohne die viele Veranstaltungen kaum durchführbar wären.

Mit launigen Worten einigen „Anekdoten“ im Gepäck enterten dann die Porzer Tollitäten die Geburtstagsfeier.

Prinz Freddy I. lobte in seiner Rede ebenfalls die gute Gemeinschaft der blauen Funken, bei denen er gemeinsam mit Bauer Sven und Jungfrau Jaci seine ersten karnevalistischen Schritte habe laufen lernen dürfen.

Es hätte kaum besser abgesprochen sein können – war es aber nicht – übergab Damenpräsidentin Sylvia Czakalla, als persönliches Geschenk, 3 leere, blaue Erinnerungskisten. „Für alle guten Eindrücke, Erinnerungen und Erfahrungen, die ihr „eurer Session“ habt sammeln können.“

Mit Torte und gestärktem Gemeinschaftssinn schlossen die Damen ihre Geburtstagsfeier zur späten Stunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *