3 Millionen DEUTZ-Motoren aus Köln-Porz

Die Zentrale (© 2010 DEUTZ AG)

Die Zentrale (© 2010 DEUTZ AG)

Beim Kölner Motorenhersteller DEUTZ ist heute, Mitte Juni 2016, im Hauptwerk in Porz der dreimillionste Motor vom Band gelaufen. Der Motor markiert damit einen weiteren Meilenstein in der langen Geschichte des Unternehmens. Bereits im vergangenen Jahr konnte DEUTZ den neunmillionsten Motor verzeichnen, den der Konzern seit seiner Gründung vor mehr als 150 Jahren weltweit produziert hat.

DEUTZ hatte im Juni 1993 am Standort Köln-Porz eine neue Motorenfabrik in Betrieb genommen, die bereits damals als eine der modernsten in der Welt galt. Köln-Porz ist heute der weltweit wichtigste Montagestandort von DEUTZ und gleichzeitig Sitz der Firmenzentrale. Vor wenigen Wochen hat DEUTZ an diesem Standort in einem neuen Wellenzentrum zusätzlich die Nocken- und Kurbelwellenfertigung aufgenommen und damit einen wichtigen Meilenstein in der Konsolidierung seiner deutschen Standorte erreicht.

Der DEUTZ Konzern ist heute einer der weltweit führenden unabhängigen Motorenhersteller und beschäftigt rund 3.700 Mitarbeiter. Der Full-Line-Motorenspezialist verfügt über eine breite Palette flüssigkeits- und luftgekühlter Motoren in einem Leistungsspektrum von 25 kW bis 520 kW, die unter anderem in Baumaschinen, Landmaschinen, Material Handling-Anwendungen, stationären Anlagen sowie Nutz- und Schienenfahrzeugen zum Einsatz kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie diese Aufgabe: *