Porz hat gute Ausbilder

Von links: Roswitha Stock, Gerhard Hollax, Elfi Schoo-Antwerpes (Foto: Hollax)

Von links: Roswitha Stock, Gerhard Hollax, Elfi Schoo-Antwerpes (Foto: Hollax GmbH)

Acht Ausbildungszertifikate hat die Arbeitsagentur Köln gemeinsam mit der Stadt Köln dieses Jahr für kontinuierliche und qualitativ sehr gute Nachwuchsförderung verliehen – drei dieser Zertifikate gingen nach Porz. „Die hier ausgezeichneten Unternehmen investieren in das Beste was wir haben: die Jugend. Gute Ausbilderinnen und Ausbilder stärken das Selbstbewusstsein und helfen, Defizite abzuarbeiten.“, so Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln. Aktuell läuft die bundesweite Woche der Ausbildung. Und Ausbildung ist auch in Kölner Betrieben längst nicht selbstverständlich – nicht einmal jeder fünfte Betrieb bietet Plätze an.

Diese Mal war es im Historischen Rathaus eine Jubiläumsfeier – im zehnten Jahr werden Unternehmen ausgezeichnet. Dabei sind die drei Preisträger aus Porz: Das Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., die Werner Hollax & Co. OHG sowie die Bedachungen Hube GmbH. Überreicht wurden die Zertifikate von Roswitha Stock, Chefin der Kölner Arbeitsagentur, und Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes.

dlr

Jürgen Stern (3.v. links), Leiter DLR-Personalbetreuung mit Ausbildern und Azubis (Foto: Diegeler, DLR)

Das DLR beschäftigt am Standort Porz 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 46 Auszubildende. Für Azubis gibt es einen Einstellungstest. Entscheidend sind nicht die Schulnoten, sondern der persönliche Eindruck, Kreativität, Kultur-, Kunst oder Technikverständnis. Das Spektrum umfasst technische Ausbildungen zum Industriemechaniker-Feingerätebau, technisches Produktdesign Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion, Kaufleute für Büromanagement, Köche und Fotografen (M. Diegeler ist Azubi). Zudem einen dualen Studiengang Informationstechnik (Bachelor of Engineering).

 

hube-z

Preisträger Michael und Martin Hube (Foto: Hube GmbH)

Beim 1967 gegründeten von Gerhard Hollax inhabergerführten Metallbau-Meisterbetrieb Hollax werden vier Azubis Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik. Das Unternehmen bietet pro Jahr einen Ausbildungsplatz an. Vergangenes Jahr kam im Rahmen einer assistierten Ausbildung ein zusätzlicher Azubi hinzu. Dieser Ausbildungsplatz wird intensiver begleitet und es gibt zusätzliche Hilfestellungen bei Lernschwierigkeiten.

Das von Michael und Martin Hube geführte Familienunternehmen Hube bildet seit 1985 ohne Unterbrechung aus. Dass das Unternehmen von der dualen Ausbildung überzeugt ist, zeigen nicht nur die zwei Azubis: Alle Dachdecker-Gesellen wurden selbst ausgebildet und als Fachkräfte übernommen. In einem dreiwöchigen Praktikum zeigen bei Hube Bewerber ihre Motivation, ihr Geschick und ihre Teamfähigkeit. So ist auch ein Auszubildender im Rahmen der assistierten Ausbildung ins Unternehmen gekommen. Wie auch die DLR nimmt der Betrieb zudem am Girls’Day teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *